Mentale Zuflucht

„von GOTT zu dir“

ICH BIN an deiner Seite auf deine Bitte hin und führe dich durch jedes Hindernis und halte dich im Frieden! Sei gesegnet mein Kind, Amen.

In Zeiten großer Bedrängnis ist es besonders empfehlenswert den Geist auf positives und aufbauendes zu richten. Was ist schöner, sinnvoller und auch erstrebenswerter, als die sanfte Stimme für GOTT in sich wahrzunehmen und ihrem Rat folgen die aus jeder Bedrängnis führt. Affirmationen, Gebete, Mantras und vor allem Worte der Wahrheit haben ein immenses Durchsetzungsvermögen durch die innere Gotteskraft und beseitigen unerwünschte und zwanghafte Gedanken. Sie erquicken Geist und Seele und haben einen heilenden Einfluss auf den Körper. Harmonisieren das tägliche Leben und den Umgang mit anderen Menschen und werden zu einer geistigen Festung und bewahren vor unbedachte Handlungen. Gleichzeitig erlangt der praktizierende die Herrschaft über das bis dahin unbewusste Denken und er lernt geistesgegenwärtig leben. Die Angst wird durch die Liebe ersetzt und die Bedrängnis weicht dem inneren Frieden. Es ist nicht die Situation an sich, sondern wie und was der Mensch darüber denkt, ist was ihm Angst macht und den Frieden raubt. Ist er sich seiner inneren Führung bewusst indem er auf seine Gedanken achtet und die Liebe in sich spürt, weiß er um das Getragen-sein und sein Gottvertrauen bleibt stabil. Er weiß, dass nichts geschehen kann was nicht im heiligen Willen vorgesehen ist, welche Kräfte sich auch immer einmischen, ein glücklicher Ausgang ist gewiss. GOTT ist im innersten des Menschen und weiß was er in jedem Moment bedarf und hier liegt er wohl geborgen. Er weiß es nur nicht und sich dessen bewusst werden ist sein Erwachen. Was wichtig ist: bleibe geduldig mit Dir selbst und Deinem Nächsten und verliere Dein Vertrauen nicht. Sei wachsam mit all den Informationen die zum Teil so widersprüchlich und irreführend sind und erbitte geistige Klarheit und Verstehen was die Wahrheit darin ist. Du wirst es empfangen, alles was vom Lichte kommt bleibt ohne Zweifel und Konflikt. Wende die Segnung an die wie so oft beschrieben, wie auch heilige Worte in Form des Gebetes für die Anwendung und lasse niemanden im Abseits stehen. Doch letztendlich ist entscheidend was aus dem Herzen kommt. Gebe dem Ärger, dem Groll und der Verurteilung keinen Raum mehr, denn wir sind alle eins und nur die Liebe schützt uns vor allem Ungemach. Die meisten Menschen leben in der Verblendung und wissen wirklich nicht was sie tun, denn wüssten sie es würden sie es nicht tun. Sie leben außerhalb der Liebe und sind völlig abgespalten von dem natürlichen. Hier ist die Vergebung angebracht und sie bewahrt den Frieden.

„Wir schaffen es nur gemeinsam indem wir die Spaltung überwinden
und jeden in den heiligen Kreis der Sühne holen durch die Segnung!“

Was der andere denkt oder woran er glaubt ist unbedeutend. Das Verbinden geschieht im Geiste der Wahrheit, unserer gemeinsamen Gottkindschaft und gibt der unendlichen Liebe Gottes in jedem Menschen den Raum zum Wirken. Wende die folgenden Gedanken für Dich und auf jeder Situation an und beachte Dein tiefstes Bedürfnis. Dann wende es auf Menschen an denen Du helfen möchtest und zum Abschluss segne alle Menschen, ungeachtet wer oder wo sie sind und was sie in Deinem Leben präsentieren. Hier wirst Du erkennen was noch Vergebung braucht und dann entschließe Dich frohen Herzens los zu lassen indem Du es der Liebe übergibst und es für Dich heilen lässt.

Es gibt kein Problem, es gibt nur GOTT!
Die Wahrheit ist wahr, nichts anderes ist wirklich und die Wahrheit ist Liebe.

Ich bin wie GOTT mich schuf!
Sein Sohn kann nicht leiden und ich bin sein Sohn in Ewigkeit.

VATER ich bin eins mit DIR und Dein Wille geschehe an mir und in der Welt.
Lass alle Welt durch uns gesegnet sein mit Frieden.

Ich segne Dich in der Liebe Christi und in der Christusliebe sind wir eins.
CHRISTUS hält uns eins mit Sich und schenkt uns Frieden und Erlösung!

In inniger Verbundenheit und Segnung, Angelika.