Bild

Tagesbotschaft-1

„von GOTT zu dir“

Alle „Träume“ die den Willen Gottes wiederspiegeln
realisieren sich! Sei gesegnet mein Kind, Amen!

Wie im inneren so im außen!

Alles wendet sich zum Guten!

Der Traum ist der fundamentale Irrtum Gott ließe sich von seiner Schöpfung trennen und daraus resultiert das Leid und Elend was den Menschen bisher heimsuchte. Es ist die Verleugnung der Wahrheit und das Eins-Sein, die Trennung von der Liebe und des Lebens. Welche Auswirkungen es hat spiegelt sich im menschlichen Leben wie auch im weltlichen Geschehen wieder. Wichtig ist die Deutung des Geschehens durch die Liebe damit der Mensch versteht was vor sich geht und in dem Verstehen vergeht die Angst.  Es wird nie eine Trennung von GOTT geben, weil sich die Einheit nicht spalten lässt. Es wäre die Auflösung Gottes, das Leben würde durch den Tod besiegt und die gesamte Schöpfung dem Untergang geweiht. Ist dies glaubhaft? Das besagt, die Korrektur des Irrtums findet im Menschen selber statt durch den Heiligen Geist, seiner von Gott gegebenen Führung.  Die Wahrheit lässt sich nur annehmen oder zurückweisen, aber niemals verzerren. Der Mensch kann es nur in Dankbarkeit akzeptieren, denn hier ruhen sein Frieden und ein begnadetes Leben. Die Wahrheit lässt sich auf jeden Umstand der aus dem Irrtum kommt anwenden und ist die Basis für Wunder. Es bedingt die Unterscheidung indem der Mensch lernt seine innere Heiligkeit wahrzunehmen die ihn schließlich vom Irrtum befreit. Es ist die Rückkehr in ein harmonisches Leben und die Liebe schützt ihn vor allem Ungemach. Er kehrt der Angst den Rücken, denn wo die Liebe angenommen wird ist Angst unmöglich. Es ist letztendlich ganz einfach, wenn wir das Grundprinzip der Täuschung verstehen worauf der Irrtum sich gegründet hat und das legen wir gemeinsam offen. Es ist wie ein Spiel mit neuen Regeln und hier genießt der Mensch den göttlichen Beistand und ihre Führung, wenn er sich dafür entscheidet!

Nun stelle sich jeder hier die Frage: Lässt sich der Irrtum nicht viel leichter beheben, anstatt den mühsamen Weg der Krankheit gehen oder diesen verheerenden Überlebenskampf führen gegen alles und jeden?

Wer hier die Wahrheit sieht, weiß wo seine Kraft und Stärke liegt!

Seid gesegnet in der Liebe Christi!

Der Traum?! – Nov.2015

SAM_9793

Der Mythos, ein Mysterium?

In Sagenhaftem und Legenden ist der Mythos eingewoben. Scheinbar Märchenhaft zieht es durch alle Zeiten und bewegt Gemüter. Es ist ein Mysterium, wenn wir nicht sehen, sind unsere Augen jedoch geöffnet tritt es klar zu Tage! Es ist die Täuschung, die Verblendung in ihrer Wirkungsweise, die den Gottessohn in die Verirrung führte. Sie bezieht ihre Macht allein durch seinen Glauben, den er ihr so bereitwillig schenkt und schenkte. Von da an bewegt er sich in eine Welt der Träume, der Schlaf ist über ihn gekommen! Er zollt Tribut, denn sie hält ihn von der Liebe fern und verwirrt den Geist. Der Schmerz seiner Verlassenheit ist groß und er ist jenseits allen Friedens. In seiner Ohnmacht und im Zorn wendet er sich gegen seine Brüder, die so heilig sind wie er, in der Hoffnung die Erlösung da zu finden. In Wahrheit ruft er einzig nur nach Liebe! Er verdient Mitgefühl und vor allem braucht er unsere Liebe. Gewähren wir ihm alle Hilfe die er bereit ist in seinem Leiden anzunehmen. Beweisen wir ihm dass die Liebe stärker ist, als jede Verurteilung. Helfen wir ihm in der Vergebung und lehren wir unser Eins-Sein durch das Beispiel, denn darin werden wir, so wie auch er heil und ganz gemacht. So wirken das göttliche Gesetz des Ausgleichs und der Harmonie. Es ist die Sühne in ihrer Anwendung, unsere Heilung und es ist die Erlösung aus dem Traum des Getrennt-seins!

Es ist unser Erwachen im Licht!

SAM_4089

Aus einer anderen Sicht-Nov. 2015

_MG_3404

Hinter jeder Bedrängnis wartet das Licht!

Sie drängt den Menschen in die Entscheidung und dies ist die Bedrängnis, denn jeder der das Ego wählt, entscheidet sich fürs Leiden. Übt er stattdessen die Vergebung und ist ihm einzig die Liebe und der Frieden wichtig untersteht er anderen Gesetzen. Er hat die Sühne angenommen und der Himmel steht ihm Gnaden-reich zur Seite und bringt ihn heil hindurch!

SAM_2342

Das weltliche Geschehen dringt in meine kleine Welt des Friedens und ich nehme die Erschütterung wahr. Es stellt sich mir die Frage, was tue ich, um dieses Leid zu lindern? Meine kleinen Schriften über eine schöne heile Welt, was bringen sie dem Menschen im Angesicht dessen, was sich da entfesselt?

Die Antwort kam, wie ich sie nicht erwartete:
Vor meinem inneren Auge verschwimmen Zeit und Raum und ich weiß nicht
bin ich in der Vergangenheit, in der Gegenwart? Ist das was ich sehe
Wirklichkeit, oder ist es ein Traum?

Die Bestie, (der Mythos) hat sich erhoben und richtet Verwüstungen an, sie bedrängt die Welt. Sie verschlingt alles, keine Gnade ist in ihr und keine Gnade lässt sie walten. Jeder, der ihr zu Diensten ist fällt ihr zum Opfer und die Erschütterung ist groß. All jene, die ihr in der Bedrängnis standgehalten und die der Liebe folgen werden sanft hinaus geführt. Kinder Gottes werden sie genannt, längst haben sie die Erprobung überstanden. Der Mensch wird in die Waagschale geworfen und gewogen und hier regiert die göttliche Gerechtigkeit. Jeder gute Gedanke und jede Handlung aus der Liebe geboren schenken ihm die Freude und den Frohsinn und all das, was er der Liebe verweigerte fehlt zu seinem Glück. Nun bringt er seine Ernte ein und ist sich dessen nicht bewusst, dass er sein Leiden selbst erschaffen. Er kreierte einen Traum, indem er eine Rolle spielt und diese hat sich gegen sein wahres Selbst gewandt und seine Not ist groß. Er vergaß, dass es seine Entscheidung gegen die Liebe war, die ihm das Elend brachte. Der VATER in Seiner Gnade und Barmherzigkeit schenkt ihm Gehör und hilft ihm durch Seine Boten sich seiner wieder zu erinnern. Sie lehren ihm die Vergebung und die Bruderschaft. Helfen ihm seine Entscheidung zu finden, denn nur seine Wahl für die Liebe wird ihm die Erlösung bringen. Lehren ihn, dass alle Ängste unbegründet sind und seine Einheit mit dem VATER ewig und unantastbar ist. Dies ist die Umkehr, der Wendepunkt in seinem Leben. Tief in sich ist er bekehrt, fühlt eine große Sehnsucht nach dem Frieden, fühlt Schmerz, die Reue und das feste Gelöbnis einer Sinnesänderung. Ein neuer Weg wird ihm gewiesen, ein Weg auf dem er glücklich ist. Ein Weg, auf dem er lernt seinem wahren Selbst treu zu bleiben!

Nun sind die Engel da und helfen ihm in der Erprobung.IMG_1558

3-Der Heilsplan Gottes

Liebende Worte zum Abschluss

Die Umkehrung von der Illusion zur Wahrheit ist nicht so schwierig wie es scheint. Was es braucht ist Geduld, Ausdauer, die Hingabe an Deine Heilige Führung und vergessen wir nicht die Akzeptanz, denn sie entmachtet die Illusion. In dem Moment wo Du die Unterscheidung lernst beginnt Dein Erwachen. Die Voraussetzung für Dein Lernen das Du verstehst oder begreifst, dass Du Nichts weißt, und all Dein  erlerntes Dich behindert statt zu fördern. Das Lernen dieser Welt dient einzig ihrer Aufrechterhaltung auf Kosten des Friedens und den gewinnen wir zurück. Die Illusionen an sich sind nichts, doch die wahre Wirklichkeit dieser Welt birgt alles, vor allem Freude und eine unvergleichbare Schönheit. Die Wahrnehmung wird erlernt und in der Unterscheidung wird die Sichtweise neu ausgerichtet und das Ergebnis ist umwerfend. Es sind Konzepte, Strukturen die der Wahrnehmung zugrunde liegen und diese werden ersetzt durch die Konzepte der Liebe, immer Deiner Situation und Deinem Verständnis angepasst, um Dich nicht zu überfordern. Es sind noch viel mehr Geschenke die Dich hier erwarten, doch vor allem Deine Mühsal geht zu Ende. Das Drama was sich in der Welt abspielt sind ausagierte Träume und haben keine Realität, doch sie beeinflussen Deine Wirklichkeit und bedeutet Leiden. Kannst Du die Wahrheit von den Illusionen trennen lässt Du Dich nicht mehr täuschen, dann hast Du die Basis für den Frieden. In Stille lösen sich die Illusionen auf und Deine Welt ist wieder schön und freundlich. Du erkennst Deine eigene Wirklichkeit. Keine Kritik ist mehr in Dir und keine Angst, denn Du verstehst und jedem Menschen dem Du begegnest schenkst Du Frieden. Die Liebe dehnt sich aus in Dir und verbindet Dich mit Deinem Bruder und hält Euch sanft mit sich vereint.

Sei gesegnet mein Kind und ich liebe Dich, Amen.

GOTT hütet Dich!

Der VATER gab Dir Seinen Heiligen Geist,
damit er Dich sicher durch das Reich der Träume führe.

Ich habe es nie in Betracht gezogen das Thema Unterscheidung über den Blog zu behandeln, weil ich dachte es brauchte die persönliche Begegnung, denn wir bewegen uns im Bereich des Unbekannten und hier ist Führung nötig. Es ist sehr wohl möglich und in dieser Einsicht sah ich ein Zusammenwirken auf höherer Ebene mit unserer gemeinsamen göttlichen Führung, was mir die Sicherheit gab den Schritt zu tun. Angesichts dessen was in der Welt geschieht und auch in uns, brauchen wir etwas was uns hilft und wir verstehen was es bedeutet. Außerdem ist es der einzige Weg, aus meiner Sicht, der uns direkt in den Frieden  führt. Darin sah oder sehe ich meine Mittlerposition, Dir zu helfen damit Du sie in Dir wieder erkennst und ist ein Teil des Wirkens mit IHM.  Hier lenken wir die Wahrnehmung auf das was in Dir wahr ist, so dass es Dir bewusst wird. Ein persönlicher Kontakt ist nicht unbedingt erforderlich und es sind keine Bedingungen daran verknüpft, es geht lediglich um die Verbindung zu Deiner inneren Führung die Dich bereits erwartet. Hier findet das Zusammenwirken statt und Du wirst verstehen was ich meine aufgrund Deiner Erfahrung. Sie ist da und war es immer, trägt Dich durch alle Hindernisse und die Verantwortung für Deine Heimkehr in den Frieden. Durch die Unterscheidung nimmst Du sie gewahr, dies ist alles. Allerdings erkennst Du auch darin das Spiel der Illusion, die Maya, und wenn Du es durchschaust nimmst Du es nicht mehr ernst und lachst darüber, was Dir jetzt noch nicht möglich ist. Es steht Dir völlig frei es anzunehmen oder  zurückzuweisen und schließt Du Dich unserer Reise an, die eine Reise zu Dir ist, stehst Du in der Veränderung. Sie führt Dich aus der Angst in die Liebe und Dir wird bewusst: GOTT hütet Dich! Was ist die Voraussetzung für diesen Geisteswandel? Deine Bereitschaft Dich darauf einzulassen! Die Liebe sagt: Dein Vertrauen muss nicht vollständig sein, nur soweit wie Du siehst das es Dir Vorteile bringt und daran wächst es. Die Menschheit ist einer Phase des Erwachens was es noch nie gegeben hat und worauf es jetzt ankommt ist sich zentrieren und  nicht mitreißen lassen durch die herrschende Verwirrung und den Frieden wahren. Dies wird nur möglich durch das Vertrauen in die innere Heilige Gegenwart und der damit verbundenen Gewissheit, dass sich am Ende alles zum Guten wendet. Das Vertrauen erlernen wir durch Erfahrung, die uns die Liebe lehrt und hier stehen wir auf festem Boden und die Stürme des Lebens können uns nicht entwurzeln. Wir werden zu den Leuchttürmen an denen sich die Unsicheren orientieren können und leisten damit einen unschätzbaren Dienst für alle Menschen.

GOTT segnet und hütet Dich!

Das Licht ist in Dir!

IMG_7099

Beitrag vom 27.08.2014

Durch Deine Hingabe erreiche die Erleuchtung!

Ist die Entscheidung für die Liebe und dem Frieden in Dir fest geworden, ist Dein Eins-Sein mit dem heiligen Willen wieder hergestellt. Du erlerntest die Vergebung, hast die Sühne angenommen und bist in Kommunikation mit Deinem Heiligen Führer. Nun kommt es auf Deine Hingabe an und diese gründet sich auf Deine Gottesliebe. Selbst wenn Du nicht weißt wo sie ist, sei getrost, sie ist das einzige in Dir was sicher ist. Niemand begibt sich auf dem Heimweg ohne sie in sich zu spüren, weil sie der Antrieb für die Gottsuche ist. Deine Ankunft im Himmelreich bedeutet nicht, dass Du den Körper verlässt. Es ist Deine Befreiung die Dich erwartet, die Liebe und der Frieden. Es ist Deine Reinheit und Deine Schönheit, Dein herrliches Eins-Sein und Dein Glück. Die Hingabe und das Vertrauen sind Aspekte der Liebe und nur durch Deine Hingabe ist Dir die Erleuchtung gewiss. Es ist Dein Erwachen im Licht! Durch das Vertrauen bleibt Deine Hingabe stabil und wie oft der Zweifel sich auch erhebt, er fasst keinen Boden mehr, ist eher wie ein Windhauch der über Dich hinweg weht. Verlässt Dich trotzdem mal der Mut im Angesicht dessen was Dir die Gedanken und der Zweifel sagen, wisse:

Die Wahrheit ist wahr, nichts anderes ist wirklich
und die Wahrheit ist Liebe!

Vertraue dem Lichte und gebe Dich immer wieder dem göttlichen Willen hin. Hier bist Du sicher aufgehoben und hier ruht Deine Erlösung. Die Hingabe an dem Willen Gottes ist der Niedergang des Egos und damit transzendiert es sich. Die Geduld und die Akzeptanz stehen Dir bei, als ein fester Bestandteil des Vertrauens. Hinzu gesellt sich nun die Ausdauer, denn Du weißt um Dein Erreichen. Die wichtigsten Begleiter sind an Deiner Seite und bürgen für den Erfolg. Deine Hoffnung ist berechtigt und sei zuversichtlich, Deine göttliche Führung ist mit Dir. Sie vollbringt was für Dich unmöglich ist. Vieles scheint sich zu erheben, um Dich vom Wege abzuleiten und die Illusionen blasen sich auf, um ihre Wichtigkeit zu demonstrieren. Sie sind ohne Belang, ohne Substanz und gegen Deine Entscheidung sind sie machtlos, sie zerfallen zu Staub. Nur der Weg der vor Dir liegt hat jetzt Bedeutung!

Der Segen Gottes ist mit Dir!

SAM_0074

Bild

Allein mit DIR

In stiller Stunde BIN ICH nah bei dir.
Sei still und bleibe ganz bei MIR und wir vollenden deinen Übergang.

  

Nun bin ich still, schließe Tor und Türe und gebe mich in DEINE Hände. 
Und ist der Übergang vollendet kehre ich zurück.

Frieden allen Menschen und Frieden aller Welt,
lass alle Welt durch uns gesegnet sein mit:

FRIEDEN!

Die Überwindung

Widerstand macht Illusionen wirklich!

Widerstehe nicht dem Übel,
sondern überwinde es durch die Wahrheit wer du bist:

Ein heiliges Kind Gottes, so vollkommen wie dein Vater dich erschuf
und für ewig eins mit Ihm. Bekräftige die Wahrheit über dich
und alle Illusionen müssen weichen.

Die Liebe steht dir sanft zur Seite.

Der Schlüssel

Liebende Worte an dich.

ICH BIN an deiner Seite auf deine Bitte hin,
und führe dich durch jedes Hindernis und halte dich im Frieden.

Schließe auf die Himmelstür, der Schlüssel liegt in deinen Händen.
Er wurde dir zu diesem Sinn und Zweck gegeben.
Eintreten musst du schon selbst!

Sei gesegnet mein Kind, Amen.