4-Die Entsiegelung

Der heilige Kreis der Sühne

Es gibt kein Problem, es gibt nur GOTT!  Folge nur der Liebe und du wirst wissen, dass es die Wahrheit ist.

Die größte Herausforderung des Menschen ist die Täuschung überwinden und wird nur möglich durch die Liebe. Die obigen Zeilen weisen auf eine völlige andere Realität hin, als das was der Mensch erlebt. Ist der Mensch bereit für diesen Wandel stehen alle Mittel für ihn bereit und in der Freiheit seiner Wahl unterstellt er sich bewusst seiner göttlichen Führung. Diejenigen denen die Bereitschaft fehlt und die noch so tief versunken sind in ihren Träumen werden ihrem Verständnis angepasst sanft dahin geführt. Jeder Mensch befindet sich in göttlicher Obhut, ob er es weiß oder nicht und der Ausgang der Geschichte ist gewiss. Er kann dem nicht entrinnen, wohl aber verzögern und irgendwann kommt jeder zu dieser Erkenntnis. Der Mensch der in diesem Werke steht hilft unweigerlich denen die noch schlafen und so setzt sich weiter fort was im Höheren begonnen hat bis zu dem Kleinsten hin. Jede Entscheidung für die Liebe kommt allen Menschen zugute, auch wenn es nicht ersichtlich ist.

Die Brücke zum Frieden

In dem  heiligen Kreis der Sühne, dem dieser Beitrag gewidmet ist und „Die Entsiegelung“ beendet, erschaffen wir einen Übergang konkreten Wirkens. ICH BIN an deiner Seite auf deiner Bitte hin und führe dich durch jedes Hindernis und halte dich im Frieden. Diese Worte sind ein Versprechen von GOTT zu dir! Höre in dich hinein: was ist dir wichtig und wonach verlangt dein Herz, wie möchtest du deine Welt gestalten und welche Träume möchtest du erleben? Es geht um Erfüllung und nicht um Entsagung und darin erfüllst du den Auftrag deiner Seele weshalb du gekommen bist und erfährst göttlichen Beistand. Es ist die verheerende Angst die alles blockiert und dich nicht frei leben lässt als ein Kind Gottes, was du bist, auch wenn vieles dagegen spricht. Die Ziele die nicht deinem Wohle dienen werden nicht gefördert, es ist schlichtweg unmöglich, sonst würde es den Himmel zerschlagen und das Ego auf den Thron Gottes setzen. Trotzdem wirst du begleitet und der Erkenntnis zugeführt wo die wirklichen Werte liegen und was du dir ersehnst und zwar ohne Zeitverlust. Geht es gerade um Zeitersparnis, was weniger Leid bedeutet und dich rasch in die Gnade bringt. In dem hier geschriebenen schließt sich der Kreis und nun  weist du  um die Bedeutung. Erfahrungen sind überaus wichtig, weil nur sie überzeugen und je mehr Menschen sich darin verbinden, desto schneller wird Frieden herrschen und die Probleme der Welt lösen sich durch die Liebe.  Trete ein mein Kind und lasse dich befreien.

Sei gesegnet mein Kind und ICH liebe dich, Amen.

Mut zur Hoffnung 5.5.2019

IMG_2719

Des Menschen wahre Wirklichkeit ist Vollkommenheit und Liebe. Glaube nur der Wahrheit und Dein Weg ins Licht beginnt.

Was sich momentan im weltlichen Geschehen abspielt ist in der Tat erschütternd ohne näher darauf einzugehen. Vieles was im Verborgenen ruht gelangt ans Licht und es ist völlig positive zu sehen, trotz der allgemeinen Entrüstung. Die Wellen der Empörung schlagen hoch über die Unverfrorenheit wie der Mensch manipuliert und ausgebeutet wird und über die Ungerechtigkeit die ihm widerfährt. Was geschieht hier wirklich und was ist das Positive daran: die alten Werte zerbrechen und zwingen den Menschen zum Umdenken! Die Strukturen die dem reinen Überleben dienten funktionieren nicht mehr, denn das Bedürfnis des Menschen nach dem Frieden und harmonischen Miteinander lässt sich nicht länger unterdrücken. Es fließt Licht in diese Welt der Verwirrung und verhilft den Menschen zur Umkehr. Es braucht den Zusammenbruch damit sich das Neue entfalten kann und ist die Geburt eines neuen Bewusstseins. Es ist völlig natürlich das er verunsichert ist, denn es hebt ihn sprichwörtlich aus seinem Angeln. Nun braucht er eine Stütze, etwas  was ihm hilft und an dem er sich halten kann und was einen Sinn ergibt.  Was ihm Erleichterung verschafft und seine Angst nimmt, ein neues Konzept was er versteht und dem er sich anvertrauen kann. Solange das Alte ihm noch in irgendeiner Weise Sicherheit verspricht oder Hoffnung lässt er es nicht los. Er muss es also wahrhaft wollen und genau darauf kommt es an und sieht er darin seine Erlösung entscheidet er sich frohen Herzen für diesen großen Umschwung. Die Liebe erwartet ihn und bringt ihm was er dringendst benötigt, Hoffnung und Sicherheit und sie schenkt ihm Frieden. Hat er etwas Vertrauen gefasst geht es einen Schritt weiter und ihm werden Richtlinien dargelegt an denen er sich orientieren kann und wird, ist es ihm wichtig. Da kommt es zu keinen Verbiegungen der Persönlichkeit, zu gewaltsamen Äußerungen die  den menschlichen Neigungen Einhalt gebieten, Verbote und die daraus folgenden Bestrafungen. Es ist ein völlig entgegengesetztes System, als was er bisher kannte und normal erachtete und, es ist unendliche Liebe. Was äußerst wichtig ist: er muss die Bedingungen akzeptieren, denn nur hier liegt die Garantie für das Gelingen. Die große Umwandlung findet allein im Menschen statt, der Geistes-wandel hat ihn erfasst und er erlebt zum ersten Mal die Liebe. Seine Sicht verändert sich und darin verändert sich die Welt, denn die Liebe die ihn nie verlässt hat seine Wahrnehmung sanft berichtigt.

Er ist im Frieden mit sich und seiner Welt! 

IMG_2275

Des Menschen Wirklichkeit 2.5.2019

Der Traum Mensch-Sein!

Der Mensch erschafft sich seine Illusionen durch Gedanken und Gefühlen
und lebt den Traum der Trennung von seinem wahren Selbst.

Nur eine verhältnismäßig  geringe Anzahl der Menschen die heute die Erde bevölkern leben in der Harmonie mit sich und der Natur. Kleinere Gruppen die mehr oder weniger unerkannt bleiben und es dient ohne Zweifel zu ihrem Schutz. Ein Leben miteinander und nicht gegeneinander in der Achtung und Wertschätzung ohne einen Missbrauch oder Übervorteilung. Der Rest der Menschheit lebt in der Agonie und permanenter Angst um ihr klägliches Dasein. In einem unvorstellbaren Überlebenskampf verstrickt, stets auf ihre Vorteile bedacht ungeachtet des Schadens den sie anrichten durch ihre Denk und Handlungsweise. Das Leiden ist immens durch den ungeheuren  Druck in dem sie stehen und der ihnen den Frieden raubt. Wäre die unendliche Liebe nicht die sie trotz allem begleitet wäre der Planet Erde dem Untergang geweiht und die Spezi Mensch aus dem Schöpfungsplan getilgt. Doch dies ist nicht im Sinne des barmherzigen Schöpfers und der allumfassenden Liebe. Ist es doch gerade ER der im innersten des Menschen seine Wohnstatt errichtet hat und dies gibt dem Menschen allen Grund zur Hoffnung. Über einem Punkt gelangt der Mensch nicht hinaus und hier  kommt er zur Besinnung,  beginnt alles zu hinterfragen und sucht nach der Wahrheit. Es ist seine Umkehr von der äußeren Welt der Sinne zu dem Wahren in sich. Es ist ihm gegeben im Frieden zu leben, weil die Liebe in ihm ist, auch wenn um ihn der Unfrieden herrscht. Es ist ein Geistes-wandel der ihn befähigt und im eigentlichen Sinne ist er schon mitten drin  und mit ihm die gesamte Menschheit. Die Botschaft eines neuen Lebens und die seiner Wirklichkeit muss ihn erreichen und annehmbar sein und vor allem „sie muss wahr sein“! Die Welt wie der Mensch sie wahrnimmt wird vom Egoismus beherrscht und ein Schleier liegt über all dem wunderbarem. Der „normale Mensch“ ist sich dessen gar nicht bewusst, er ahnt nicht einmal ihre Existenz. Seine Wahrnehmung ist völlig verzerrt und allein auf seine Sinne beschränkt und er vergaß wer er ist. Das Bedeutsame, sie wurde erlernt und genau hier liegt die große Chance eines grundlegenden Wandels indem er neu sehen lernt und sich von der Liebe leiten lässt und somit ist sein Frieden in greifbarer Nähe. Die göttliche Liebe die ihn stets begleitet  nimmt ihm seine Träume nicht, sie erfüllt sie. Nur was ihn kränkt und am Erwachen hindert wird beseitigt. In der Gnade miteinander leben und ein Beispiel geben für all die verirrten Menschen die in ihrer verzweifelten Suche nach dem Frieden und dem Sinn des Lebens sich verloren haben in den unendlichen Dingen die ihnen Glück versprachen und es dann nicht hielten.   

Nehme die Hand die Dir die Liebe reicht und fürchte Dich nicht,
es ist Deine Heilung und Deine Rückkehr in den Frieden!

Die Sühne 1.6.2014

SAM_0528

Das Heilmittel durch die Liebe Gottes

Wenden wir uns wieder diesem Thema zu. Es geht darum die Sühne schlicht und vereinfacht darzustellen, um den Weg aus dem Leiden und in den Frieden zu weisen. Ein uraltes Konzept in einer Leichtigkeit bringen, dass es verständlich ist und eben auch annehmbar wird. Die Sühne ist die Antwort Gottes auf das Ego was gemacht ward, um die Trennung zu erleben. Dafür wurde ein Raum geschaffen wo es sich ereignen konnte und einer ist diese Welt. Eine Welt der Träume! Es brauchte ein Konzept, was den Rahmen bereit stellt und es brauchte Strukturen worin sich das Ganze abspielt. Ein in sich geschlossenes und vollkommenes System sollte es sein, mit einer Verteidigung ausgerüstet, um sich vorzeitig vor der Auflösung zu schützen. Die Trennung konnte nur eine Illusion bleiben, denn das was eins ist kann sich nicht scheiden. Sie lässt sich nicht verwirklichen, aber wir können glauben, dass sie wirklich ist und somit wird sie zu unserer Realität. Jeder der kam kreierte seinen eigenen Traum und es ging um Freude, denn niemand kannte bisher das Leiden. Dies geschah vor langer, langer Zeit und die Freude wurde durch das Leiden ersetzt, nicht immer offensichtlich, doch tief im Inneren wissen wir alle darum. Jedes Kind, welches in diese Welt geboren wird durchläuft eine Anpassung an das System und dies geschieht durch die Erziehung und unsere Umwelt. Da unser Umfeld im Allgemeinen nicht erleuchtet ist, sich im Überlebenskampf befindet und voller Leiden ist übernehmen wir diese Erfahrungen und darin befinden wir uns. So geht es weiter und weiter bis einer diese Kette durchbricht und dadurch viele mit sich zieht. Es sind die Großen, die hin und wieder die Erde besuchen und helfen ein anderes Bewusstsein zu erlangen. Sie sind die Leuchttürme und Wegweiser und wären sie nicht sehe es noch trauriger in dieser Welt aus. Es sind viele die ebenfalls für das Licht wirken, die unbekannt und unbenannt bleiben, die im Stillen und hinter den Kulissen wirken. Es ist nicht so schwierig wie es scheint, denn eine Entscheidung würde ausreichen, um einen grundlegenden Wandel des Bewusstseins herbei zu führen. Erinnern wir uns wer wir sind: Himmlische Wesen, eins mit der göttlichen Quelle, allwissend und allmächtig sind wir. Es brauchte eine Entscheidung, um in dieser Erscheinungswelt einzutauchen und hier liegt der Schlüssel zu unserer Freiheit. Wir können uns anders entscheiden, nur ist es nicht ersichtlich, es ist verschleiert! Wir trafen die Entscheidung zu vergessen wer wir sind und können uns wieder erinnern, das ist alles. Allerdings hört es sich leichter an, als es tatsächlich ist, sonst wären wir schon längst erwacht. Wir sind so tief in unsere Traumwelt versunken, dass wir keinen blassen Schimmer von dem haben, wer wir wirklich sind. Wir schlafen und das Leiden zwingt uns zu einer Veränderung, denn unsere Leidensfähigkeit ist begrenzt. Der Wendepunkt und hier braucht es einen Weg und die richtigen Mittel, um wieder heil und ganz zu werden. Die Sühne ist der Weg auf dem wir sanft im Licht erwachen. Sie ist der Plan Gottes seine geliebten Kinder in die Heimkehr zu bewegen, ihre Alpträume heilen und in glückliche zu verwandeln. Sie ist die Gnade Gottes und bedingungslose Liebe, die alles in ihrem Eins-Sein hält. In der Sühne lernen wir was es mit der Entscheidung auf sich hat und die Schuld unwirklich ist. Sie ersetzt unsere Irrtümer durch die Wahrheit und heilt den Geist durch die Liebe. Sie bringt die Befreiung aus aller Bedrängnis. Die Sühne ist das Prinzip was hinter jeder Heilung steht. Unsere Versöhnung, es ist die Trennung durch die Liebe heilen.

Sie bringt uns den Frieden!SAM_5305

GOTT hütet Dich!

Der VATER gab Dir Seinen Heiligen Geist,
damit er Dich sicher durch das Reich der Träume führe.

Ich habe es nie in Betracht gezogen das Thema Unterscheidung über den Blog zu behandeln, weil ich dachte es brauchte die persönliche Begegnung, denn wir bewegen uns im Bereich des Unbekannten und hier ist Führung nötig. Es ist sehr wohl möglich und in dieser Einsicht sah ich ein Zusammenwirken auf höherer Ebene mit unserer gemeinsamen göttlichen Führung, was mir die Sicherheit gab den Schritt zu tun. Angesichts dessen was in der Welt geschieht und auch in uns, brauchen wir etwas was uns hilft und wir verstehen was es bedeutet. Außerdem ist es der einzige Weg, aus meiner Sicht, der uns direkt in den Frieden  führt. Darin sah oder sehe ich meine Mittlerposition, Dir zu helfen damit Du sie in Dir wieder erkennst und ist ein Teil des Wirkens mit IHM.  Hier lenken wir die Wahrnehmung auf das was in Dir wahr ist, so dass es Dir bewusst wird. Ein persönlicher Kontakt ist nicht unbedingt erforderlich und es sind keine Bedingungen daran verknüpft, es geht lediglich um die Verbindung zu Deiner inneren Führung die Dich bereits erwartet. Hier findet das Zusammenwirken statt und Du wirst verstehen was ich meine aufgrund Deiner Erfahrung. Sie ist da und war es immer, trägt Dich durch alle Hindernisse und die Verantwortung für Deine Heimkehr in den Frieden. Durch die Unterscheidung nimmst Du sie gewahr, dies ist alles. Allerdings erkennst Du auch darin das Spiel der Illusion, die Maya, und wenn Du es durchschaust nimmst Du es nicht mehr ernst und lachst darüber, was Dir jetzt noch nicht möglich ist. Es steht Dir völlig frei es anzunehmen oder  zurückzuweisen und schließt Du Dich unserer Reise an, die eine Reise zu Dir ist, stehst Du in der Veränderung. Sie führt Dich aus der Angst in die Liebe und Dir wird bewusst: GOTT hütet Dich! Was ist die Voraussetzung für diesen Geisteswandel? Deine Bereitschaft Dich darauf einzulassen! Die Liebe sagt: Dein Vertrauen muss nicht vollständig sein, nur soweit wie Du siehst das es Dir Vorteile bringt und daran wächst es. Die Menschheit ist einer Phase des Erwachens was es noch nie gegeben hat und worauf es jetzt ankommt ist sich zentrieren und  nicht mitreißen lassen durch die herrschende Verwirrung und den Frieden wahren. Dies wird nur möglich durch das Vertrauen in die innere Heilige Gegenwart und der damit verbundenen Gewissheit, dass sich am Ende alles zum Guten wendet. Das Vertrauen erlernen wir durch Erfahrung, die uns die Liebe lehrt und hier stehen wir auf festem Boden und die Stürme des Lebens können uns nicht entwurzeln. Wir werden zu den Leuchttürmen an denen sich die Unsicheren orientieren können und leisten damit einen unschätzbaren Dienst für alle Menschen.

GOTT segnet und hütet Dich!

Der Heilige Geist-die Sühne

IMG_2547

Das Erlösungswerk mit Ihm:

„Die Wahrheit ist wahr, nichts anderes ist wirklich
und die Wahrheit ist Liebe“

Die Rückkehr in die Gottkindschaft ist des Menschen Heimkehr in den Frieden und in die Schönheit des Lebens. Es ist seine Heilung durch die Liebe und sein Erwachen im Licht. Jeder Mensch trägt das Verlangen in sich, weil alle Menschen Kinder Gottes sind und ist der Weg der im heiligen Willen Gottes vorgesehen ist. Die Lehren der wahren Meister weisen seit undenklichen Zeiten darauf hin, dass der Mensch einzig sucht was im inneren Heiligtum der Seele verborgen ist und dem widmen wir uns. Die Frage stellt sich: was sucht er und warum ist es so schwierig, wenn es in der eigenen Seele ruht? Es ist die Liebe und gleichzeitig ist es die Angst vor der Liebe die ihn behindert und hier braucht es eine nähere Erklärung. Wie kann es sein das der Mensch sucht was er meistens fürchtet, ein Absurdum, aber mit dem befassen wir uns. Die Angst vor der Liebe ist die größte Angst des Egos, denn findet der Mensch sie entzieht er dem Ego sämtliche Kompetenz und löst es damit auf und ist der Grund warum es so eifersüchtig darüber wacht. Durch die Identifikation mit es wird die Angst real und ist das Dilemma. Im inneren Heiligtum oder im Seelenraum des Menschen ist sein größte Schatz aufbewahrt: Die große Liebe für den Schöpfer und sein Eins-Sein mit IHM, seine Identität wie ER ihn schuf. Die Suche nach der Liebe und sich selbst ist die Suche nach dem Glück und lässt sich nicht vermeiden, aber unter des Egos Führung wird er es nicht finden, weil damit seine Herrschaft endet. In seinem Täuschen führt es in die Irre indem es die Liebe anders definiert und die Suche nach außen projiziert. So wurde GOTT in den Himmel verbannt und die Kluft scheint unüberbrückbar, doch das Himmelreich ist in Dir, sagt die Liebe. Der Sühneweg ist der sanfte Weg ins Glück durch die Heilige Gegenwart und es braucht die Sanftheit, in der die Liebe jegliche Angst ersetzt. Ein ihm angepasster Weg auf dem er glücklich ist mit allem was er braucht und ihn im Frieden hält und in Sanftmut seine Augen für die Wahrheit öffnet. Es braucht sein Einverständnis für diesen Geistes-wandel und ist seine Erlösung aus jeder Bedrängnis. Was es von ihm erfordert ist eine beständige Wachsamkeit und die Entscheidung für die Liebe und, sie ist die Hingabe an seiner göttlichen Führung. Der Mensch sieht die Welt entweder mit den Augen der Liebe oder durch Angst getrübte Augen, bis seine Position in der Wahrheit und der Liebe stabil geworden ist. Durch die Unterscheidung wird die Täuschung unmöglich und darin transzendiert sich das Ego und löst sich auf. Nun spiegelt die Welt den Frieden Gottes wieder und er erkennt: Es gibt kein Problem, es gibt nur GOTT! CHRISTUS ist in ihm auferstanden, sein wahres Selbst wie GOTT ihn schuf und er ist zurückgekehrt in die Einheit mit seinem Schöpfer. Wunder säumen seinen Weg und halten ihn von jeder Trübsal fern und die Erfahrung wird ihn lehren und er wird sagen:

Mein Geist ruht in der Wahrheit und mein Herz in der Liebe,
ICH ruhe in GOTT und habe unendlichen Frieden, Amen!

Ein gesegnetes Pfingstfest

Mut zur Hoffnung

IMG_2719

Des Menschen wahre Wirklichkeit ist Vollkommenheit und Liebe. Glaube nur der Wahrheit und Dein Weg ins Licht beginnt.

Was sich momentan im weltlichen Geschehen abspielt ist in der Tat erschütternd ohne näher darauf einzugehen. Vieles was im Verborgenen ruht gelangt ans Licht und es ist völlig positive zu sehen, trotz der allgemeinen Entrüstung. Die Wellen der Empörung schlagen hoch über die Unverfrorenheit wie der Mensch manipuliert und ausgebeutet wird und über die Ungerechtigkeit die ihm widerfährt. Was geschieht hier wirklich und was ist das Positive daran: die alten Werte zerbrechen und zwingen den Menschen zum Umdenken! Die Strukturen die dem reinen Überleben dienten funktionieren nicht mehr, denn das Bedürfnis des Menschen nach dem Frieden und harmonischen Miteinander lässt sich nicht länger unterdrücken. Es fließt Licht in diese Welt der Verwirrung und verhilft den Menschen zur Umkehr. Es braucht den Zusammenbruch damit sich das Neue entfalten kann und ist die Geburt eines neuen Bewusstseins. Es ist völlig natürlich das er verunsichert ist, denn es hebt ihn sprichwörtlich aus seinem Angeln. Nun braucht er eine Stütze, etwas  was ihm hilft und an dem er sich halten kann und was einen Sinn ergibt.  Was ihm Erleichterung verschafft und seine Angst nimmt, ein neues Konzept was er versteht und dem er sich anvertrauen kann. Solange das Alte ihm noch in irgendeiner Weise Sicherheit verspricht oder Hoffnung lässt er es nicht los. Er muss es also wahrhaft wollen und genau darauf kommt es an und sieht er darin seine Erlösung entscheidet er sich frohen Herzen für diesen großen Umschwung. Die Liebe erwartet ihn und bringt ihm was er dringendst benötigt, Hoffnung und Sicherheit und sie schenkt ihm Frieden. Hat er etwas Vertrauen gefasst geht es einen Schritt weiter und ihm werden Richtlinien dargelegt an denen er sich orientieren kann und wird, ist es ihm wichtig. Da kommt es zu keinen Verbiegungen der Persönlichkeit, zu gewaltsamen Äußerungen die  den menschlichen Neigungen Einhalt gebieten, Verbote und die daraus folgenden Bestrafungen. Es ist ein völlig entgegengesetztes System, als was er bisher kannte und normal erachtete und, es ist unendliche Liebe. Was äußerst wichtig ist: er muss die Bedingungen akzeptieren, denn nur hier liegt die Garantie für das Gelingen. Die große Umwandlung findet allein im Menschen statt, der Geistes-wandel hat ihn erfasst und er erlebt zum ersten Mal die Liebe. Seine Sicht verändert sich und darin verändert sich die Welt, denn die Liebe die ihn nie verlässt hat seine Wahrnehmung sanft berichtigt.

Er ist im Frieden mit sich und seiner Welt! 

IMG_2275

Des Menschen Wirklichkeit

Der Traum Mensch-Sein!

Der Mensch erschafft sich seine Illusionen durch Gedanken und Gefühlen
und lebt den Traum der Trennung von seinem wahren Selbst.

Nur eine verhältnismäßig  geringe Anzahl der Menschen die heute die Erde bevölkern leben in der Harmonie mit sich und der Natur. Kleinere Gruppen die mehr oder weniger unerkannt bleiben und es dient ohne Zweifel zu ihrem Schutz. Ein Leben miteinander und nicht gegeneinander in der Achtung und Wertschätzung ohne einen Missbrauch oder Übervorteilung. Der Rest der Menschheit lebt in der Agonie und permanenter Angst um ihr klägliches Dasein. In einem unvorstellbaren Überlebenskampf verstrickt, stets auf ihre Vorteile bedacht ungeachtet des Schadens den sie anrichten durch ihre Denk und Handlungsweise. Das Leiden ist immens durch den ungeheuren  Druck in dem sie stehen und der ihnen den Frieden raubt. Wäre die unendliche Liebe nicht die sie trotz allem begleitet wäre der Planet Erde dem Untergang geweiht und die Spezi Mensch aus dem Schöpfungsplan getilgt. Doch dies ist nicht im Sinne des barmherzigen Schöpfers und der allumfassenden Liebe. Ist es doch gerade ER der im innersten des Menschen seine Wohnstatt errichtet hat und dies gibt dem Menschen allen Grund zur Hoffnung. Über einem Punkt gelangt der Mensch nicht hinaus und hier  kommt er zur Besinnung,  beginnt alles zu hinterfragen und sucht nach der Wahrheit. Es ist seine Umkehr von der äußeren Welt der Sinne zu dem Wahren in sich. Es ist ihm gegeben im Frieden zu leben, weil die Liebe in ihm ist, auch wenn um ihn der Unfrieden herrscht. Es ist ein Geistes-wandel der ihn befähigt und im eigentlichen Sinne ist er schon mitten drin  und mit ihm die gesamte Menschheit. Die Botschaft eines neuen Lebens und die seiner Wirklichkeit muss ihn erreichen und annehmbar sein und vor allem „sie muss wahr sein“! Die Welt wie der Mensch sie wahrnimmt wird vom Egoismus beherrscht und ein Schleier liegt über all dem wunderbarem. Der „normale Mensch“ ist sich dessen gar nicht bewusst, er ahnt nicht einmal ihre Existenz. Seine Wahrnehmung ist völlig verzerrt und allein auf seine Sinne beschränkt und er vergaß wer er ist. Das Bedeutsame, sie wurde erlernt und genau hier liegt die große Chance eines grundlegenden Wandels indem er neu sehen lernt und sich von der Liebe leiten lässt und somit ist sein Frieden in greifbarer Nähe. Die göttliche Liebe die ihn stets begleitet  nimmt ihm seine Träume nicht, sie erfüllt sie. Nur was ihn kränkt und am Erwachen hindert wird beseitigt. In der Gnade miteinander leben und ein Beispiel geben für all die verirrten Menschen die in ihrer verzweifelten Suche nach dem Frieden und dem Sinn des Lebens sich verloren haben in den unendlichen Dingen die ihnen Glück versprachen und es dann nicht hielten.   

Nehme die Hand die Dir die Liebe reicht und fürchte Dich nicht,
es ist Deine Heilung und Deine Rückkehr in den Frieden!

geheiligte Wahrnehmung

Was die Versuchung ist oder das Spiel der Illusion:

Die Versuchung ist dich anders wahrzunehmen
wie der Schöpfer dich erdachte.

Sei wachsam und lasse nur das Wahre in dein inneres Königreich,
willst du den Frieden. Die Heiligen Worte und die Gebete der Hingabe
verbinden dich mit der Wahrheit und lösen Illusionen auf.
Deine Wahrnehmung wird geheiligt durch die Liebe
und darin ruht die Erkenntnis:

Es gibt kein Problem, es gibt nur GOTT
und was GOTT erschaffen hat ist wie ER, Amen!

Die Schönheit ist zu dir zurückgekehrt
und auch der Frieden Gottes.
Gesegnet bist du!

Bild

Das Himmelreich ist nah

IMG_5482

Des Menschen Wille ist sein Himmelreich!

Amen 

IMG_5481