Der Traum?! – Nov.2015

SAM_9793

Der Mythos, ein Mysterium?

In Sagenhaftem und Legenden ist der Mythos eingewoben. Scheinbar Märchenhaft zieht es durch alle Zeiten und bewegt Gemüter. Es ist ein Mysterium, wenn wir nicht sehen, sind unsere Augen jedoch geöffnet tritt es klar zu Tage! Es ist die Täuschung, die Verblendung in ihrer Wirkungsweise, die den Gottessohn in die Verirrung führte. Sie bezieht ihre Macht allein durch seinen Glauben, den er ihr so bereitwillig schenkt und schenkte. Von da an bewegt er sich in eine Welt der Träume, der Schlaf ist über ihn gekommen! Er zollt Tribut, denn sie hält ihn von der Liebe fern und verwirrt den Geist. Der Schmerz seiner Verlassenheit ist groß und er ist jenseits allen Friedens. In seiner Ohnmacht und im Zorn wendet er sich gegen seine Brüder, die so heilig sind wie er, in der Hoffnung die Erlösung da zu finden. In Wahrheit ruft er einzig nur nach Liebe! Er verdient Mitgefühl und vor allem braucht er unsere Liebe. Gewähren wir ihm alle Hilfe die er bereit ist in seinem Leiden anzunehmen. Beweisen wir ihm dass die Liebe stärker ist, als jede Verurteilung. Helfen wir ihm in der Vergebung und lehren wir unser Eins-Sein durch das Beispiel, denn darin werden wir, so wie auch er heil und ganz gemacht. So wirken das göttliche Gesetz des Ausgleichs und der Harmonie. Es ist die Sühne in ihrer Anwendung, unsere Heilung und es ist die Erlösung aus dem Traum des Getrennt-seins!

Es ist unser Erwachen im Licht!

SAM_4089

Aus einer anderen Sicht-Nov. 2015

_MG_3404

Hinter jeder Bedrängnis wartet das Licht!

Sie drängt den Menschen in die Entscheidung und dies ist die Bedrängnis, denn jeder der das Ego wählt, entscheidet sich fürs Leiden. Übt er stattdessen die Vergebung und ist ihm einzig die Liebe und der Frieden wichtig untersteht er anderen Gesetzen. Er hat die Sühne angenommen und der Himmel steht ihm Gnaden-reich zur Seite und bringt ihn heil hindurch!

SAM_2342

Das weltliche Geschehen dringt in meine kleine Welt des Friedens und ich nehme die Erschütterung wahr. Es stellt sich mir die Frage, was tue ich, um dieses Leid zu lindern? Meine kleinen Schriften über eine schöne heile Welt, was bringen sie dem Menschen im Angesicht dessen, was sich da entfesselt?

Die Antwort kam, wie ich sie nicht erwartete:
Vor meinem inneren Auge verschwimmen Zeit und Raum und ich weiß nicht
bin ich in der Vergangenheit, in der Gegenwart? Ist das was ich sehe
Wirklichkeit, oder ist es ein Traum?

Die Bestie, (der Mythos) hat sich erhoben und richtet Verwüstungen an, sie bedrängt die Welt. Sie verschlingt alles, keine Gnade ist in ihr und keine Gnade lässt sie walten. Jeder, der ihr zu Diensten ist fällt ihr zum Opfer und die Erschütterung ist groß. All jene, die ihr in der Bedrängnis standgehalten und die der Liebe folgen werden sanft hinaus geführt. Kinder Gottes werden sie genannt, längst haben sie die Erprobung überstanden. Der Mensch wird in die Waagschale geworfen und gewogen und hier regiert die göttliche Gerechtigkeit. Jeder gute Gedanke und jede Handlung aus der Liebe geboren schenken ihm die Freude und den Frohsinn und all das, was er der Liebe verweigerte fehlt zu seinem Glück. Nun bringt er seine Ernte ein und ist sich dessen nicht bewusst, dass er sein Leiden selbst erschaffen. Er kreierte einen Traum, indem er eine Rolle spielt und diese hat sich gegen sein wahres Selbst gewandt und seine Not ist groß. Er vergaß, dass es seine Entscheidung gegen die Liebe war, die ihm das Elend brachte. Der VATER in Seiner Gnade und Barmherzigkeit schenkt ihm Gehör und hilft ihm durch Seine Boten sich seiner wieder zu erinnern. Sie lehren ihm die Vergebung und die Bruderschaft. Helfen ihm seine Entscheidung zu finden, denn nur seine Wahl für die Liebe wird ihm die Erlösung bringen. Lehren ihn, dass alle Ängste unbegründet sind und seine Einheit mit dem VATER ewig und unantastbar ist. Dies ist die Umkehr, der Wendepunkt in seinem Leben. Tief in sich ist er bekehrt, fühlt eine große Sehnsucht nach dem Frieden, fühlt Schmerz, die Reue und das feste Gelöbnis einer Sinnesänderung. Ein neuer Weg wird ihm gewiesen, ein Weg auf dem er glücklich ist. Ein Weg, auf dem er lernt seinem wahren Selbst treu zu bleiben!

Nun sind die Engel da und helfen ihm in der Erprobung.IMG_1558

von GOTT zu Dir!

IMG_1059

Wende Dich der Liebe zu und Erwache!

 Wisse:

Die Wahrheit ist wahr, nichts anderes ist wirklich
und die Wahrheit ist Liebe!

Die Menschheit steht am Scheideweg, denn nun scheiden sich die Geister. Der Konflikt ist unvermeidlich und ist bereits überall zu sehen. In dieser großen Herausforderung kommt es auf jeden einzelnen Menschen an und dies ist wichtig zu erkennen.  Wende Dich der Liebe zu und verliere keine Zeit mit Warten. Bringe Licht wo die Verwirrung herrscht und nehme was Dir hier angeboten wird.  Es ist für Dich geschrieben und kommt von GOTT zu Dir. Es weist den Weg zum Frieden und in ein Glück erfülltes Leben, ungeachtet welches Drama sich im äußeren auch abspielt. Gehe durch die Beiträge oder Monatsarchive damit Du eine Übersicht bekommst, denn es sind viele. Höre in Dich hinein, „Lausche der sanften Stimme für GOTT“, ist meine Botschaft an Dich. Die Liebe spricht durch diese Zeilen und ich bin mir sicher Du kannst sie hören und auch wahrnehmen, denn jeder Mensch trägt sie in sich und wird von ihr gehütet. Sie erwartete Dich und hilft Dir worin Du immer Hilfe benötigst und hier wirkt die reine Gnade. Spüre in Dich hinein, fühle ihre Resonanz und höre den Klang in Dir, es ist da. Wir können es Jesus nennen, Heiliger Geist, Buddha, Maria, die Heilige Gegenwart und GOTT. Die  Namen die wir anrufen und die uns heilig sind stehen letztendlich für das Namenlose, das Große und Allumfassende was grenzenlose  Liebe ist und die Form annimmt die uns am hilfreichsten ist.  Dringe hindurch bis zur letzten Essenz und Du wirst es erfassen, der Segen Gottes begleitet Dich. Allen Schriften liegt die gleiche Botschaft zu Grunde in scheinbar vielen Aspekten und weisen Dich immer wieder darauf hin wer und was Du bist. Die Wiederholungen sind überaus wichtig, denn sie fördern Dein Erwachen. Die Meisterschaft wird erlangt in der Unterscheidung was die Wahrheit ist in Deinem Geist und was die Täuschung durch die Stimme der Wahrheit in Dir.  Es ist die Überwindung der Illusion der Trennung von der Liebe, von dem was Du wirklich bist. Es ist Deine Rückkehr in den Frieden und gleichzeitig ist es die Heilung der Welt. Es ist die Übermittlung der reinen Essenz, die Botschaft in aller Einfachheit, das Wesentliche woran sich der Mensch orientieren kann. Teile die Schriften wenn es Dir sinnvoll erscheint und sei frohen Mutes, die Liebe hat sich Deiner angenommen. Gehe Hand in Hand mit ihr und vertrauensvoll in Deine eigene Erfahrung. Nur diese zählt, weil sich Hingabe und das Vertrauen darauf aufbauen und von allen Kräften die dem Himmel untertan werden sie gefördert. Worte weisen immer auf das was hinter ihnen liegt und hier geht es um die Wahrheit wer Du bist und ist der größte Schatz in Dir: die Erinnerung Deines herrlichen Eins-Sein und die Erlösung aus jeder Bedrängnis. Die meisten Menschen schlafen den Schlaf des Vergessens und sie aufwecken ist das Ziel in Wort und Tat, indem wir den Schatz gemeinsam ins Bewusst-Sein heben. Ich kann Dich darauf hinweisen, Dir behilflich sein, doch bedenke: nur die Heilige Gegenwart in Dir, die unendliche Liebe ist, kann und wird Dir den Erweis erbringen, dass der Weg den Du eingeschlagen hast zum inneren Frieden führt. In ihrer Sanftmut  öffnen sich Deine Augen für die Wahrheit!

Sei gesegnet mein Kind und ICH liebe Dich, Amen!

IMG_1063

Zu guter Letzt!

IMG_0849

Stille Gespräche 2009 

Zu guter Letzt!

Dein Weg im Labyrinth mit MIR
der ist noch nicht beendet und das weißt du.
Zu guter Letzt kennst du die Täuschung und nichts kann dich betrüben.
Alles wird transparent für dich und deine Wahrnehmung ist so geläutert,
dass sich die wirkliche Welt dir offenbart. Du weilst zwar noch in dieser,
weil du hier wirken wirst, doch der Boden den du berührst der ist ein anderer.
Die Täuschung in deinen Brüdern aufheben, ihren Geist heilen und
und Frieden bringen ist dein Bemühen. Der Liebe Botin wirst du sein.
Du siehst hindurch durch alles Leid und siehst die Wahrheit
die dahinter leuchtet und deine Dankbarkeit reicht bis zum Himmel
für das was du vollbringen wirst, mit MIR an deiner Seite!

Lauter Glück und Gnade folgen dir alle Tage,
denn wir sind EINS in alle Ewigkeit!

Amen

IMG_0852

2-Das Ego zentrierte System

Stille Gespräche-Nov.2012

Was sind die Motive und Strukturen dieses egozentrischen Systems?

Ich übergebe DIR das Wort:

Es geht in diesem System um das reine Überleben und zwar auf Kosten des anderen, bis hin zu der bittersten Konsequenz. Dies macht ein Miteinander unmöglich, außer wenn es ein Zusammenschluss reiner Interessen ist, also schlichtweg eine Interessengemeinschaft, so sagt man wohl. Hier hat die Liebe keinen Zugang und hier ist sie auch nicht erwünscht. Hier hat sich der Gottessohn unter der Sklaverei begeben und findet schwerlich den Weg hinaus. Frieden wurde für ihn ein Fremdwort und ein Zustand jenseits seiner Vorstellungskraft. Es ist ein Kampf von brutaler Härte und ohne Mitgefühl und sein Leiden ist groß, weil er glaubt er habe die Täuschung wirklich gemacht. Er glaubt sich von der Liebe getrennt und hat Angst vor sich selbst und seinem Vater bekommen. Dabei liegt alle Macht immer noch in seinen Händen, doch er weiß es nicht. Die Angst lässt ihn nicht erwachen und er flüchtet sich immer noch tiefer in die Illusion der Trennung und des Schmerzes und bittet das Absurdum ihn vor sich selbst und vor seinem Vater zu schützen. Er schläft und ist in seinem Alptraum gefangen während der Vater ihn unaufhörlich in seiner Liebe ruft. In Wahrheit ist gar nichts geschehen, nicht die geringste Schuld hat ihn berührt und nicht die geringste Veränderung des Wahren hat stattgefunden, nur der Schlaf ist über ihn gekommen indem er glaubt was die Stimme der Täuschung ihm beständig einflüstert. Stellt er diese erst einmal in Frage und lässt seine törichte Angst hinter sich kann er frohen Herzens erwachen. Doch bis es soweit ist muss er das Werkzeug nutzen was ihm der Vater in seiner Liebe geschenkt und sich fleißig in der Vergebung üben und alle Schatten in seinem Geist weichen der Liebe. Damit ist der Weg geebnet heimzukehren und sein Vater kommt freudestrahlend und überglücklich ihm auf dem halben Wege schon entgegen. Seine eigene Wahl brachte ihm die Bedrängnis und seine eigene Entscheidung befreit ihn daraus. Wie könnte es anders sein, als das der Gottessohn vom Vater für ewig seinen freien Willen erhielt und um nichts in dieser oder in jener Welt ist daran zu rütteln. Sich selbst und seinem Traum vergeben ist alles was er zu geben hat und dann empfängt er seine Befreiung. Seine Erlösung ist gewiss und ein jeder setzt für sich die Regeln fest, die seiner Gefangenschaft und die seiner Befreiung. Allerdings ist eine Verwirrung, ein fundamentaler Irrtum aufgetreten hinsichtlich was seine Gefangenschaft und was seine Erlösung betrifft. Hier, genau an dieser Stelle fand eine Verwechselung statt und das eine wurde durch das andere ersetzt. Er glaubt in seinem Wahn, dass die Erlösung Gefangenschaft bedeutet und die Gefangenschaft seine Erlösung. Dieser Irrtum schützt wohlgemerkt das System in seiner Erhaltung und hier macht es dem Gottessohn seine Entscheidung fast unmöglich, aber nur in der Entscheidung liegt seine Freiheit zu wählen. Nun sind den Sohne anscheinend die Hände gebunden und der Weg in die Freiheit wurde für ihn undurchdringlich. Der Vater jedoch, der stets um sein Wohle besorgt ließ ihn nicht ohne Aufsicht und sendet ihm seine Boten, um ihm aus dem Dilemma zu helfen. Sie bleiben solange bei ihm, bis er lernt auf seines Vaters Stimme in seinem Inneren zu hören und da wird ihm die Erlösung angeboten, wohlweislich, wenn er sie beachtet. Seine Entscheidung! Amen

Ich danke DIR und fasse es in die Essenz:

Es gibt nur ein Motiv für das System, Trennen!
Trennen was eins ist und was ewig in der Liebe verbunden ist und
dadurch erhält es sich, denn die Liebe würde es augenblicklich auflösen.
Die Verwirrung gehört zu ihrer Verteidigung  damit wir nicht die nötige Klarheit
und Vernunft gewinnen und unsere Entscheidung erlangen. Es wäre ihr Ende!

3-Die Verwechselung

Suche nicht weiter!

Es ist hier, sei barmherzig mit dir.

Lasse dich von deinem Schöpfer heilen und nehme Seine Gnade an,
indem du dich für die Liebe entscheidest.

Es ist der Weg zu deiner Freiheit!

Im Auftrag des Himmels

IMG_9439

Die Reise durch diese Welt der Träume neigt sich ihrem glorreichen Ende.

In der Gnade mit DIR wirken

Die Wahrheit hebt den Irrtum auf und verbindet mit der Liebe.
Sie bringt dir die Freiheit und den Frieden.

Sei gesegnet in der Liebe Christi mit allem was dich heil und glücklich macht
und Christus hält dich eins mit sich und eins mit Gott dem Vater.

Es ist die Erlösung aus jeder Bedrängnis durch die Liebe Gottes.

IMG_9438

Amen

IMG_7745

Friedensgrüße aus der Stille

Frieden allen Menschen und Frieden aller Welt!
Lass alle Welt durch uns gesegnet sein mit Frieden, Amen.

Eine frohe und gesegnete Osterzeit in Christus
und mögen alle unsere Tage mit Licht erfüllt sein.

Bild

so einfach!

Für eine Welt im Frieden:

Die Entscheidung für die Liebe bringt den Frieden mit sich und das Glück.
All das Schöne und das Gute in der Welt vollbringt allein die Liebe.

Sei gesegnet in der Liebe Christi mit allem was dich heil
und glücklich macht und darin sind wir eins.

Geheiligtes Leben

Die Heilige Gemeinschaft
(30.06.2014)

Wer sind die Heiligen und wo sind sie aufzufinden?

Die Heilige Gemeinschaft der Gottliebenden ist groß.
Sie sind hier, mitten unter uns, nur sind sie nicht immer sichtbar.

Die Heiligen sind nicht ausschließlich jene die sich erhoben haben, um im Dienste der Menschheit zu wirken. Die Gott wahrhaftig lieben sind heilig, denn sie leben in der Gemeinschaft mit Ihm. Es sind all jene die ihren Tagesdienst in Liebe vollbringen und die im guten Willen sind. Diejenigen, die sich für die Liebe entscheiden haben ihre Größe angenommen und lassen das Ego hinter sich. Sie befinden sich auf dem Weg in den Frieden. Ihr findet sie nicht nur hinter den Klostermauern, eher stehen sie mitten im Leben, um ihrer Aufgabe getreu zu sein. Sie sind in allen Religionen heimisch, weil sie wissen es gibt nur einen Gott. Das Zölibat ist nicht notwendig, um Heilig zu sein, weil die Liebe alles heiligt. Die Hingabe, als ein Aspekt der Liebe, ist heilig und das Vertrauen auch, weil ohne Vertrauen keine Hingabe möglich ist. Heilig sind fürwahr die allein den Willen Gottes suchen und darin ihren Frieden finden. Sie stehen in der Sühne! Die Liebe Gottes heiligt sie und begnadet ihre Sicht und nun sehen sie alles mit den Augen der Liebe. Es ist die Schau Christi und alles worauf ihr Blick fällt wird ebenfalls geheiligt. Sie sehen nur ihre Heiligkeit in allem und auch in jene die glauben, dass sie weniger heilig sind. Sie wissen, diese Heiligen schlafen noch.