Mut, dafür wirken wir!

img_1080

(Die Vision-1.10.2016

„und siehe, ICH mache alles neu“!

CHRISTUS  ist angekommen und hat die Herrschaft der Welt übernommen.
Der Jubel ist groß! ER lässt die Gnade walten und die Barmherzigkeit.

Wunder geschehen über Wunder

Nur ein GOTT wird verehrt, den GOTT der Liebe und des Lebens
und die Wahrheit wird geschätzt und hochgehalten.

Die Menschen vereinigen sich, um  gemeinsam das Gute zu fördern.
Der Egoismus ist zurück getreten und die Liebe herrscht vor.
Es gibt keinen Mangel, jedem Bedürfnis wird Rechnung getragen.
Probleme die für den Menschen unlösbar sind, werden sanft
durch SEINE Liebe behoben. Des Menschen Gebrechen
heilen durch die Wunder der Liebe.

Grenzen werden geachtet und nicht mehr verteidigt,
dienen, um die Schönheit des Landes zu wahren.

Frieden erfüllt die Herzen und das Lachen ist zurückgekehrt.
Die Bedrängnis ist gewichen und die Harmonie ist da.

Eine Welt ist im Frieden!

img_1079

3-Die Entsiegelung

Die Brücke!

Schauen wir nun auf die Hintergründe des Geschehens:

Es ist das Egosystem was über die Welt herrscht, was zerbricht und es fährt alle Geschütze auf, um seine Herrschaft zu wahren und diese auszuweiten. Menschen spielen soweit eine  Rolle indem sie  dem System dienen und damit schützen oder sie gehen in den Widerstand und ist der Machtkampf von dem ich vorher schrieb. Die dritte Möglichkeit ist aus dem System auszuscheiden, wie ich es getan habe und es gelingt im Verhältnis gesehen  nur wenigen Menschen, was sich aber stark verändert und dafür sagen wir Dank an GOTT. Der Weg dafür ist bereitet! Dem System ist der Mensch an sich  unwichtig, einzig von Bedeutung wie kann es ihn  für seine Zwecke nutzen und hier schreiten nun göttliche Kräfte ein, denn die Zeit ist da es aufzulösen. Es bringt großes Erwachen,  die Menschen öffnen ihre Augen und das Schlafwandeln ist vorbei. An sich hat das System keine Macht, sie wird von dem Mensch gegeben indem er sich für es entscheidet. Für seine Erhaltung muss es  trennen durch die Schuld, was in der Liebe als eins verbunden ist und geschieht durch täuschen. Nun möchte  ich auf die  Beiträge hinweisen: „Das Ego zentrierte System und Die Verwechselung“, Mai 2018, und „Der Zeitgeist“, hier wird das Ego-System ausführlich behandelt.  Nun halten wir uns klar vor Augen, selbst wenn es schwer verständlich oder neu ist: das System ist ein erlerntes Programm im  Geist, wird auf die Welt  projiziert und als Realität gelebt. Die  Welt der Träume und der Illusionen! Vielleicht sind die Worte Jesus jetzt etwas verständlicher: „das Drama dieser Welt sind ausagierte Träume“! Gut und Böse spielen eine wichtige Rolle und die Schuld ist ein wichtiger Faktor, ein Eckpfeiler des Systems und ist fest in dem kollektiven Bewusstsein verankert. Im Außen kämpfen ist  unsinnig und stärkt nur das System durch die Trennung von der Liebe und der Kampf ist endlos und auf beide Seiten gibt es keine Sieger. Kontinuierlich wird dem Menschen eine Entscheidung abverlangt und was seine Interessen vertritt wird er wählen. Es wiederholt sich in unendlichen Fassetten, nur ist es verschleiert. Die Wahl bleibt sich immer gleich und steht entweder für die Liebe oder dem System des Egos und an diesen Punkt geschieht die innere Spaltung, wenn er das Ego wählt. Die Liebe wurde zurückgewiesen und das Ego übernimmt in ihm die Führung und das Resultat ist offensichtlich.  Der Weg zum inneren Frieden und in das Erwachen beginnt indem bewusst wird was beide Seiten tatsächlich präsentieren und bedingt die Unterscheidung.  Es ist wichtig den eigenen Standpunkt zu vertreten und sich nicht mitreißen lassen  durch die Verrücktheit! Es braucht den göttlichen Beistand damit geklärt ist  was der eigene Standpunkt sei, denn in der Welt herrscht die Verwirrung. Nun richtet der Mensch seine Wahrnehmung nach innen und lernt die Stimme der Wahrheit in sich zu hören, lernt  sehen, unterscheiden und  entscheiden, alles Weitere übernimmt die Liebe. Er überschreitet Gut und  Böse was die Konzepte der Dualität sind und darin lässt er die Schuld endgültig hinter sich und ist die Basis für den Frieden. Der andere wird als ein Bruder angenommen und in der Wahl für die Einheit, also Bruderschaft,  kehrt die Liebe ein und schenkt den Frieden.  Indem er lernt die Einheit zu schützen schützt die Einheit ihn und  wird er als Feind betrachtet, weiß er, es ist die Programmierung und reicht dem anderen die Hand der Versöhnung. Die Schuld wird nicht mehr wahrgenommen, nur die Verirrung und der Wahn, und darin bleibt die Bruderschaft erhalten. Neigt der Bruder zur Gewalt tritt die Liebe ein und besänftigt den Konflikt.  Es kann nichts gegen dich sein, wenn du es nicht bist, sagt  die Liebe. Wir brauchen eine geistige Einstellung die auf der Wahrheit ruht, damit das Weltgeschehen verständlicher wird und wir den Frieden wahren können. Keine Verurteilung, selbst wenn das Destruktive augenscheinlich ist. Nutzen wir die große Herausforderung  für den Frieden indem wir uns in der Wahrhaftigkeit und im guten Willen verbinden.  Keine Illusionen teilen und so sind auch wir kein Teil von ihnen und darin lösen sie sich durch die Wahrheit auf. Es bedarf allerdings einer ständigen Wachsamkeit.  Die Liebe sieht alle Menschen als Gottes Kinder und wendet das Blatt, indem es in der  Drangsal das Erwachen fördert. Die Sühne tritt in Aktion und hebt auf was nicht im göttlichen Plan vorgesehen ist und legt Grenzen fest die sich nicht überschreiten lassen. Betrügerischen Absichten gelangen ans Licht und durch die Wahrheit überführt und spiegelt nun im großen Stil das weltliche Geschehen wieder. Es ist klar ersichtlich warum Menschen so vehement angefeindet werden dienen sie der Wahrheit, sie gefährden das System. Und Angriff ist Schwäche! Gottvertrauen und die Hingabe an den heiligen Willen sind gefragt und wichtig ist zu wissen, dass von nun an der Mensch den göttlichen Gesetzen untersteht und nicht mehr dem menschlichen. Er erfährt göttlichen Beistand und Fürsorge und ist eine wundervolle Erfahrung. Was immer auch geschieht, wie müde wir geworden sind von all dem was uns widerfährt, die Freiheit liegt in der Entscheidung. Niemand kann uns dieses Recht  nehmen und niemandem ist es gegeben uns zu nehmen und hier stehen wir auf festen Boden und ist unabdingbares göttliches Gesetz. Es ist einzig die Liebe die den Menschen aus seinem Leiden erlöst und aus dem  System was ihn leiden lässt befreit und GOTT ist Liebe.  Somit ist es eine Entscheidung für die Liebe folgt er der sanften Stimme für GOTT, ist die Rückkehr in seine Gottkindschaft und in den heiligen Kreis der Sühne. Die Betonung liegt gerade auf dem Sanften, weil Angst und  Schrecken so groß geworden sind  ist und alles was von der Liebe kommt ist sanft. Die sanfte Auflösung der Probleme und der Not sind eine sanfte Rückführung in die Harmonie.  Ist dies verständlich geworden können wir aufatmen, ein gewaltiger Schritt in den Frieden ist getan, zurück in die Freiheit und in die Einheit mit unserem wahren Selbst. Wir sind gesegnet, behütet, denn Christus hält uns eins mit sich und schenkt uns Frieden und Erlösung. Wir transformieren und erschaffen eine neue Welt:

Eine Welt im Frieden!

2-Die Entsiegelung

Was die Welt uns wiederspiegelt:

Sind wir nicht durch Links oder Rechts geblendet  und haben eine neutrale Sichtweise eingenommen, hören und sehen  wir die Dinge so wie sie sind.

Was hier geschieht betrifft jeden Erdenbürger!

Die Pandemie wurde inszeniert wie ein Theaterstück, um Pläne durchzusetzen die dahinter stehen, ohne Skrupel und ohne jegliches Mitgefühl. Die rasante Ausbreitung wurde möglich durch den Test, der viele Fragen offen lässt. Wie ist es möglich das bei Tieren nachgewiesen was für den Menschen vorgesehen?! Der Test kann nicht genau sein und sollte es auch nicht, so war der Plan. Er schaffte Chaos, Verwirrung und auch Hilflosigkeit und was es wirklich damit auf sich hat wird sich noch beweisen. Eine Programmierung des Bewusstseins wurde vorgenommen von denen die die Macht in Händen halten und durch die Medien propagiert. Alle Kräfte wurden eingesetzt um über die hereinbrechende Not Herr zu werden und es blieb keine Zeit das Geschehen zu hinterfragen. Schwächen war der Sinn, die Wirtschaft ruinieren und die Menschen in eine bestimmte Richtung drängen. Die Sicherheit entzogen, indem sie täuschten. Die Trennung war im Plan, die empfindlichste Stelle des Menschen wurde gnadenlos ausgenutzt, Abstand halten und keine Nähe dulden, Isolation und Einsamkeit. Familien wurden gespalten und die Nationen dem Untergang geweiht. Demonstrationen ins Leben gerufen durch Gewalt und Terror, um von dem eigentlichen Ziele abzulenken indem die Ereignisse sich überschlugen, damit genügend Zeit vorhanden war neue Gesetze zu erlassen die den Plänen dienen. Die Wahrheit verboten, zensiert und verleugnet und die es wagen ihre  Stimme zu erheben geraten ins Kreuzfeuer der vorgefassten Meinung  und  werden öffentlich diffamiert. Noch mehr Ausgrenzung, noch mehr schwächen, müde machen und in die Resignation treiben. Die Zwangs Impfung vorangetrieben ohne Rücksicht auf Verluste und die Beschränkungen  aufrechterhalten, bis kein Weg daran vorbeiführt. Selbst hier geht es nicht um die Gesundheit des Menschen und seinem Wohle, es dient einzig der Kontrolle über ihn durch den Chip und viel mehr was dahinter steht. Während die Menschen ihrer Freiheit beraubt,  wurden still und heimlich 5 G Antennen installiert ohne auf das Wohl des Volkes zu achten, so hat es sich in Deutschland jedenfalls ereignet, es wurde eine Strafanzeige gestellt. Das prägnanteste ist der rasende Verlauf mit denen die Dinge vorangetrieben und wie mit allem umgegangen wird. Dem ganzen Schauspiel ging einiges voraus und wird auch noch einiges folgen, es sei es geschehen Wunder. Die Massen Migration und Klimawahn was jeglicher Vernunft entbehrt und hier begann die Spaltung in den Familien. Kontrolle wurde angesagt während die Menschen beschäftigt waren mit ihrem Leben klar zu kommen. Sie bekamen gar nicht mit was eigentlich geschah und doch gab es Menschen die voller Sorge die Entwicklung sahen und die aktive wurden. Sie haben einen schweren Stand, werden angegriffen und verleumdet, doch bleiben sie der Wahrheit treu und bringen Licht in das Verborgene. Sie sind die Heroen unsere Zeit.

Jeder Mensch hat das Recht auf seine Freiheit und ein menschenwürdiges Dasein und da geht unsere gemeinsame Reise hin!

persönliche Worte

Im Stillstand der Welt oder der stille Stand der Welt!

Von März bis Mitte Mai trat die große Stille ein, durch das was in der Welt geschah. Nie  zuvor habe ich sie so erlebt, vor allem bei den warmen Temperaturen. Für mich war es reine Gnade. Ich war allein mit der Natur, allein mit GOTT. Zutiefst hatte ich es mir ersehnt, denn was vorher hier die Stille war hat sich durch Menschen und Begebenheiten stark verändert. Tief tauchte ich ein in meinem Seelenraum ohne dass ich etwas tun musste, die Stille brachte mich hinein.  Fühlte Heiligkeit das ich nur flüstern konnte. Nichts tun müssen, wollen oder streben, nur Dasein, atmen, lauschen was es mir zu sagen hatte. Leere, Fülle gleichermaßen. 6 Wochen verbrachte ich darin und dann langsam wurde mir bewusst, dass eine neue Situation entstand und ich mich darin anpasste. Die Stille blieb konstant, nun nahm ich gewahr was auf mich zukam, spürte die Bedrängnis die sich erhoben hatte, den Aufschrei der Menschen und fühlte ihre Not. Verspürte Druck und wollte irgendwas tun, helfen ihre Not zu lindern und danke GOTT, Er half mir und wahrte mich im Frieden. Sagte: ich vergeude meine Zeit im Nichtstun, denn selbst das Internet war stillgelegt, nur das Handy funktionierte noch, doch  musste ich fast über einen Kilometer dafür laufen. Die Liebe antwortete: du vergeudest keine Zeit mein Kind, du brauchst sie und ich verstand. Etwas später schrieb ich meinen ersten Beitrag über das Handy „Vertraue der Liebe“, und wollte dem entgegentreten.  Kurz danach veröffentlichte ich zwei weitere Beiträge die schon gespeichert waren. Nun kamen nach und nach Informationen die ich integrieren musste und ich konnte es nicht fassen. Ich sah, hörte und es entstand eine Sicht in mir und kurze Zeit danach wurde es bestätigt. ER hätte es mir nicht sagen können, weil es meinen Rahmen sprengte. Ich sah die Wahrheit hinter all dem Wirrwarr und gleichzeitig schaute ich die Ursache und dank der Liebe sah ich das Positive: das Erwachen, auch wenn es schmerzhaft ist und was ganz wichtig für mich war, einen glorreichen Ausgang. Immer wieder kamen mir die Tränen in dem Mitgefühl,  ein ungeheurer Stress hatte mich erfasst und immer noch bin ich in der Erschütterung. Versuchte Kontakte herzustellen mit Menschen die ich im Geiste sah, und die die Möglichkeiten hatten es nachzuprüfen, aber es war nicht möglich. Was geschah: genau diese Menschen gaben mir die Antwort indem sie selber darauf kamen und es nach außen brachten. Nun wurde klar, dass ich in dem Zeitgeschehen eingeschaltet bin und war.  ER lenkte meine Aufmerksamkeit auf das was ich wissen sollte und hilft mir in der Bewältigung.  Mein Integrationsprozess und die Anpassung an mein Wirken mit IHM, Jesus, der für die unendliche Liebe und dem heiligen Willen Gottes steht. ER gab mir Gedanken und Titel was es zu schreiben gilt und eines kristallisierte sich dabei heraus: „der Kreis der Sühne“. Es gibt den Kreis schon so lange wie es die Sühne gibt, sagte ER, nur ist es den Menschen bis jetzt nicht bewusst oder geläufig, weil die Sühne so verzerrt und in einem falschen Lichte dargestellt. All das braucht seine Zeit und doch beginnen wir, sagt ER. Der Kreis der Sühne, was er bedeutet: sich dem anvertrauen was in meinen Schriften steht:“ die Heilige Gegenwart ist GOTT im Menschen“ oder wie wir es auch benennen. So weisen alle Beiträge darauf hin und wie wir lernen sie zu hören kommt nun. Ich lege es in Seine heiligen Hände und es wird  den Titel tragen“ von GOTT zu dir“. Die Unterscheidung ist nun das Wichtigste, was uns Sicherheit und einen Halt gibt, angesichts dessen was sich da vor unseren Augen abspielt. Das Wesentliche jedoch sind eure eigenen Erfahrungen und langsam kommt bei mir die Freude auf. Ihr lernt GOTT in euch zu hören wie es mir vergönnt, der euch aus der Bedrängnis in den Frieden führt, zurück in die Harmonie des Seins.  Teilt es mit anderen, vor allem wenn ihr in der Erfahrung steht, die  braucht es damit es überzeugend ist. Nach und nach bringen wir gemeinsam die  Menschen in den heiligen Kreis der Sühne und damit in den ersehnten Frieden.

Die Sühne, das Allheilmittel durch die Liebe Gottes

Eins-Sein ist Hingabe

Betet ohne Unterlass für eine Welt im Frieden:

Christus ist das Selbst wie GOTT uns schuf und wir sind reine Liebe.
VATER wir sind Eins mit Dir und Dein Wille geschehe an uns und in der Welt.
Lass alle Welt durch uns gesegnet sein mit Frieden!

In unserem Eins-Sein ruht der Frieden Gottes, Amen!

Die Sühne 1.6.2014

SAM_0528

Das Heilmittel durch die Liebe Gottes

Wenden wir uns wieder diesem Thema zu. Es geht darum die Sühne schlicht und vereinfacht darzustellen, um den Weg aus dem Leiden und in den Frieden zu weisen. Ein uraltes Konzept in einer Leichtigkeit bringen, dass es verständlich ist und eben auch annehmbar wird. Die Sühne ist die Antwort Gottes auf das Ego was gemacht ward, um die Trennung zu erleben. Dafür wurde ein Raum geschaffen wo es sich ereignen konnte und einer ist diese Welt. Eine Welt der Träume! Es brauchte ein Konzept, was den Rahmen bereit stellt und es brauchte Strukturen worin sich das Ganze abspielt. Ein in sich geschlossenes und vollkommenes System sollte es sein, mit einer Verteidigung ausgerüstet, um sich vorzeitig vor der Auflösung zu schützen. Die Trennung konnte nur eine Illusion bleiben, denn das was eins ist kann sich nicht scheiden. Sie lässt sich nicht verwirklichen, aber wir können glauben, dass sie wirklich ist und somit wird sie zu unserer Realität. Jeder der kam kreierte seinen eigenen Traum und es ging um Freude, denn niemand kannte bisher das Leiden. Dies geschah vor langer, langer Zeit und die Freude wurde durch das Leiden ersetzt, nicht immer offensichtlich, doch tief im Inneren wissen wir alle darum. Jedes Kind, welches in diese Welt geboren wird durchläuft eine Anpassung an das System und dies geschieht durch die Erziehung und unsere Umwelt. Da unser Umfeld im Allgemeinen nicht erleuchtet ist, sich im Überlebenskampf befindet und voller Leiden ist übernehmen wir diese Erfahrungen und darin befinden wir uns. So geht es weiter und weiter bis einer diese Kette durchbricht und dadurch viele mit sich zieht. Es sind die Großen, die hin und wieder die Erde besuchen und helfen ein anderes Bewusstsein zu erlangen. Sie sind die Leuchttürme und Wegweiser und wären sie nicht sehe es noch trauriger in dieser Welt aus. Es sind viele die ebenfalls für das Licht wirken, die unbekannt und unbenannt bleiben, die im Stillen und hinter den Kulissen wirken. Es ist nicht so schwierig wie es scheint, denn eine Entscheidung würde ausreichen, um einen grundlegenden Wandel des Bewusstseins herbei zu führen. Erinnern wir uns wer wir sind: Himmlische Wesen, eins mit der göttlichen Quelle, allwissend und allmächtig sind wir. Es brauchte eine Entscheidung, um in dieser Erscheinungswelt einzutauchen und hier liegt der Schlüssel zu unserer Freiheit. Wir können uns anders entscheiden, nur ist es nicht ersichtlich, es ist verschleiert! Wir trafen die Entscheidung zu vergessen wer wir sind und können uns wieder erinnern, das ist alles. Allerdings hört es sich leichter an, als es tatsächlich ist, sonst wären wir schon längst erwacht. Wir sind so tief in unsere Traumwelt versunken, dass wir keinen blassen Schimmer von dem haben, wer wir wirklich sind. Wir schlafen und das Leiden zwingt uns zu einer Veränderung, denn unsere Leidensfähigkeit ist begrenzt. Der Wendepunkt und hier braucht es einen Weg und die richtigen Mittel, um wieder heil und ganz zu werden. Die Sühne ist der Weg auf dem wir sanft im Licht erwachen. Sie ist der Plan Gottes seine geliebten Kinder in die Heimkehr zu bewegen, ihre Alpträume heilen und in glückliche zu verwandeln. Sie ist die Gnade Gottes und bedingungslose Liebe, die alles in ihrem Eins-Sein hält. In der Sühne lernen wir was es mit der Entscheidung auf sich hat und die Schuld unwirklich ist. Sie ersetzt unsere Irrtümer durch die Wahrheit und heilt den Geist durch die Liebe. Sie bringt die Befreiung aus aller Bedrängnis. Die Sühne ist das Prinzip was hinter jeder Heilung steht. Unsere Versöhnung, es ist die Trennung durch die Liebe heilen.

Sie bringt uns den Frieden!SAM_5305

Wie im inneren so im außen!

Alles wendet sich zum Guten!

Der Traum ist der fundamentale Irrtum Gott ließe sich von seiner Schöpfung trennen und daraus resultiert das Leid und Elend was den Menschen bisher heimsuchte. Es ist die Verleugnung der Wahrheit und das Eins-Sein, die Trennung von der Liebe und des Lebens. Welche Auswirkungen es hat spiegelt sich im menschlichen Leben wie auch im weltlichen Geschehen wieder. Wichtig ist die Deutung des Geschehens durch die Liebe damit der Mensch versteht was vor sich geht und in dem Verstehen vergeht die Angst.  Es wird nie eine Trennung von GOTT geben, weil sich die Einheit nicht spalten lässt. Es wäre die Auflösung Gottes, das Leben würde durch den Tod besiegt und die gesamte Schöpfung dem Untergang geweiht. Ist dies glaubhaft? Das besagt, die Korrektur des Irrtums findet im Menschen selber statt durch den Heiligen Geist, seiner von Gott gegebenen Führung.  Die Wahrheit lässt sich nur annehmen oder zurückweisen, aber niemals verzerren. Der Mensch kann es nur in Dankbarkeit akzeptieren, denn hier ruhen sein Frieden und ein begnadetes Leben. Die Wahrheit lässt sich auf jeden Umstand der aus dem Irrtum kommt anwenden und ist die Basis für Wunder. Es bedingt die Unterscheidung indem der Mensch lernt seine innere Heiligkeit wahrzunehmen die ihn schließlich vom Irrtum befreit. Es ist die Rückkehr in ein harmonisches Leben und die Liebe schützt ihn vor allem Ungemach. Er kehrt der Angst den Rücken, denn wo die Liebe angenommen wird ist Angst unmöglich. Es ist letztendlich ganz einfach, wenn wir das Grundprinzip der Täuschung verstehen worauf der Irrtum sich gegründet hat und das legen wir gemeinsam offen. Es ist wie ein Spiel mit neuen Regeln und hier genießt der Mensch den göttlichen Beistand und ihre Führung, wenn er sich dafür entscheidet!

Nun stelle sich jeder hier die Frage: Lässt sich der Irrtum nicht viel leichter beheben, anstatt den mühsamen Weg der Krankheit gehen oder diesen verheerenden Überlebenskampf führen gegen alles und jeden?

Wer hier die Wahrheit sieht, weiß wo seine Kraft und Stärke liegt!

Seid gesegnet in der Liebe Christi!

Der Traum?! – Nov.2015

SAM_9793

Der Mythos, ein Mysterium?

In Sagenhaftem und Legenden ist der Mythos eingewoben. Scheinbar Märchenhaft zieht es durch alle Zeiten und bewegt Gemüter. Es ist ein Mysterium, wenn wir nicht sehen, sind unsere Augen jedoch geöffnet tritt es klar zu Tage! Es ist die Täuschung, die Verblendung in ihrer Wirkungsweise, die den Gottessohn in die Verirrung führte. Sie bezieht ihre Macht allein durch seinen Glauben, den er ihr so bereitwillig schenkt und schenkte. Von da an bewegt er sich in eine Welt der Träume, der Schlaf ist über ihn gekommen! Er zollt Tribut, denn sie hält ihn von der Liebe fern und verwirrt den Geist. Der Schmerz seiner Verlassenheit ist groß und er ist jenseits allen Friedens. In seiner Ohnmacht und im Zorn wendet er sich gegen seine Brüder, die so heilig sind wie er, in der Hoffnung die Erlösung da zu finden. In Wahrheit ruft er einzig nur nach Liebe! Er verdient Mitgefühl und vor allem braucht er unsere Liebe. Gewähren wir ihm alle Hilfe die er bereit ist in seinem Leiden anzunehmen. Beweisen wir ihm dass die Liebe stärker ist, als jede Verurteilung. Helfen wir ihm in der Vergebung und lehren wir unser Eins-Sein durch das Beispiel, denn darin werden wir, so wie auch er heil und ganz gemacht. So wirken das göttliche Gesetz des Ausgleichs und der Harmonie. Es ist die Sühne in ihrer Anwendung, unsere Heilung und es ist die Erlösung aus dem Traum des Getrennt-seins!

Es ist unser Erwachen im Licht!

SAM_4089

Aus einer anderen Sicht-Nov. 2015

_MG_3404

Hinter jeder Bedrängnis wartet das Licht!

Sie drängt den Menschen in die Entscheidung und dies ist die Bedrängnis, denn jeder der das Ego wählt, entscheidet sich fürs Leiden. Übt er stattdessen die Vergebung und ist ihm einzig die Liebe und der Frieden wichtig untersteht er anderen Gesetzen. Er hat die Sühne angenommen und der Himmel steht ihm Gnaden-reich zur Seite und bringt ihn heil hindurch!

SAM_2342

Das weltliche Geschehen dringt in meine kleine Welt des Friedens und ich nehme die Erschütterung wahr. Es stellt sich mir die Frage, was tue ich, um dieses Leid zu lindern? Meine kleinen Schriften über eine schöne heile Welt, was bringen sie dem Menschen im Angesicht dessen, was sich da entfesselt?

Die Antwort kam, wie ich sie nicht erwartete:
Vor meinem inneren Auge verschwimmen Zeit und Raum und ich weiß nicht
bin ich in der Vergangenheit, in der Gegenwart? Ist das was ich sehe
Wirklichkeit, oder ist es ein Traum?

Die Bestie, (der Mythos) hat sich erhoben und richtet Verwüstungen an, sie bedrängt die Welt. Sie verschlingt alles, keine Gnade ist in ihr und keine Gnade lässt sie walten. Jeder, der ihr zu Diensten ist fällt ihr zum Opfer und die Erschütterung ist groß. All jene, die ihr in der Bedrängnis standgehalten und die der Liebe folgen werden sanft hinaus geführt. Kinder Gottes werden sie genannt, längst haben sie die Erprobung überstanden. Der Mensch wird in die Waagschale geworfen und gewogen und hier regiert die göttliche Gerechtigkeit. Jeder gute Gedanke und jede Handlung aus der Liebe geboren schenken ihm die Freude und den Frohsinn und all das, was er der Liebe verweigerte fehlt zu seinem Glück. Nun bringt er seine Ernte ein und ist sich dessen nicht bewusst, dass er sein Leiden selbst erschaffen. Er kreierte einen Traum, indem er eine Rolle spielt und diese hat sich gegen sein wahres Selbst gewandt und seine Not ist groß. Er vergaß, dass es seine Entscheidung gegen die Liebe war, die ihm das Elend brachte. Der VATER in Seiner Gnade und Barmherzigkeit schenkt ihm Gehör und hilft ihm durch Seine Boten sich seiner wieder zu erinnern. Sie lehren ihm die Vergebung und die Bruderschaft. Helfen ihm seine Entscheidung zu finden, denn nur seine Wahl für die Liebe wird ihm die Erlösung bringen. Lehren ihn, dass alle Ängste unbegründet sind und seine Einheit mit dem VATER ewig und unantastbar ist. Dies ist die Umkehr, der Wendepunkt in seinem Leben. Tief in sich ist er bekehrt, fühlt eine große Sehnsucht nach dem Frieden, fühlt Schmerz, die Reue und das feste Gelöbnis einer Sinnesänderung. Ein neuer Weg wird ihm gewiesen, ein Weg auf dem er glücklich ist. Ein Weg, auf dem er lernt seinem wahren Selbst treu zu bleiben!

Nun sind die Engel da und helfen ihm in der Erprobung.IMG_1558

2-Der Heilsplan Gottes

Ohne Angst leben

Es gibt keine Ursache für Ärger oder Angst, denn DU umgibst mich,
und in jedem Bedürfnis was ich wahrnehme genügt mir Deine Gnade.

Der kleinste Schritt in diese Richtung wird gefördert durch Erfahrung, damit sein Mut sich mehre und er Vertrauen fasst. Und bittet er um die Linderung oder Heilung seiner Leiden wird er es erhalten, weil er sich an die Wahrheit wandte. Hat der Mensch es doch gelernt sich an das Äußere zu wenden, an den Traum was das Scheinselbst ist, um Hilfe zu empfangen und so wandelt er von einem zum andern und keine Lösung ist in Sicht, dabei liegt die Lösung tief in ihm. Immer muss er etwas zu tun, um Heilung zu erlangen und für jede Hilfe die er in Anspruch nimmt muss er zahlen. Wendet er sich mit seinem Herzen an die Wahrheit und bittet aufrichtig um Hilfe wie ein Kind wird er sie empfangen. Der große Schritt in eine andere Gesinnung und ich kann Euch versichern, dies allein ist schon Erlösung. Er muss nichts tun und gerade jedes Tun wollen vereitelt alles, weil es besagt er kann die Veränderung selbst herbei führen was er nicht kann, sonst hätte er es längst getan. Sollte es etwas geben was er tun kann wird er es wissen und die Situationen fügen sich wie durch Wunder. Es ist kein untätig sein wie viele glauben mögen, es ist ein Akt von höchster Tätigkeit in dem Bewusstsein die Liebe weiß was er zu seinem Wohlbefinden braucht. Wie Jesus es tat, ER bat nicht um etwas, sondern dankte dass ER es hatte. Es ist die Umkehrung von all dem was der Mensch in seiner Mühsal lernte und aus dem egozentrierten System kommt, der Täuschung. Braucht er eine Arbeit wird er sie erhalten und benötigt er einen Arzt wird er den richtigen finden ohne das er Zeit verliert. Die Heilige Gegenwart nutzt alles was das tägliche Leben des Menschen leicht und fröhlich macht und was den Frieden wahrt. Lebe in dieser Welt doch gehöre nicht dazu, was besagt: nutze alles zum Wohle und mit Achtung ohne Dich daran zu binden. Es werden keine Götzen erschaffen indem man die Kräfte den Dingen zuspricht, sondern dem EINEN der alles erschaffen hat und durch alle Dinge wirkt. Der Mensch lebt keine Abstinenz, sondern die Erfüllung in der Dankbarkeit für die Geschenke die das Leben für ihn bereithält. Die wahre Entsagung ist die Entsagung des Falschen, dem Scheinselbst und ist ein Segen für den Menschen. Ein Leben im Natürlichen und im Frieden und alles wessen er bedarf findet seinen Weg zu ihm durch sein Vertrauen das der Himmel für ihn sorge, der VATER hütet ihn.

Er weiß, es gibt kein Problem, es gibt nur GOTT.
Was als Problem erscheint wird durch Seine Liebe sanft berichtigt.

Amen