3-Die Entsiegelung

Die Brücke!

Schauen wir nun auf die Hintergründe des Geschehens:

Es ist das Egosystem was über die Welt herrscht, was zerbricht und es fährt alle Geschütze auf, um seine Herrschaft zu wahren und diese auszuweiten. Menschen spielen soweit eine  Rolle indem sie  dem System dienen und damit schützen oder sie gehen in den Widerstand und ist der Machtkampf von dem ich vorher schrieb. Die dritte Möglichkeit ist aus dem System auszuscheiden, wie ich es getan habe und es gelingt im Verhältnis gesehen  nur wenigen Menschen, was sich aber stark verändert und dafür sagen wir Dank an GOTT. Der Weg dafür ist bereitet! Dem System ist der Mensch an sich  unwichtig, einzig von Bedeutung wie kann es ihn  für seine Zwecke nutzen und hier schreiten nun göttliche Kräfte ein, denn die Zeit ist da es aufzulösen. Es bringt großes Erwachen,  die Menschen öffnen ihre Augen und das Schlafwandeln ist vorbei. An sich hat das System keine Macht, sie wird von dem Mensch gegeben indem er sich für es entscheidet. Für seine Erhaltung muss es  trennen durch die Schuld, was in der Liebe als eins verbunden ist und geschieht durch täuschen. Nun möchte  ich auf die  Beiträge hinweisen: „Das Ego zentrierte System und Die Verwechselung“, Mai 2018, und „Der Zeitgeist“, hier wird das Ego-System ausführlich behandelt.  Nun halten wir uns klar vor Augen, selbst wenn es schwer verständlich oder neu ist: das System ist ein erlerntes Programm im  Geist, wird auf die Welt  projiziert und als Realität gelebt. Die  Welt der Träume und der Illusionen! Vielleicht sind die Worte Jesus jetzt etwas verständlicher: „das Drama dieser Welt sind ausagierte Träume“! Gut und Böse spielen eine wichtige Rolle und die Schuld ist ein wichtiger Faktor, ein Eckpfeiler des Systems und ist fest in dem kollektiven Bewusstsein verankert. Im Außen kämpfen ist  unsinnig und stärkt nur das System durch die Trennung von der Liebe und der Kampf ist endlos und auf beide Seiten gibt es keine Sieger. Kontinuierlich wird dem Menschen eine Entscheidung abverlangt und was seine Interessen vertritt wird er wählen. Es wiederholt sich in unendlichen Fassetten, nur ist es verschleiert. Die Wahl bleibt sich immer gleich und steht entweder für die Liebe oder dem System des Egos und an diesen Punkt geschieht die innere Spaltung, wenn er das Ego wählt. Die Liebe wurde zurückgewiesen und das Ego übernimmt in ihm die Führung und das Resultat ist offensichtlich.  Der Weg zum inneren Frieden und in das Erwachen beginnt indem bewusst wird was beide Seiten tatsächlich präsentieren und bedingt die Unterscheidung.  Es ist wichtig den eigenen Standpunkt zu vertreten und sich nicht mitreißen lassen  durch die Verrücktheit! Es braucht den göttlichen Beistand damit geklärt ist  was der eigene Standpunkt sei, denn in der Welt herrscht die Verwirrung. Nun richtet der Mensch seine Wahrnehmung nach innen und lernt die Stimme der Wahrheit in sich zu hören, lernt  sehen, unterscheiden und  entscheiden, alles Weitere übernimmt die Liebe. Er überschreitet Gut und  Böse was die Konzepte der Dualität sind und darin lässt er die Schuld endgültig hinter sich und ist die Basis für den Frieden. Der andere wird als ein Bruder angenommen und in der Wahl für die Einheit, also Bruderschaft,  kehrt die Liebe ein und schenkt den Frieden.  Indem er lernt die Einheit zu schützen schützt die Einheit ihn und  wird er als Feind betrachtet, weiß er, es ist die Programmierung und reicht dem anderen die Hand der Versöhnung. Die Schuld wird nicht mehr wahrgenommen, nur die Verirrung und der Wahn, und darin bleibt die Bruderschaft erhalten. Neigt der Bruder zur Gewalt tritt die Liebe ein und besänftigt den Konflikt.  Es kann nichts gegen dich sein, wenn du es nicht bist, sagt  die Liebe. Wir brauchen eine geistige Einstellung die auf der Wahrheit ruht, damit das Weltgeschehen verständlicher wird und wir den Frieden wahren können. Keine Verurteilung, selbst wenn das Destruktive augenscheinlich ist. Nutzen wir die große Herausforderung  für den Frieden indem wir uns in der Wahrhaftigkeit und im guten Willen verbinden.  Keine Illusionen teilen und so sind auch wir kein Teil von ihnen und darin lösen sie sich durch die Wahrheit auf. Es bedarf allerdings einer ständigen Wachsamkeit.  Die Liebe sieht alle Menschen als Gottes Kinder und wendet das Blatt, indem es in der  Drangsal das Erwachen fördert. Die Sühne tritt in Aktion und hebt auf was nicht im göttlichen Plan vorgesehen ist und legt Grenzen fest die sich nicht überschreiten lassen. Betrügerischen Absichten gelangen ans Licht und durch die Wahrheit überführt und spiegelt nun im großen Stil das weltliche Geschehen wieder. Es ist klar ersichtlich warum Menschen so vehement angefeindet werden dienen sie der Wahrheit, sie gefährden das System. Und Angriff ist Schwäche! Gottvertrauen und die Hingabe an den heiligen Willen sind gefragt und wichtig ist zu wissen, dass von nun an der Mensch den göttlichen Gesetzen untersteht und nicht mehr dem menschlichen. Er erfährt göttlichen Beistand und Fürsorge und ist eine wundervolle Erfahrung. Was immer auch geschieht, wie müde wir geworden sind von all dem was uns widerfährt, die Freiheit liegt in der Entscheidung. Niemand kann uns dieses Recht  nehmen und niemandem ist es gegeben uns zu nehmen und hier stehen wir auf festen Boden und ist unabdingbares göttliches Gesetz. Es ist einzig die Liebe die den Menschen aus seinem Leiden erlöst und aus dem  System was ihn leiden lässt befreit und GOTT ist Liebe.  Somit ist es eine Entscheidung für die Liebe folgt er der sanften Stimme für GOTT, ist die Rückkehr in seine Gottkindschaft und in den heiligen Kreis der Sühne. Die Betonung liegt gerade auf dem Sanften, weil Angst und  Schrecken so groß geworden sind  ist und alles was von der Liebe kommt ist sanft. Die sanfte Auflösung der Probleme und der Not sind eine sanfte Rückführung in die Harmonie.  Ist dies verständlich geworden können wir aufatmen, ein gewaltiger Schritt in den Frieden ist getan, zurück in die Freiheit und in die Einheit mit unserem wahren Selbst. Wir sind gesegnet, behütet, denn Christus hält uns eins mit sich und schenkt uns Frieden und Erlösung. Wir transformieren und erschaffen eine neue Welt:

Eine Welt im Frieden!

2-Die Entsiegelung

Was die Welt uns wiederspiegelt:

Sind wir nicht durch Links oder Rechts geblendet  und haben eine neutrale Sichtweise eingenommen, hören und sehen  wir die Dinge so wie sie sind.

Was hier geschieht betrifft jeden Erdenbürger!

Die Pandemie wurde inszeniert wie ein Theaterstück, um Pläne durchzusetzen die dahinter stehen, ohne Skrupel und ohne jegliches Mitgefühl. Die rasante Ausbreitung wurde möglich durch den Test, der viele Fragen offen lässt. Wie ist es möglich das bei Tieren nachgewiesen was für den Menschen vorgesehen?! Der Test kann nicht genau sein und sollte es auch nicht, so war der Plan. Er schaffte Chaos, Verwirrung und auch Hilflosigkeit und was es wirklich damit auf sich hat wird sich noch beweisen. Eine Programmierung des Bewusstseins wurde vorgenommen von denen die die Macht in Händen halten und durch die Medien propagiert. Alle Kräfte wurden eingesetzt um über die hereinbrechende Not Herr zu werden und es blieb keine Zeit das Geschehen zu hinterfragen. Schwächen war der Sinn, die Wirtschaft ruinieren und die Menschen in eine bestimmte Richtung drängen. Die Sicherheit entzogen, indem sie täuschten. Die Trennung war im Plan, die empfindlichste Stelle des Menschen wurde gnadenlos ausgenutzt, Abstand halten und keine Nähe dulden, Isolation und Einsamkeit. Familien wurden gespalten und die Nationen dem Untergang geweiht. Demonstrationen ins Leben gerufen durch Gewalt und Terror, um von dem eigentlichen Ziele abzulenken indem die Ereignisse sich überschlugen, damit genügend Zeit vorhanden war neue Gesetze zu erlassen die den Plänen dienen. Die Wahrheit verboten, zensiert und verleugnet und die es wagen ihre  Stimme zu erheben geraten ins Kreuzfeuer der vorgefassten Meinung  und  werden öffentlich diffamiert. Noch mehr Ausgrenzung, noch mehr schwächen, müde machen und in die Resignation treiben. Die Zwangs Impfung vorangetrieben ohne Rücksicht auf Verluste und die Beschränkungen  aufrechterhalten, bis kein Weg daran vorbeiführt. Selbst hier geht es nicht um die Gesundheit des Menschen und seinem Wohle, es dient einzig der Kontrolle über ihn durch den Chip und viel mehr was dahinter steht. Während die Menschen ihrer Freiheit beraubt,  wurden still und heimlich 5 G Antennen installiert ohne auf das Wohl des Volkes zu achten, so hat es sich in Deutschland jedenfalls ereignet, es wurde eine Strafanzeige gestellt. Das prägnanteste ist der rasende Verlauf mit denen die Dinge vorangetrieben und wie mit allem umgegangen wird. Dem ganzen Schauspiel ging einiges voraus und wird auch noch einiges folgen, es sei es geschehen Wunder. Die Massen Migration und Klimawahn was jeglicher Vernunft entbehrt und hier begann die Spaltung in den Familien. Kontrolle wurde angesagt während die Menschen beschäftigt waren mit ihrem Leben klar zu kommen. Sie bekamen gar nicht mit was eigentlich geschah und doch gab es Menschen die voller Sorge die Entwicklung sahen und die aktive wurden. Sie haben einen schweren Stand, werden angegriffen und verleumdet, doch bleiben sie der Wahrheit treu und bringen Licht in das Verborgene. Sie sind die Heroen unsere Zeit.

Jeder Mensch hat das Recht auf seine Freiheit und ein menschenwürdiges Dasein und da geht unsere gemeinsame Reise hin!

Die weise Unterscheidung 18.11.2014

IMG_9086

Die weise Unterscheidung

Der Weise sucht nicht in dem Vergänglichen nach Glück,
er vergeudet keine Zeit, sondern wendet sich ausschließlich dem Wahren zu.
Die Meisterschaft führt durch diese Unterscheidung, was ist das Wahre
und was der Schein und nur hier ist eine wirkliche Entscheidung möglich.
In dieser Welt der Gegensätze, bedarf es Deine Wahl und in jedem Augenblick
bist Du darin gefordert. Du kommst nicht umhin Dein Glück zu wählen,
nur wichtig, dass Du weißt wo es zu finden ist.

Hinter jedem Streben liegt der Wunsch nach Glück
und die kleinste Freude ist ein Hinweis, dass es kein bloßer Traum nur ist.
Das Glück liegt tief geborgen in Dir selbst und wohl behütet.
Es ist Dein Eins-Sein mit dem Unendlichen,
es ist die Liebe und der Frieden!

Weißt Du nun wo Dein Frieden und die Liebe aufbewahrt?

Hole es hervor indem Du Frieden schenkst
und verbinde Dich in Liebe mit allem was erschaffen ist.

Es ist Dein Eins-Sein und Dein Glück!

IMG_8715

Die Essenz der Sühne 18.08.2015

SAM_0084

Wenn Herzen sich verbinden singen die Engel ein Loblied,
und der Himmel lächelt sanft auf sie. Es ist die Rückkehr in den Frieden!

SAM_9565

Widmen wir uns der Essenz und gehen wir gleich in die Praxis über:

Die Entscheidung für die Liebe und den Frieden heilen die Illusion der Trennung und lösen das Ego auf! Es ist die Wahl für die Bruderschaft! Christus wird angenommen und das Ego erfährt seinen Niedergang. Gute Gedanken und jede Handlung aus dem Herzen geboren schaffen ein positives Potenzial und tragen zum Erwachen des Menschen bei. Wir transformieren und erschauen eine neue Welt. Eine Welt im Frieden! Jeder Mensch trägt die Folgen seiner Gedanken und Handlungen. Ob er sich dessen bewusst ist oder nicht, er bestimmt sein Schicksal und nur ihm ist es gegeben es zu verändern. Ihm wird die Vergebung gereicht, die ihn rasch aus dem Leiden führt, wenn er sie annimmt. Es gilt einzig sein Erwachen zu fördern und ihm helfen sich zu erinnern, wer er wahrhaftig ist. Ihm seine Freiheit näher bringen und die Rückkehr in den Frieden erleichtern. Jeder Mensch trägt in sich die Möglichkeit die Harmonie zu fördern, und die Wahl für die Liebe bringt den Frieden mit sich. Je mehr Menschen sich darin verbinden, umso schneller und machtvoller tritt die friedvolle Veränderung herbei. Nur durch die Akzeptanz, Geduld und die Toleranz und das Aufgeben vom Urteilen wird es erreicht, weil es die Basis für den inneren Frieden ist. Nach langen Zeiten kehrt Christus in die Herzen der Menschen ein und mit Ihm die sehr ersehnte Liebe! Heilung und Wohlbefinden sind die natürliche Folge. Alles erfährt eine Umkehrung zum Guten und zum Schönen. Die Harmonie ist wieder hergestellt. Die Lektion wurde verstanden, indem bewusst wird, was ihm die Wahl für das Ego einbrachte. Durch seine göttliche Führung lernt er die Vergebung und während er Ihr vertrauensvoll folgt nimmt er die Sühne an. Sie lehrt ihn die Unterscheidung und bringt ihm die Wahrheit nah und indem er sich für die Liebe entscheidet, kommt ihm die Erkenntnis: Nichts geschah wirklich, alles fand in seinem Geiste statt, nur der Schlaf war über ihn gekommen. Er ist und bleibt wie Gott ihn schuf! Still leuchtet das Licht auf dem heiligen Altar der Sühne. Sanft ist der geliebte Sohn aus dem Traum der Trennung erwacht!

Der Wille Gottes ist vollbracht! Amen

SAM_3421

Die Sühne 1.6.2014

SAM_0528

Das Heilmittel durch die Liebe Gottes

Wenden wir uns wieder diesem Thema zu. Es geht darum die Sühne schlicht und vereinfacht darzustellen, um den Weg aus dem Leiden und in den Frieden zu weisen. Ein uraltes Konzept in einer Leichtigkeit bringen, dass es verständlich ist und eben auch annehmbar wird. Die Sühne ist die Antwort Gottes auf das Ego was gemacht ward, um die Trennung zu erleben. Dafür wurde ein Raum geschaffen wo es sich ereignen konnte und einer ist diese Welt. Eine Welt der Träume! Es brauchte ein Konzept, was den Rahmen bereit stellt und es brauchte Strukturen worin sich das Ganze abspielt. Ein in sich geschlossenes und vollkommenes System sollte es sein, mit einer Verteidigung ausgerüstet, um sich vorzeitig vor der Auflösung zu schützen. Die Trennung konnte nur eine Illusion bleiben, denn das was eins ist kann sich nicht scheiden. Sie lässt sich nicht verwirklichen, aber wir können glauben, dass sie wirklich ist und somit wird sie zu unserer Realität. Jeder der kam kreierte seinen eigenen Traum und es ging um Freude, denn niemand kannte bisher das Leiden. Dies geschah vor langer, langer Zeit und die Freude wurde durch das Leiden ersetzt, nicht immer offensichtlich, doch tief im Inneren wissen wir alle darum. Jedes Kind, welches in diese Welt geboren wird durchläuft eine Anpassung an das System und dies geschieht durch die Erziehung und unsere Umwelt. Da unser Umfeld im Allgemeinen nicht erleuchtet ist, sich im Überlebenskampf befindet und voller Leiden ist übernehmen wir diese Erfahrungen und darin befinden wir uns. So geht es weiter und weiter bis einer diese Kette durchbricht und dadurch viele mit sich zieht. Es sind die Großen, die hin und wieder die Erde besuchen und helfen ein anderes Bewusstsein zu erlangen. Sie sind die Leuchttürme und Wegweiser und wären sie nicht sehe es noch trauriger in dieser Welt aus. Es sind viele die ebenfalls für das Licht wirken, die unbekannt und unbenannt bleiben, die im Stillen und hinter den Kulissen wirken. Es ist nicht so schwierig wie es scheint, denn eine Entscheidung würde ausreichen, um einen grundlegenden Wandel des Bewusstseins herbei zu führen. Erinnern wir uns wer wir sind: Himmlische Wesen, eins mit der göttlichen Quelle, allwissend und allmächtig sind wir. Es brauchte eine Entscheidung, um in dieser Erscheinungswelt einzutauchen und hier liegt der Schlüssel zu unserer Freiheit. Wir können uns anders entscheiden, nur ist es nicht ersichtlich, es ist verschleiert! Wir trafen die Entscheidung zu vergessen wer wir sind und können uns wieder erinnern, das ist alles. Allerdings hört es sich leichter an, als es tatsächlich ist, sonst wären wir schon längst erwacht. Wir sind so tief in unsere Traumwelt versunken, dass wir keinen blassen Schimmer von dem haben, wer wir wirklich sind. Wir schlafen und das Leiden zwingt uns zu einer Veränderung, denn unsere Leidensfähigkeit ist begrenzt. Der Wendepunkt und hier braucht es einen Weg und die richtigen Mittel, um wieder heil und ganz zu werden. Die Sühne ist der Weg auf dem wir sanft im Licht erwachen. Sie ist der Plan Gottes seine geliebten Kinder in die Heimkehr zu bewegen, ihre Alpträume heilen und in glückliche zu verwandeln. Sie ist die Gnade Gottes und bedingungslose Liebe, die alles in ihrem Eins-Sein hält. In der Sühne lernen wir was es mit der Entscheidung auf sich hat und die Schuld unwirklich ist. Sie ersetzt unsere Irrtümer durch die Wahrheit und heilt den Geist durch die Liebe. Sie bringt die Befreiung aus aller Bedrängnis. Die Sühne ist das Prinzip was hinter jeder Heilung steht. Unsere Versöhnung, es ist die Trennung durch die Liebe heilen.

Sie bringt uns den Frieden!SAM_5305

1-Der Heilsplan Gottes

Die Sühne, der Erlösungsweg des Menschen :

Es gibt kein Problem, es gibt nur GOTT!
Folge nur der Liebe und Du wirst sehen, dass es die Wahrheit ist.

Es ist dringender denn je das sich der Mensch daran erinnert dass die Erlösung aus jeder Bedrängnis in ihm selber ruht. Eine Entscheidung brachte ihm sein Dilemma und eine Entscheidung erlöst ihn daraus, nur ist es für ihn verschleiert. Der Mensch ist ein Geschöpf Gottes oder wir können sagen, er ist ein Teil Gottes und ihn an seine Einheit mit IHM erinnern ist unser Bestreben. Er hat sich zu etwas gemacht, was seiner wahren Natur zuwider läuft und sein Leiden ist immens. Er wurde nicht darin allein gelassen, auch wenn es so erscheint. Die Liebe ist an seiner Seite um ihm zu helfen, doch muss er sich für sie entscheiden. Was danach folgt entzieht sich seinem Einfluss und kann es nur in Dankbarkeit akzeptieren. Es sind zwei Wege die ihm offenstehen und hier entscheidet er. Es ist der Wendepunkt in seinem Leben und die Unterscheidung der wir uns jetzt widmen zeigt auf zwischen was er sich entscheidet und ist die Basis für seinen Fortschritt in den Frieden. Hier und nur hier liegt sein freier Wille aufbewahrt und es gibt nichts was sich dem entgegensetzen kann. Es muss ihm bewusst werden wo seine Erlösung liegt, damit er es für sich nutzen kann. Zwischen einer Illusion oder einer anderen sich entscheiden macht keinen Sinn und bleibt sich gleich und ist reine Zeitvergeudung. Da möchte ich noch hinzufügen: jede Entscheidung für die Liebe bringt ihn vorwärts und auch Frieden und bedingt im eigentlichen Sinne schon die Unterscheidung. Hier stellt sich nun die Frage: warum die Unterscheidung lernen, wenn die Entscheidung für die Liebe ausreicht? Die Antwort lautet: der Begriff Liebe wurde durch das Täuschungssystem was das Ego für sein Überleben nutzt, um seiner Auflösung zu entrinnen derartig verzerrt, das es den Menschen  in die Irre führt. Die Unterscheidung bleibt sich immer gleich und wiederholt sich in unendlich vielen Varianten und dies macht es zum Schluss so einfach. Die wahre Entscheidung für die Liebe ist sich seiner Heiligen Führung anvertrauen und darin entsagt er dem Scheinselbst und diese Erkenntnis muss er erlangen. Leuchtet es ihm ein wandelt er nicht mehr im ungewissen, denn Täuschung ist bei IHR  unmöglich. Sie allein lehrt ihm die Unterscheidung was die Wahrheit ist in seinem Geist und was der Traum. Was wir hier vermitteln ist:“ SIE in sich wahrnehmen“. Sie hält ihn unabhängig von äußeren Quellen und minimiert dadurch seine Irrtümer was weniger Leiden bedeutet und führt ihn heil durch alle Missgeschicke. An dieser Stelle möchte ich erwähnen, es gibt keine Befreiung von dem was geschehen muss. In jeder Bedrängnis lernt der Mensch die Akzeptanz und Hingabe und geht aus allem gestärkt hervor. Hier erwartet ihn die große Herausforderung indem er seiner Heiligen Führung treu bleibt und nicht der Versuchung nachgibt sein Heil anders wo zu suchen. Es ist ihm gestattet sich anders zu entscheiden ohne dass die Gnade von ihm weicht. Wie oft er dem Irrtum folgt ist unbedeutend, stets bleibt ihm die Möglichkeit der Rückkehr und der Irrtum wird für ihn zum Segen, weil es Lernerfahrungen sind. Vor allem wenn er sieht wie leicht und sanft die Liebe alles wieder ins rechte Licht rückt. Es ist wie bei kleinen Kindern die lernen und die Geduld der Liebe ist unendlich. Es gibt keine Urteile gegen den Menschen oder seiner Entscheidung, warum sollte es, der Himmlische Vater gab ihm einen freien Willen und deswegen ist es so wichtig das er erkennt wo seine Macht und Freiheit liegt damit er sie zurückerobert.  Nur weil er vergaß wer er ist bedarf er eine Hilfestellung und hier steht die Gnade ihm zur Seite damit er sich erinnere. Wer es versteht sieht die Größe und die allumfassende Liebe Gottes dahinter. So lernt er in jeder Situation seiner Heiligen Führung folgen und darin nimmt er die Sühne an was ihre wahre Bedeutung ist. Er steht in der Gnade und die Liebe Gottes trägt ihn durch alle Hindernisse

Zurück in den Ozean der Liebe

Die Sühne ist der Weg der Gottkindschaft.
Hier vertraut sich der Mensch seiner Heiligen Führung an,
die ihn sanft aus dem Leiden in den Frieden führt. Sie lehrt ihm
die Unterscheidung was die Wahrheit ist und was der Traum im Geist.
Die Liebe kehrt in zu ihm zurück und Er erwacht und er wird sagen:
Mein Geist ruht in der Wahrheit und mein Herz in der Liebe.
Ich ruhe in GOTT und habe unendlichen Frieden!

Amen

Das Licht ist in Dir!

IMG_7099

Beitrag vom 27.08.2014

Durch Deine Hingabe erreiche die Erleuchtung!

Ist die Entscheidung für die Liebe und dem Frieden in Dir fest geworden, ist Dein Eins-Sein mit dem heiligen Willen wieder hergestellt. Du erlerntest die Vergebung, hast die Sühne angenommen und bist in Kommunikation mit Deinem Heiligen Führer. Nun kommt es auf Deine Hingabe an und diese gründet sich auf Deine Gottesliebe. Selbst wenn Du nicht weißt wo sie ist, sei getrost, sie ist das einzige in Dir was sicher ist. Niemand begibt sich auf dem Heimweg ohne sie in sich zu spüren, weil sie der Antrieb für die Gottsuche ist. Deine Ankunft im Himmelreich bedeutet nicht, dass Du den Körper verlässt. Es ist Deine Befreiung die Dich erwartet, die Liebe und der Frieden. Es ist Deine Reinheit und Deine Schönheit, Dein herrliches Eins-Sein und Dein Glück. Die Hingabe und das Vertrauen sind Aspekte der Liebe und nur durch Deine Hingabe ist Dir die Erleuchtung gewiss. Es ist Dein Erwachen im Licht! Durch das Vertrauen bleibt Deine Hingabe stabil und wie oft der Zweifel sich auch erhebt, er fasst keinen Boden mehr, ist eher wie ein Windhauch der über Dich hinweg weht. Verlässt Dich trotzdem mal der Mut im Angesicht dessen was Dir die Gedanken und der Zweifel sagen, wisse:

Die Wahrheit ist wahr, nichts anderes ist wirklich
und die Wahrheit ist Liebe!

Vertraue dem Lichte und gebe Dich immer wieder dem göttlichen Willen hin. Hier bist Du sicher aufgehoben und hier ruht Deine Erlösung. Die Hingabe an dem Willen Gottes ist der Niedergang des Egos und damit transzendiert es sich. Die Geduld und die Akzeptanz stehen Dir bei, als ein fester Bestandteil des Vertrauens. Hinzu gesellt sich nun die Ausdauer, denn Du weißt um Dein Erreichen. Die wichtigsten Begleiter sind an Deiner Seite und bürgen für den Erfolg. Deine Hoffnung ist berechtigt und sei zuversichtlich, Deine göttliche Führung ist mit Dir. Sie vollbringt was für Dich unmöglich ist. Vieles scheint sich zu erheben, um Dich vom Wege abzuleiten und die Illusionen blasen sich auf, um ihre Wichtigkeit zu demonstrieren. Sie sind ohne Belang, ohne Substanz und gegen Deine Entscheidung sind sie machtlos, sie zerfallen zu Staub. Nur der Weg der vor Dir liegt hat jetzt Bedeutung!

Der Segen Gottes ist mit Dir!

SAM_0074

Der Weg in die Freiheit

SAM_9326

Der Weg, den die Vergebung weist, führt in die Freiheit.

Beitrag vom 31.07.2014

Durch Deine Vergebung nimmst Du die Sühne an und sie verbindet Dich mit Deinem Heiligen Führer. Er ist immer an Deiner Seite, um Dir zu helfen, doch es bedarf Dein frohes Einverständnis damit er in Deinem Leben Vollendend wirken kann und dies erspart Dir Leiden. Er weiß mit Dir zu reden und was Du brauchst, um zu verstehen. Er ist das Licht in Deinem Geist und hilft Dir in der Unterscheidung. Was ist die Wahrheit und was die Täuschung und hier bleibt Dir nur eine Wahl. Sie wiederholt sich in unendlichen Variationen, bleibt sich jedoch immer gleich, nur war es bis jetzt für Dich nicht sichtbar. Jede Situation in der Du Dich befindest fordert Dich zu einer Stellungnahme und genau an diesem Punkt eröffnet sich der Weg in Deine Freiheit. Du wählst die Liebe, die Wahrheit wer Du wahrhaft bist oder das Ego, was die Illusion Deines Schein-selbst ist. Da Du nun unterscheiden kannst bist Du frei in Deiner Wahl und bringt Dir Dein Ersehntes. Es kann nur das Licht, die Liebe und der Frieden sein, weil Du mit ihm die Wahrheit siehst. Du lässt Dich nicht mehr täuschen und niemand entscheidet sich fürs Leiden, wenn es offensichtlich ist. Die Basis für Deinen Aufstieg ist erreicht! Nun gehst Du in die Transformation, denn der Weg ins Licht hat sich für Dich geebnet. Ein Übermaß an Geduld ist Dir jetzt hilfreich und Deine Hingabe ist gefragt. Vertraue Deiner Heiligen Führung und nehme den Willen Gottes an. Haben sich in Dir die Geduld, die Akzeptanz, die Hingabe und das Vertrauen gefestigt, kommt es nur noch auf das Loslassen und das Geschehen lassen an und damit ist Deine Ankunft sicher. Kind Gottes was immer auch geschieht, wie schwankend Du auch wirst, bleibe Deiner Seele treu und vertraue. Die Liebe geht an Deiner Seite, um Dich zu stützen und der Frieden erwartet Dich. Der Himmel hat sich Deiner angenommen und Deine Befreiung ist gewiss!

Es ist Deine Heimkehr nach unendlichen ZeitenSAM_0087

Bild

Das Himmelreich ist nah

IMG_5482

Des Menschen Wille ist sein Himmelreich!

Amen 

IMG_5481

3-Die Verwechselung

Stille Gespräche-Dez.2012

Nun kommt die Frage nach dem „Warum“ und ich beschrieb es schon als ein Abenteuer in Zeit und Raum, doch für mich liegt da ein immer noch ein großes Geheimnis verborgen. Welches? Und wiederholt stellt sich mir die Frage warum das Leiden, wenn es ein Spiel ist?

Möchtest DU mir dazu einiges sagen?

Das was als ein Spiel gedacht, als ein Abenteuer in Zeit und Raum ist zu einer Falle, einem Verhängnis für den Gottessohn geworden. Gänzlich unerwartet und völlig unverhofft ist eine Verwechselung aufgetreten und das Ego ist von dem Irrtum besessen, es sei der Gottessohn und der Geist sei der Körper. Der Gottessohn lebt in der Verwirrung und weiß aus seinem Alptraum nicht hinaus. Nun lebt er in dem Wahne ein Körper zu sein und in dem Glauben er habe den Himmel zerschlagen, seinen Vater vom Thron gehoben und das Böse als Ersatz darauf gesetzt. Tiefer Schmerz und ein unfassbares Leiden begleiten ihn seitdem und er findet weder Frieden noch Trost. Sucht dort wo er nicht finden kann, erschafft sich seine Träume in denen er die Erfüllung seiner Sehnsucht erhofft, die immer wieder zerschlagen und nichts anderes zurücklassen als eine blasse Erinnerung die irgendwann erlischt. Er scheint in dem Spiele verloren gegangen und büßt seinen Wunsch nach der Trennung mit bitteren Leiden. In der Tiefe fühlt sich das Ego vom Geiste bedroht und ist stets zum Angriff bereit. Es weiß, wenn dieser erwacht er es sofort und ohne Umschweife auflösen wird. Der Gottessohn machte das Ego für sich wirklich durch seinen Glauben und entzieht er seinen Glauben löst es sich auf, so wirken Illusionen. So machte er sich seine eigene kleine Welt um darin zu spielen. Machte sich eine Persönlichkeit, hauchte ihr das Leben indem er mit es identisch wurde und herrschte als unumschränkter Herrscher in seinem kleinen und abgesonderten Reich. Nichtsahnend und dessen zum Trotz erhob es sich und wendet sich gegen ihn, dies ist ein Absurdum schlechthin, wenn man die Wahrheit bedenkt: Eine kleine Illusion erhob sich gegen den Gottessohn und hält ihn in einer unvorstellbaren Versklavung gefangen. Sich gegen den Sohn erheben, bedeutet ebenfalls sich gegen den Vater erheben, denn sie bilden eine Einheit und diese ist unantastbar, unzerstörbar und sie ist Liebe. Es glaubt wahrhaftig an seinem Sieg, es ist lachhaft und nicht zu glauben, aber in seinen Auswirkungen nicht zu unterschätzen und diese spiegelt das ganze Leiden wieder. Da sich der Sohn mit dem Ego identisch glaubt, denkt er, dass er es sei und es wahr ist was die Stimme der Täuschung ihm beständig einflüstert und er es getan habe. Er stellt es nicht einmal in Frage, weil seine Sinne ihm immer dieselbe Botschaft bringen und kein Zweifel berührt sie. Trennung und Spaltung, sowie Hass und Zwietracht, Krankheit, Leiden, Elend und Tod sind die Botschaften die seine Wahrnehmung ihm bringt. Der Sohn, als der Macher des Egos kann es nur durch seine Entscheidung auflösen. Macher deshalb, das Ego wurde gemacht und nicht erschaffen, denn erschaffen bedeutet verewigen. Was sicher des Egos Bestreben ist, aber nicht gelingen wird. Das System der Täuschung, auch als Labyrinth bezeichnet ist des Egos Schutz und hat die einzige Aufgabe den Glauben an die Trennung zu erhalten und diesen stets zu erneuern. Damit erfährt es sein Leben und dies ist der ewige Krieg indem der Mensch sich befindet. Nichts was ein Gottessohn will oder macht ist klein und selbst in den Illusionen nicht. Die Trennung ist eine Illusion, ein Spiel sollte es sein und was ist daraus geworden. Um dieses Wahn System aufzulösen und ihn von der Angst befreien brauchte es einen besonderen Plan. Etwas was ihm hilft sich zu erinnern und ihn motiviert zu erwachen und dieser Plan ist die Sühne. Sie führt ihn sanft in den Frieden zurück und in die Einheit mit sich und dem Vater. Ihm wird der Traum von der Vergebung geschenkt, der seinen Geist heilt, wenn er bereit ist. Darin wird ihm gezeigt, dass alles nicht wirklich ist, sondern nur in seiner Fantasie, in seinem Geiste stattfand. Das es nur auf seine Wahl ankommt, auf das was er wirklich will und das darin seine Befreiung liegt. Ein Alptraum hielt ihn gefangen und es geht nur darum daraus zu erwachen und somit sind Angst und Schrecken vergangen. Sein Alptraum verwandelt sich in einen glücklichen, der nur die Liebe und die Einheit wiederspiegelt. Das Ego löst sich endgültig auf indem er es durchschaut und damit transzendiert und das Böse gibt es nicht mehr. Der Frieden kehrt in seinem Geiste ein, die Liebe zu ihm zurück und alle sind froh über sein Erwachen und überglücklich ihn wieder in die Arme zu schließen. Die Erinnerungen verblassen, bis nichts mehr von all dem zurückbleibt und der Himmel ist wieder gänzlich vereinigt, Amen.

4- Zurück in die Einheit