GOTT segnet Dich!

Persönliche Worte an die Geliebten:

Alles was nicht Liebe ist hat keine Wirklichkeit, es ist der Traum der Trennung, darum: ERWACHE! Die Erlösung ist nicht für das was oder wer Du bist, denn dies braucht keine Erlösung! Sie ist für das was Du glaubst zu sein:

Der Traum aus dem Du nun erwachst!

Es ist mir eine Herzensangelegenheit in der kommenden Zeit  näher darauf eingehen was im obigen Text geschrieben steht und mich ausschließlich diesem Thema widmen. Und ich bin mir sicher es wird Dir in allen Bereichen Deines Lebens helfen. Über die Entscheidung habe ich schon ausführlich geschrieben und nun richten wir unser Augenmerk auf die Unterscheidung,  damit das Leben wieder leicht und fröhlich wird. Hier an dieser Stelle möchte ich die Beiträge „Die Stimme der Wahrheit“ und „Die Liebesgabe“ hervorheben, die eigentlich in sich identisch sind und darum geht es. Die Stimme der Wahrheit ist die Heilige Gegenwart im Menschen, die ihn sicher in den Hafen des Friedens führt und ihr schenken wir unsere ganze Achtsamkeit. Hier und nur hier ruht unsere Erlösung aus jeder Bedrängnis. Welchen Namen wir ihr geben bleibt jedem selbst überlassen und ist höchst persönlich. Willst  Du Dich unserer Reise anschließen, bist Du herzlichst willkommen und, es ist eine Entscheidung. Im folgenden Beitrag: „ GOTT hütet Dich“, werde ich es näher erläutern und nach einer kurzen Pause werde ich damit beginnen und ins Detail gehen. Außerdem möchte ich von Zeit zu Zeit einige Erlebnisse mit IHM einflechten, um zu verdeutlichen was alles möglich wird vertrauen wir der Liebe. Sie hält uns sanft in ihren Armen geborgen, nimmt uns jegliche Angst, klärt unseren Geist und hilft uns in der Unterscheidung was die Wahrheit in uns ist und wir erkennen wer wir sind und unsere Beziehung zum Ganzen. Es ist die wahre Bedeutung der Sühne, ist reine Gnade und die grenzenlose Liebe vom Schöpfer der uns nach Seinem Ebenbild erschaffen hat. Diese Verbindung in sich spüren, leben, hören und alle Verzweiflung endet. Wir fühlen uns nicht mehr verlassen, einsam, sondern geborgen und aufgehoben, denn wir sind eingebettet in etwas was sich nicht beschreiben lässt, wohl aber fühlen, denn wir sind fühlende Wesen. Haben wir es in uns wieder erkannt, erleben wir es bewusst und es beginnt etwas völlig Neues: es ist ein Abenteuer im Vergleich zu dem was wir im Alltäglichen  erleben. Unser Dasein bekommt wieder einen Sinn und die Trostlosigkeit nimmt ihr Ende. Wir hören sie in gewissen Momenten wie die Inspiration, doch erleben wir es  meistens nur flüchtig. Es bewusst erleben und ausdehnen, bis die Verbindung konstant bleibt, ist der eigentliche Erwachungsprozess und hier lernen wir die Unterscheidung. Die  Wahrnehmung verändert sich und darin unser Weltbild. Wir spüren Frieden und unsere Augen öffnen sich für die Wahrheit, wir sind wieder im Kontakt mit der Wirklichkeit. Die Heilige Gegenwart schenkt Dir Gewissheit, dass Du in ihren Armen sicher aufgehoben bist und Du wirst erkennen, dass sie immer da war, Du hast sie nur nicht wahrgenommen. Es sind persönliche Erfahrungen und jeder Mensch erlebt es auf seine eigene Weise und seinem Verständnis angepasst. Von daher sei ganz unbesorgt, die Liebe weiß mit Dir zu reden und was Du brauchst, um zu verstehen. Kein Mensch kann uns dies geben, nur die unendliche Liebe die in jedem von uns ist, und hier werden wir wie die  Kinder, Kinder Gottes und das Himmelreich ist nah. GOTT segnet Dich!

Aus dem Kurs in Wundern:

Die Wahrheit ist wahr.
Nichts anderes ist von Belang, nichts anderes ist wirklich
und alles Übrige ist nicht vorhanden.
Lass MICH für dich die eine Unterscheidung treffen,
die du nicht treffen kannst, aber erlernen musst.
Dein Glaube an nichts täuscht dich. Schenke MIR deinen Glauben
und ICH werde ihn sanft an den heiligen Ort legen wo er hingehört.
Dort wirst du keine Täuschung finden, sondern nur die einfache Wahrheit.
Und du wirst sie lieben, weil du sie verstehen wirst.

Amen

1-Die Entschleierung

Die Geschichte des Menschen oder das Abenteuer Mensch-Sein.

Warum das Leiden, was ist geschehen und wo liegt die Ursache war meine ständige Frage an unseren Schöpfer. Auf meinem Wege der Erkenntnis und Hingabe nahm Jesus meine Hand und führte mich hindurch. Eine Einweihung, und die Vorbereitung für mein weiteres Dienen. Die Antwort die ich fand möchte ich mit dir teilen, in der Hoffnung sie hilft dir.

Im Biblischen Geschehen: der Ur-Irrtum

Die Sünde ist dem Irrtum folgen und daraus erlöst die Sühne.
Sie führt den Menschen sanft zurück ins Leben.

Aus meiner Sicht:

Die Mildtätigkeit in der Sühne und ihre Verschleierung.

Es begann im Paradies, als die Verführung Eva den Apfel reichte und auf Adam fiel ein tiefer Schlaf. Eine Allegorie und die Symbolik für den Wunsch die Trennung zu erfahren. So gesehen ist die Vertreibung aus dem Paradies der Abstieg aus den himmlischen Gefilden in die Materielle Welt und in die Polarität. Ein langsamer Prozess der sich stufenweise und über einen langen Zeitraum vollzog. Aus einem androgynen Wesen wurde Mann und Frau und der Sündenfall ist die Versuchung anders zu sein wie Gott ihn schuf. Darin wurde es Mensch, nahm das Ego als seine Persönlichkeit an und wurde mit es identisch. Somit erschuf er sich selbst und wurde sein eigener Schöpfer, usurpierte damit den Thron seines Vaters und fiel aus der himmlischen Einheit in die Dualität. Das Ego ist ein Denksystem der Trennung und wird erlernt und spaltet seinen Geist. In dem einen Teil des Geistes ruht die Wahrheit und seine wahre Identität und in dem anderen sein illusorisches selbst, das Ego. Nun war es ihm gegeben gegensätzlichen Stimmen in seinem Geist zu hören, “ das Gute und das Böse“ und die Verwirrung trat ein. Kräfte setzten sich in Bewegung die schwerlich aufzuhalten waren und schmiedeten ihn ans Rad der Wiedergeburt. Die Trennung konnte nur eine Illusion bleiben und so schlief er für die Wahrheit ein und gab seinen Träumen Wirklichkeit. Der Plan der Sühne trat in Kraft, die Antwort Gottes auf das Ego und die Garantie für sein Erwachen. Das Ego, stets auf seinen Schutz bedacht nahm sich der Sühne an und belegte sie mit Aberglauben. Hüllte sie ein in düstere Gedanken von Opfer, Gram und Schuld und die Bestrafung der Sünder durch den Allmächtigen, damit sie ihren gerechten Lohn empfangen. Im Laufe der Zeit entstand das Abbild eines lieblosen Gottes und das Unheil in der Welt wird der Gnade selbst zum Vorwurf gereicht. Die Sühne ihrer Heiligkeit beraubt und der einzige Weg den Gott zur Erlösung seiner heiligen Söhne vorgesehen hat ward entstellt durch die Täuschung und der Mensch wurde zu dem verlorenen Gottessohn. Diejenigen die es wagten sich der Sühne an zu nähern, um zu sühnen fielen ihr zum Opfer und erlitten große Pein. Über einen sehr langen Zeitraum wurde der falsche Mythos von Schuld und Sünde genährt und die Bestrafung durch die Sühne, als die Erlösung von der Schuld angesehen. Ihr strahlendes und heilsames Licht verdunkelt, eingehüllt in Trauer und Entsagung, Ritualen und dem Leben fremd geworden. Der Sohn näherte sich ihr mit Angst und Schrecken und fürchtete ihre Vergeltung. Schuld und Sünde wurden seine Wirklichkeit und schmerzlich wendete sich von seinem göttlichen Vater ab und flüchtete in das Vergessen.

Nun komme ich zum Herrn der Liebe

Die Selbsthingabe Jesus war keine Opferung, sondern ein Akt unendlicher Liebe. Darin beendete er alle Opfer Gedanken und Rituale die zur Versöhnung mit dem Himmlischen Vater dienten und befreite die Sühne zu ihrer wahren Bedeutung. Die Erlösung war vollbracht und ein neuer Bund geschlossen und in diesem kam dem Menschen Gott entgegen. Er sprach von einem liebenden und gütigen Gott und öffnete das Tor zum ewigen Leben und sagte: wenn ich gehe sende ich euch den Heiligen Geist, der bei euch bleibe und von nun an empfing der Mensch die sanfte Stimme für Gott. Er gab das Beispiel was dem Menschen durch das Ego widerfährt und nahm es widerstandslos hin, denn in der Liebe ist keine Abwehr. Seine Botschaft war die Auferstehung in das ewige Leben, folgt der Mensch allein der Liebe. Es ist die Stimme der Wahrheit in ihm und sein heiliger Führer, der ihn sicher in den Hafen des Friedens führt und in ein sanftes Erwachen. Zurück in seine wahre Identität wie Gott ihn schuf,  Christus!

2-Das Ego zentrierte System

Im Übergang

img_9000

 Der Aufstieg zur höheren Dimension des Wirkens!

So ist es mein Kind, dein wirklicher Aufstieg hat begonnen trotz aller Ermüdung und scheinbarer Überforderung. Deine mangelnde Disziplin hat sich aufgewogen durch deine Bereitschaft zu helfen. Du weißt es ist keine Kritik, denn angesichts deiner Erfahrungen ist es äußerst schwierig sich diszipliniert zu verhalten. Vielmehr hast du alle Disziplin über Bord geworfen, statt dich krampfhaft daran festzuhalten und wie recht du hattest. Keine langen Sitzungen der Meditation, um Erleuchtung zu erlangen, so wie es allgemein üblich ist. All das was auf dem Pfad der Erleuchtung vorgeschrieben wird hast du ignoriert, sonst wäre dir dein Aufstieg wahrscheinlich nicht gelungen. Und er ist dir gelungen mein Kind und ICH lege dafür Zeugnis ab, dessen sei dir sicher. Du hast dich direkt der Essenz zugewandt und sicher auch deine Zeit dafür gebraucht. Und das Geheimnis deines Erfolges, du hast die Erleuchtung nicht gesucht, sondern all deine Kräfte dafür aufgewandt zu helfen, verstehen und zu helfen und hast keine Mühe darin gescheut. Deine Stärke ist die Liebe für deinen VATER, wie auch für MICH. Deine Liebe und deine Hingabe an den heiligen Willen, wie du es nennst, haben dich ans Ziel gebracht.

Geliebter meiner Seele, was braucht es an  Kraft und Überwindung, um wahrhaftig für das Wohl des Menschen zu wirken, als ein reines Gefäß Deiner Liebe!  Beginnt der Aufstieg indem wir unsere Brüder und Schwestern versammeln und ins Licht führen? Und meine 10 Jahre Transformation dienten allein nur dieser Vorbereitung?

Die Jahre in der Stille dienten nicht nur der Vorbereitung, sondern deiner Erlösung. Du hast einen Weg gebahnt Angelika, vergiss es nicht und du hast noch keine Vorstellung was für eine Wirkung es auf das Allgemeinwohl hat. Was jetzt geschieht ist deine Ankunft, die Heilung von all dem was dich bedrängt. Das hinüberwechseln und deine Erlösung. Dann beginnen wir zu wirken, anders zu wirken mein Kind und es widerspricht sich nicht, wie du gerade meintest. Es ist ein höheres Dienen Angelika, ein Wunder wirken in MEINEM Namen. Die Menschen in den Frieden führen und ihre Gebrechen heilen. ICH BIN es der ganz unmittelbar durch dich wirkt, denn es gibt keine Trennung mehr, wir sind eins. Christus ist in dir auferstanden und darin ist deine Erlösung vollbracht. ICH BIN dir so nah mein Kind, ruhe dich aus und lasse geschehen, mehr ist es nicht. Sei gesegnet mein Kind, Amen.

Ich gebe mich in Deine heiligen Hände!

Ich sehe, dass nur die Liebe heilt und darin liegt Dein Wirken.
Heile mich und Heil durch mich und mach mich mit Dir eins.
Lass mich die Botin Deiner Liebe sein.

Mein  Sinn des Lebens!

img_9016

Die Rückkehr zur Liebe

IMG_8657

Schlafende Götter sind im Erwachen!

Der unwissende Mensch verletzt sich in seinem Egoismus selbst, indem er gegen die göttliche Harmonie verstößt. Er hebt seine Hand im Unverständnis und sucht im äußeren die Schuld, um seinem Leiden zu entrinnen. Zu guter Letzt wendet er sich an das liebevolle Universum seine Klage vorzutragen. Das kosmische Gesetz hält alles mit der Liebe eins und in ausgleichender Gerechtigkeit. Es hilft ihm zu verstehen: Er empfängt nur was er gegeben und was er Aussendet fällt auf ihm zurück. Wendet er sich gegen die Liebe ist sein Leiden unvermeidlich, denn sein wahres Selbst ist Liebe. Die Rückkehr in die Harmonie ist nicht so schwierig wie es scheint. Es ist seine Vergebung die ihn heilt und auch befreit. Es ist die Gnade, die ihn nach seinem langen Weg wieder mit der Liebe und seinem wahren Selbst vereint. Seine Reise durch das Reich der Illusionen und der Gegensätze ist beendet!

Er erwacht!

IMG_8714