2-Im Lichte der Wahrheit

In der Morgendämmerung des Erwachens

Eine winzig kleine Illusion erhob sich und brachte dem Menschen die Verwirrung.
Sie fixierte seinen Geist auf die Trennung, so ein Absurdum.

Sie betrübte ihn mit traurigen Gedanken und begrenzte seinen Geist
auf Körper und Sinne. Ihre Anwesenheit trieb die Liebe hinaus
und das Ergebnis war Leiden.

Nun ist er in der Morgendämmerung eines neuen Bewusstseins
und lernt auf die Stimme der Wahrheit zu hören. Seine Augen öffnen sich,

welch ein Erwachen!

„von GOTT zu dir“

Die Welt, die Scheinbare, mit ihren Gegensätzen präsentiert die Dualität des Menschen und wird durch die Schuld an ihrem Platz gehalten. Die Welt wird erlernt indem sich pausenlos ihre Glaubenssätze wiederholen, bis es fest im Geist des Menschen verankert ist. Folge dessen können wir sagen ist es eine Programmierung des Bewusstseins. Die Anpassung an die Welt der Träume beginnt mit der Geburt und ab einem gewissen Alter ist das Weltbild fest verankert. Von nun an sieht der Mensch im äußeren das Erlernte und stellt sein Weltbild da. So ist es möglich geworden das jeder Mensch seine eigene Welt erschafft, mit seinen speziell gefärbten Ansichten, Überzeugungen und Glaubensmuster. Dabei unabhängig von anderen Menschen oder wie andere es sehen mögen, wobei sich gewisse Gruppen und auch Völker denselben Grundton teilen. Wie weit die Wahrheit darin involviert ist lassen wir im Moment beiseite und kommen später darauf zurück. Der Mensch wird alles tun damit seine Welt Bestand hat, was ihm Sicherheit und auch Überlegenheit verschafft und in jedem Falle wird er sie verteidigen und dieser Konflikt ist überall zu sehen. Hierin spielt der imaginäre Feind eine große Rolle und kann viele Formen annehmen: sei es ein einzelner Mensch, ganze Völkergruppen, eine andere Sichtweise und auch die Krankheit gehört dazu und da gibt es viele wogegen er sich wappnen und auch wehren muss. Schauen wir nun einmal auf das spektakuläre Ereignis was gerade abläuft, wenn ihr versteht was ICH meine. Einen Gegner zu haben bedeutet im Krieg zu sein und wo der Krieg herrscht ist weder Frieden noch die Liebe, sie haben das Weite gesucht. Die imaginären Feinde sind auch im geistigen angesiedelt und darunter gibt es ein besonderes Oberhaupt und der ist im Machtkampf gegen die Liebe und darin gegen GOTT, denn GOTT ist Liebe. Glauben versetzt Berge oder erschafft Alpträume und dieser Alptraum ist ein gewaltiger, der die ganze Menschheit heimgesucht hat. Gedanken sind Kräfte die sich umsetzen und hier steht die Menschheit noch vor einer großen Aufgabe sie zu meistern. Kinder brauchen Träume damit sie spielen können und denen es an Weisheit mangelt sind Kinder. GOTT hat kein Gegenteil und was ER erschaffen hat ist wie ER und besitzt ewiges Leben. Das Ego haben wir bis jetzt nicht erwähnt, dabei spielt es die Hauptrolle im Leben des Menschen, bis er es aufgibt. Es steht ihm völlig frei es zu behalten und seine Erfahrungen darin zu machen und irgendwann löst er sich daraus. Ja selbst die Liebe schützt das Ego bei einem Kinde, bis die Entscheidung getroffen wird zu erwachen. Hier wird die Gnade Gottes ersichtlich, denn es gibt nichts Böses für die Liebe, wohl gibt es Leiden und das hat mittlerweile ein unvorstellbares Ausmaß angenommen. Erschrecke dich nicht über das was wir schreiben, es dient deinem Wohlergehen und wir bringen gemeinsam die Wahrheit ans Licht und die Wahrheit ist Liebe. Es holt dich aus der Angst und bringt dir Heilung an Leib und Seele. ICH wache über dich und helfe dir es zu verstehen! Sei gesegnet mein Kind und wir fahren fort.

Amen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s