Die Essenz der Sühne 18.08.2015

SAM_0084

Wenn Herzen sich verbinden singen die Engel ein Loblied,
und der Himmel lächelt sanft auf sie. Es ist die Rückkehr in den Frieden!

SAM_9565

Widmen wir uns der Essenz und gehen wir gleich in die Praxis über:

Die Entscheidung für die Liebe und den Frieden heilen die Illusion der Trennung und lösen das Ego auf! Es ist die Wahl für die Bruderschaft! Christus wird angenommen und das Ego erfährt seinen Niedergang. Gute Gedanken und jede Handlung aus dem Herzen geboren schaffen ein positives Potenzial und tragen zum Erwachen des Menschen bei. Wir transformieren und erschauen eine neue Welt. Eine Welt im Frieden! Jeder Mensch trägt die Folgen seiner Gedanken und Handlungen. Ob er sich dessen bewusst ist oder nicht, er bestimmt sein Schicksal und nur ihm ist es gegeben es zu verändern. Ihm wird die Vergebung gereicht, die ihn rasch aus dem Leiden führt, wenn er sie annimmt. Es gilt einzig sein Erwachen zu fördern und ihm helfen sich zu erinnern, wer er wahrhaftig ist. Ihm seine Freiheit näher bringen und die Rückkehr in den Frieden erleichtern. Jeder Mensch trägt in sich die Möglichkeit die Harmonie zu fördern, und die Wahl für die Liebe bringt den Frieden mit sich. Je mehr Menschen sich darin verbinden, umso schneller und machtvoller tritt die friedvolle Veränderung herbei. Nur durch die Akzeptanz, Geduld und die Toleranz und das Aufgeben vom Urteilen wird es erreicht, weil es die Basis für den inneren Frieden ist. Nach langen Zeiten kehrt Christus in die Herzen der Menschen ein und mit Ihm die sehr ersehnte Liebe! Heilung und Wohlbefinden sind die natürliche Folge. Alles erfährt eine Umkehrung zum Guten und zum Schönen. Die Harmonie ist wieder hergestellt. Die Lektion wurde verstanden, indem bewusst wird, was ihm die Wahl für das Ego einbrachte. Durch seine göttliche Führung lernt er die Vergebung und während er Ihr vertrauensvoll folgt nimmt er die Sühne an. Sie lehrt ihn die Unterscheidung und bringt ihm die Wahrheit nah und indem er sich für die Liebe entscheidet, kommt ihm die Erkenntnis: Nichts geschah wirklich, alles fand in seinem Geiste statt, nur der Schlaf war über ihn gekommen. Er ist und bleibt wie Gott ihn schuf! Still leuchtet das Licht auf dem heiligen Altar der Sühne. Sanft ist der geliebte Sohn aus dem Traum der Trennung erwacht!

Der Wille Gottes ist vollbracht! Amen

SAM_3421

Die Sühne 1.6.2014

SAM_0528

Das Heilmittel durch die Liebe Gottes

Wenden wir uns wieder diesem Thema zu. Es geht darum die Sühne schlicht und vereinfacht darzustellen, um den Weg aus dem Leiden und in den Frieden zu weisen. Ein uraltes Konzept in einer Leichtigkeit bringen, dass es verständlich ist und eben auch annehmbar wird. Die Sühne ist die Antwort Gottes auf das Ego was gemacht ward, um die Trennung zu erleben. Dafür wurde ein Raum geschaffen wo es sich ereignen konnte und einer ist diese Welt. Eine Welt der Träume! Es brauchte ein Konzept, was den Rahmen bereit stellt und es brauchte Strukturen worin sich das Ganze abspielt. Ein in sich geschlossenes und vollkommenes System sollte es sein, mit einer Verteidigung ausgerüstet, um sich vorzeitig vor der Auflösung zu schützen. Die Trennung konnte nur eine Illusion bleiben, denn das was eins ist kann sich nicht scheiden. Sie lässt sich nicht verwirklichen, aber wir können glauben, dass sie wirklich ist und somit wird sie zu unserer Realität. Jeder der kam kreierte seinen eigenen Traum und es ging um Freude, denn niemand kannte bisher das Leiden. Dies geschah vor langer, langer Zeit und die Freude wurde durch das Leiden ersetzt, nicht immer offensichtlich, doch tief im Inneren wissen wir alle darum. Jedes Kind, welches in diese Welt geboren wird durchläuft eine Anpassung an das System und dies geschieht durch die Erziehung und unsere Umwelt. Da unser Umfeld im Allgemeinen nicht erleuchtet ist, sich im Überlebenskampf befindet und voller Leiden ist übernehmen wir diese Erfahrungen und darin befinden wir uns. So geht es weiter und weiter bis einer diese Kette durchbricht und dadurch viele mit sich zieht. Es sind die Großen, die hin und wieder die Erde besuchen und helfen ein anderes Bewusstsein zu erlangen. Sie sind die Leuchttürme und Wegweiser und wären sie nicht sehe es noch trauriger in dieser Welt aus. Es sind viele die ebenfalls für das Licht wirken, die unbekannt und unbenannt bleiben, die im Stillen und hinter den Kulissen wirken. Es ist nicht so schwierig wie es scheint, denn eine Entscheidung würde ausreichen, um einen grundlegenden Wandel des Bewusstseins herbei zu führen. Erinnern wir uns wer wir sind: Himmlische Wesen, eins mit der göttlichen Quelle, allwissend und allmächtig sind wir. Es brauchte eine Entscheidung, um in dieser Erscheinungswelt einzutauchen und hier liegt der Schlüssel zu unserer Freiheit. Wir können uns anders entscheiden, nur ist es nicht ersichtlich, es ist verschleiert! Wir trafen die Entscheidung zu vergessen wer wir sind und können uns wieder erinnern, das ist alles. Allerdings hört es sich leichter an, als es tatsächlich ist, sonst wären wir schon längst erwacht. Wir sind so tief in unsere Traumwelt versunken, dass wir keinen blassen Schimmer von dem haben, wer wir wirklich sind. Wir schlafen und das Leiden zwingt uns zu einer Veränderung, denn unsere Leidensfähigkeit ist begrenzt. Der Wendepunkt und hier braucht es einen Weg und die richtigen Mittel, um wieder heil und ganz zu werden. Die Sühne ist der Weg auf dem wir sanft im Licht erwachen. Sie ist der Plan Gottes seine geliebten Kinder in die Heimkehr zu bewegen, ihre Alpträume heilen und in glückliche zu verwandeln. Sie ist die Gnade Gottes und bedingungslose Liebe, die alles in ihrem Eins-Sein hält. In der Sühne lernen wir was es mit der Entscheidung auf sich hat und die Schuld unwirklich ist. Sie ersetzt unsere Irrtümer durch die Wahrheit und heilt den Geist durch die Liebe. Sie bringt die Befreiung aus aller Bedrängnis. Die Sühne ist das Prinzip was hinter jeder Heilung steht. Unsere Versöhnung, es ist die Trennung durch die Liebe heilen.

Sie bringt uns den Frieden!SAM_5305

Wie im inneren so im außen!

Alles wendet sich zum Guten!

Der Traum ist der fundamentale Irrtum Gott ließe sich von seiner Schöpfung trennen und daraus resultiert das Leid und Elend was den Menschen bisher heimsuchte. Es ist die Verleugnung der Wahrheit und das Eins-Sein, die Trennung von der Liebe und des Lebens. Welche Auswirkungen es hat spiegelt sich im menschlichen Leben wie auch im weltlichen Geschehen wieder. Wichtig ist die Deutung des Geschehens durch die Liebe damit der Mensch versteht was vor sich geht und in dem Verstehen vergeht die Angst.  Es wird nie eine Trennung von GOTT geben, weil sich die Einheit nicht spalten lässt. Es wäre die Auflösung Gottes, das Leben würde durch den Tod besiegt und die gesamte Schöpfung dem Untergang geweiht. Ist dies glaubhaft? Das besagt, die Korrektur des Irrtums findet im Menschen selber statt durch den Heiligen Geist, seiner von Gott gegebenen Führung.  Die Wahrheit lässt sich nur annehmen oder zurückweisen, aber niemals verzerren. Der Mensch kann es nur in Dankbarkeit akzeptieren, denn hier ruhen sein Frieden und ein begnadetes Leben. Die Wahrheit lässt sich auf jeden Umstand der aus dem Irrtum kommt anwenden und ist die Basis für Wunder. Es bedingt die Unterscheidung indem der Mensch lernt seine innere Heiligkeit wahrzunehmen die ihn schließlich vom Irrtum befreit. Es ist die Rückkehr in ein harmonisches Leben und die Liebe schützt ihn vor allem Ungemach. Er kehrt der Angst den Rücken, denn wo die Liebe angenommen wird ist Angst unmöglich. Es ist letztendlich ganz einfach, wenn wir das Grundprinzip der Täuschung verstehen worauf der Irrtum sich gegründet hat und das legen wir gemeinsam offen. Es ist wie ein Spiel mit neuen Regeln und hier genießt der Mensch den göttlichen Beistand und ihre Führung, wenn er sich dafür entscheidet!

Nun stelle sich jeder hier die Frage: Lässt sich der Irrtum nicht viel leichter beheben, anstatt den mühsamen Weg der Krankheit gehen oder diesen verheerenden Überlebenskampf führen gegen alles und jeden?

Wer hier die Wahrheit sieht, weiß wo seine Kraft und Stärke liegt!

Seid gesegnet in der Liebe Christi!

Der Traum?! – Nov.2015

SAM_9793

Der Mythos, ein Mysterium?

In Sagenhaftem und Legenden ist der Mythos eingewoben. Scheinbar Märchenhaft zieht es durch alle Zeiten und bewegt Gemüter. Es ist ein Mysterium, wenn wir nicht sehen, sind unsere Augen jedoch geöffnet tritt es klar zu Tage! Es ist die Täuschung, die Verblendung in ihrer Wirkungsweise, die den Gottessohn in die Verirrung führte. Sie bezieht ihre Macht allein durch seinen Glauben, den er ihr so bereitwillig schenkt und schenkte. Von da an bewegt er sich in eine Welt der Träume, der Schlaf ist über ihn gekommen! Er zollt Tribut, denn sie hält ihn von der Liebe fern und verwirrt den Geist. Der Schmerz seiner Verlassenheit ist groß und er ist jenseits allen Friedens. In seiner Ohnmacht und im Zorn wendet er sich gegen seine Brüder, die so heilig sind wie er, in der Hoffnung die Erlösung da zu finden. In Wahrheit ruft er einzig nur nach Liebe! Er verdient Mitgefühl und vor allem braucht er unsere Liebe. Gewähren wir ihm alle Hilfe die er bereit ist in seinem Leiden anzunehmen. Beweisen wir ihm dass die Liebe stärker ist, als jede Verurteilung. Helfen wir ihm in der Vergebung und lehren wir unser Eins-Sein durch das Beispiel, denn darin werden wir, so wie auch er heil und ganz gemacht. So wirken das göttliche Gesetz des Ausgleichs und der Harmonie. Es ist die Sühne in ihrer Anwendung, unsere Heilung und es ist die Erlösung aus dem Traum des Getrennt-seins!

Es ist unser Erwachen im Licht!

SAM_4089

3-Der Heilsplan Gottes

Liebende Worte zum Abschluss

Die Umkehrung von der Illusion zur Wahrheit ist nicht so schwierig wie es scheint. Was es braucht ist Geduld, Ausdauer, die Hingabe an Deine Heilige Führung und vergessen wir nicht die Akzeptanz, denn sie entmachtet die Illusion. In dem Moment wo Du die Unterscheidung lernst beginnt Dein Erwachen. Die Voraussetzung für Dein Lernen das Du verstehst oder begreifst, dass Du Nichts weißt, und all Dein  erlerntes Dich behindert statt zu fördern. Das Lernen dieser Welt dient einzig ihrer Aufrechterhaltung auf Kosten des Friedens und den gewinnen wir zurück. Die Illusionen an sich sind nichts, doch die wahre Wirklichkeit dieser Welt birgt alles, vor allem Freude und eine unvergleichbare Schönheit. Die Wahrnehmung wird erlernt und in der Unterscheidung wird die Sichtweise neu ausgerichtet und das Ergebnis ist umwerfend. Es sind Konzepte, Strukturen die der Wahrnehmung zugrunde liegen und diese werden ersetzt durch die Konzepte der Liebe, immer Deiner Situation und Deinem Verständnis angepasst, um Dich nicht zu überfordern. Es sind noch viel mehr Geschenke die Dich hier erwarten, doch vor allem Deine Mühsal geht zu Ende. Das Drama was sich in der Welt abspielt sind ausagierte Träume und haben keine Realität, doch sie beeinflussen Deine Wirklichkeit und bedeutet Leiden. Kannst Du die Wahrheit von den Illusionen trennen lässt Du Dich nicht mehr täuschen, dann hast Du die Basis für den Frieden. In Stille lösen sich die Illusionen auf und Deine Welt ist wieder schön und freundlich. Du erkennst Deine eigene Wirklichkeit. Keine Kritik ist mehr in Dir und keine Angst, denn Du verstehst und jedem Menschen dem Du begegnest schenkst Du Frieden. Die Liebe dehnt sich aus in Dir und verbindet Dich mit Deinem Bruder und hält Euch sanft mit sich vereint.

Sei gesegnet mein Kind und ich liebe Dich, Amen.

GOTT hütet Dich!

Der VATER gab Dir Seinen Heiligen Geist,
damit er Dich sicher durch das Reich der Träume führe.

Ich habe es nie in Betracht gezogen das Thema Unterscheidung über den Blog zu behandeln, weil ich dachte es brauchte die persönliche Begegnung, denn wir bewegen uns im Bereich des Unbekannten und hier ist Führung nötig. Es ist sehr wohl möglich und in dieser Einsicht sah ich ein Zusammenwirken auf höherer Ebene mit unserer gemeinsamen göttlichen Führung, was mir die Sicherheit gab den Schritt zu tun. Angesichts dessen was in der Welt geschieht und auch in uns, brauchen wir etwas was uns hilft und wir verstehen was es bedeutet. Außerdem ist es der einzige Weg, aus meiner Sicht, der uns direkt in den Frieden  führt. Darin sah oder sehe ich meine Mittlerposition, Dir zu helfen damit Du sie in Dir wieder erkennst und ist ein Teil des Wirkens mit IHM.  Hier lenken wir die Wahrnehmung auf das was in Dir wahr ist, so dass es Dir bewusst wird. Ein persönlicher Kontakt ist nicht unbedingt erforderlich und es sind keine Bedingungen daran verknüpft, es geht lediglich um die Verbindung zu Deiner inneren Führung die Dich bereits erwartet. Hier findet das Zusammenwirken statt und Du wirst verstehen was ich meine aufgrund Deiner Erfahrung. Sie ist da und war es immer, trägt Dich durch alle Hindernisse und die Verantwortung für Deine Heimkehr in den Frieden. Durch die Unterscheidung nimmst Du sie gewahr, dies ist alles. Allerdings erkennst Du auch darin das Spiel der Illusion, die Maya, und wenn Du es durchschaust nimmst Du es nicht mehr ernst und lachst darüber, was Dir jetzt noch nicht möglich ist. Es steht Dir völlig frei es anzunehmen oder  zurückzuweisen und schließt Du Dich unserer Reise an, die eine Reise zu Dir ist, stehst Du in der Veränderung. Sie führt Dich aus der Angst in die Liebe und Dir wird bewusst: GOTT hütet Dich! Was ist die Voraussetzung für diesen Geisteswandel? Deine Bereitschaft Dich darauf einzulassen! Die Liebe sagt: Dein Vertrauen muss nicht vollständig sein, nur soweit wie Du siehst das es Dir Vorteile bringt und daran wächst es. Die Menschheit ist einer Phase des Erwachens was es noch nie gegeben hat und worauf es jetzt ankommt ist sich zentrieren und  nicht mitreißen lassen durch die herrschende Verwirrung und den Frieden wahren. Dies wird nur möglich durch das Vertrauen in die innere Heilige Gegenwart und der damit verbundenen Gewissheit, dass sich am Ende alles zum Guten wendet. Das Vertrauen erlernen wir durch Erfahrung, die uns die Liebe lehrt und hier stehen wir auf festem Boden und die Stürme des Lebens können uns nicht entwurzeln. Wir werden zu den Leuchttürmen an denen sich die Unsicheren orientieren können und leisten damit einen unschätzbaren Dienst für alle Menschen.

GOTT segnet und hütet Dich!

GOTT segnet Dich!

Persönliche Worte an die Geliebten:

Alles was nicht Liebe ist hat keine Wirklichkeit, es ist der Traum der Trennung, darum: ERWACHE! Die Erlösung ist nicht für das was oder wer Du bist, denn dies braucht keine Erlösung! Sie ist für das was Du glaubst zu sein:

Der Traum aus dem Du nun erwachst!

Es ist mir eine Herzensangelegenheit in der kommenden Zeit  näher darauf eingehen was im obigen Text geschrieben steht und mich ausschließlich diesem Thema widmen. Und ich bin mir sicher es wird Dir in allen Bereichen Deines Lebens helfen. Über die Entscheidung habe ich schon ausführlich geschrieben und nun richten wir unser Augenmerk auf die Unterscheidung,  damit das Leben wieder leicht und fröhlich wird. Hier an dieser Stelle möchte ich die Beiträge „Die Stimme der Wahrheit“ und „Die Liebesgabe“ hervorheben, die eigentlich in sich identisch sind und darum geht es. Die Stimme der Wahrheit ist die Heilige Gegenwart im Menschen, die ihn sicher in den Hafen des Friedens führt und ihr schenken wir unsere ganze Achtsamkeit. Hier und nur hier ruht unsere Erlösung aus jeder Bedrängnis. Welchen Namen wir ihr geben bleibt jedem selbst überlassen und ist höchst persönlich. Willst  Du Dich unserer Reise anschließen, bist Du herzlichst willkommen und, es ist eine Entscheidung. Im folgenden Beitrag: „ GOTT hütet Dich“, werde ich es näher erläutern und nach einer kurzen Pause werde ich damit beginnen und ins Detail gehen. Außerdem möchte ich von Zeit zu Zeit einige Erlebnisse mit IHM einflechten, um zu verdeutlichen was alles möglich wird vertrauen wir der Liebe. Sie hält uns sanft in ihren Armen geborgen, nimmt uns jegliche Angst, klärt unseren Geist und hilft uns in der Unterscheidung was die Wahrheit in uns ist und wir erkennen wer wir sind und unsere Beziehung zum Ganzen. Es ist die wahre Bedeutung der Sühne, ist reine Gnade und die grenzenlose Liebe vom Schöpfer der uns nach Seinem Ebenbild erschaffen hat. Diese Verbindung in sich spüren, leben, hören und alle Verzweiflung endet. Wir fühlen uns nicht mehr verlassen, einsam, sondern geborgen und aufgehoben, denn wir sind eingebettet in etwas was sich nicht beschreiben lässt, wohl aber fühlen, denn wir sind fühlende Wesen. Haben wir es in uns wieder erkannt, erleben wir es bewusst und es beginnt etwas völlig Neues: es ist ein Abenteuer im Vergleich zu dem was wir im Alltäglichen  erleben. Unser Dasein bekommt wieder einen Sinn und die Trostlosigkeit nimmt ihr Ende. Wir hören sie in gewissen Momenten wie die Inspiration, doch erleben wir es  meistens nur flüchtig. Es bewusst erleben und ausdehnen, bis die Verbindung konstant bleibt, ist der eigentliche Erwachungsprozess und hier lernen wir die Unterscheidung. Die  Wahrnehmung verändert sich und darin unser Weltbild. Wir spüren Frieden und unsere Augen öffnen sich für die Wahrheit, wir sind wieder im Kontakt mit der Wirklichkeit. Die Heilige Gegenwart schenkt Dir Gewissheit, dass Du in ihren Armen sicher aufgehoben bist und Du wirst erkennen, dass sie immer da war, Du hast sie nur nicht wahrgenommen. Es sind persönliche Erfahrungen und jeder Mensch erlebt es auf seine eigene Weise und seinem Verständnis angepasst. Von daher sei ganz unbesorgt, die Liebe weiß mit Dir zu reden und was Du brauchst, um zu verstehen. Kein Mensch kann uns dies geben, nur die unendliche Liebe die in jedem von uns ist, und hier werden wir wie die  Kinder, Kinder Gottes und das Himmelreich ist nah. GOTT segnet Dich!

Aus dem Kurs in Wundern:

Die Wahrheit ist wahr.
Nichts anderes ist von Belang, nichts anderes ist wirklich
und alles Übrige ist nicht vorhanden.
Lass MICH für dich die eine Unterscheidung treffen,
die du nicht treffen kannst, aber erlernen musst.
Dein Glaube an nichts täuscht dich. Schenke MIR deinen Glauben
und ICH werde ihn sanft an den heiligen Ort legen wo er hingehört.
Dort wirst du keine Täuschung finden, sondern nur die einfache Wahrheit.
Und du wirst sie lieben, weil du sie verstehen wirst.

Amen

Die Überwindung

Widerstand macht Illusionen wirklich!

Widerstehe nicht dem Übel,
sondern überwinde es durch die Wahrheit wer du bist:

Ein heiliges Kind Gottes, so vollkommen wie dein Vater dich erschuf
und für ewig eins mit Ihm. Bekräftige die Wahrheit über dich
und alle Illusionen müssen weichen.

Die Liebe steht dir sanft zur Seite.

4-Zurück in die Einheit

Das Resümee:

Der Weg zum ewigen Frieden.

Jeder Mensch strebt seiner Erleuchtung entgegen, ob er es weiß oder nicht und ist seine heilige Bestimmung und seine Rückkehr in die Einheit mit Gott dem Vater. In der letzten Instanz muss jeder Mensch durch den Graben der Illusion, den wir das Labyrinth bezeichnen und der Weg führt mitten hindurch. Trotz aller Vorbereitung ist es nicht leicht, mit einer Wegbeschreibung jedoch viel einfacher und das ist nun gegeben. Die Liebe Gottes begleitet ihn und hier liegt der Garant für sein Gelingen. Wohlweislich wird er geschützt, bis er die nötige Reife hat und erst dann öffnet sich ihm die Pforte. Hoch erhobenen Hauptes schreitet er hindurch und stellt sich der großen Herausforderung, die Illusion der Trennung von seinem göttlichen Selbst Christus zu transzendieren. Letztendlich ist es ganz einfach: eine Entscheidung brachte ihm sein Dilemma und seine Entscheidung erlöst ihn daraus. Ersetzt er die Konzepte der Trennung durch die Wahrheit der Liebe indem er seine göttliche Führung annimmt und damit die Sühne lösen sich seine Alpträume auf und er wird frei. Das Ego transzendiert sich, wird unerwünscht und schließlich gänzlich abgelegt. Es sind noch nicht alle bereit ihre Träume aufzugeben und diejenigen die voller Lebenslust und Abenteuer ihre Welt genießen und erkunden wollen werden ebenso gefördert. Hier geht es um keine Religion, sondern um die Wahrheit und das Glücklich-Sein, das Geburtsrecht eines jeden Menschen. Es geht um den Frieden, die Freude und ein frohes Erwachen. Alles und jedes hat seine Zeit und so reift der Mensch in sein großes ICH hinein. Die Sühne ist für alle und bringt dem Menschen nur Glück und Segen. Unmerklich gleitet die Welt in den Himmel, der Plan der Sühne.

Wir transformieren und erschauen eine neue Welt:

Eine Welt im Frieden!

3-Die Verwechselung

Stille Gespräche-Dez.2012

Nun kommt die Frage nach dem „Warum“ und ich beschrieb es schon als ein Abenteuer in Zeit und Raum, doch für mich liegt da ein immer noch ein großes Geheimnis verborgen. Welches? Und wiederholt stellt sich mir die Frage warum das Leiden, wenn es ein Spiel ist?

Möchtest DU mir dazu einiges sagen?

Das was als ein Spiel gedacht, als ein Abenteuer in Zeit und Raum ist zu einer Falle, einem Verhängnis für den Gottessohn geworden. Gänzlich unerwartet und völlig unverhofft ist eine Verwechselung aufgetreten und das Ego ist von dem Irrtum besessen, es sei der Gottessohn und der Geist sei der Körper. Der Gottessohn lebt in der Verwirrung und weiß aus seinem Alptraum nicht hinaus. Nun lebt er in dem Wahne ein Körper zu sein und in dem Glauben er habe den Himmel zerschlagen, seinen Vater vom Thron gehoben und das Böse als Ersatz darauf gesetzt. Tiefer Schmerz und ein unfassbares Leiden begleiten ihn seitdem und er findet weder Frieden noch Trost. Sucht dort wo er nicht finden kann, erschafft sich seine Träume in denen er die Erfüllung seiner Sehnsucht erhofft, die immer wieder zerschlagen und nichts anderes zurücklassen als eine blasse Erinnerung die irgendwann erlischt. Er scheint in dem Spiele verloren gegangen und büßt seinen Wunsch nach der Trennung mit bitteren Leiden. In der Tiefe fühlt sich das Ego vom Geiste bedroht und ist stets zum Angriff bereit. Es weiß, wenn dieser erwacht er es sofort und ohne Umschweife auflösen wird. Der Gottessohn machte das Ego für sich wirklich durch seinen Glauben und entzieht er seinen Glauben löst es sich auf, so wirken Illusionen. So machte er sich seine eigene kleine Welt um darin zu spielen. Machte sich eine Persönlichkeit, hauchte ihr das Leben indem er mit es identisch wurde und herrschte als unumschränkter Herrscher in seinem kleinen und abgesonderten Reich. Nichtsahnend und dessen zum Trotz erhob es sich und wendet sich gegen ihn, dies ist ein Absurdum schlechthin, wenn man die Wahrheit bedenkt: Eine kleine Illusion erhob sich gegen den Gottessohn und hält ihn in einer unvorstellbaren Versklavung gefangen. Sich gegen den Sohn erheben, bedeutet ebenfalls sich gegen den Vater erheben, denn sie bilden eine Einheit und diese ist unantastbar, unzerstörbar und sie ist Liebe. Es glaubt wahrhaftig an seinem Sieg, es ist lachhaft und nicht zu glauben, aber in seinen Auswirkungen nicht zu unterschätzen und diese spiegelt das ganze Leiden wieder. Da sich der Sohn mit dem Ego identisch glaubt, denkt er, dass er es sei und es wahr ist was die Stimme der Täuschung ihm beständig einflüstert und er es getan habe. Er stellt es nicht einmal in Frage, weil seine Sinne ihm immer dieselbe Botschaft bringen und kein Zweifel berührt sie. Trennung und Spaltung, sowie Hass und Zwietracht, Krankheit, Leiden, Elend und Tod sind die Botschaften die seine Wahrnehmung ihm bringt. Der Sohn, als der Macher des Egos kann es nur durch seine Entscheidung auflösen. Macher deshalb, das Ego wurde gemacht und nicht erschaffen, denn erschaffen bedeutet verewigen. Was sicher des Egos Bestreben ist, aber nicht gelingen wird. Das System der Täuschung, auch als Labyrinth bezeichnet ist des Egos Schutz und hat die einzige Aufgabe den Glauben an die Trennung zu erhalten und diesen stets zu erneuern. Damit erfährt es sein Leben und dies ist der ewige Krieg indem der Mensch sich befindet. Nichts was ein Gottessohn will oder macht ist klein und selbst in den Illusionen nicht. Die Trennung ist eine Illusion, ein Spiel sollte es sein und was ist daraus geworden. Um dieses Wahn System aufzulösen und ihn von der Angst befreien brauchte es einen besonderen Plan. Etwas was ihm hilft sich zu erinnern und ihn motiviert zu erwachen und dieser Plan ist die Sühne. Sie führt ihn sanft in den Frieden zurück und in die Einheit mit sich und dem Vater. Ihm wird der Traum von der Vergebung geschenkt, der seinen Geist heilt, wenn er bereit ist. Darin wird ihm gezeigt, dass alles nicht wirklich ist, sondern nur in seiner Fantasie, in seinem Geiste stattfand. Das es nur auf seine Wahl ankommt, auf das was er wirklich will und das darin seine Befreiung liegt. Ein Alptraum hielt ihn gefangen und es geht nur darum daraus zu erwachen und somit sind Angst und Schrecken vergangen. Sein Alptraum verwandelt sich in einen glücklichen, der nur die Liebe und die Einheit wiederspiegelt. Das Ego löst sich endgültig auf indem er es durchschaut und damit transzendiert und das Böse gibt es nicht mehr. Der Frieden kehrt in seinem Geiste ein, die Liebe zu ihm zurück und alle sind froh über sein Erwachen und überglücklich ihn wieder in die Arme zu schließen. Die Erinnerungen verblassen, bis nichts mehr von all dem zurückbleibt und der Himmel ist wieder gänzlich vereinigt, Amen.

4- Zurück in die Einheit