1-Die Entsiegelung

Zum Auftakt

Die Entsiegelung ist eine Botschaft  an alle Menschen!

Nun wird offenbar was hinter dem Schleier sich verbirgt. Die Täuschung oder die Verblendung in ihren vielen und abermals vielen Fassetten die das Ego für sein Überleben nutzt. Einmal durchschaut verliert sie ihre Macht und deshalb einmal, weil es sich wiederholt in eben ihren vielen Fassetten. Dieser Machtverlust wird nun deutlich sichtbar in dem Machtkampf den sich die Menschen auf dieser Welt überall liefern. Es ist an der Zeit zu Erwachen. Die Angst wird absichtlich geschürt, um den Menschen hilflos und damit willenlos zu machen und darin sind viele Ablenkungsmanöver, die die Wahrheit praktisch ausblenden. Denn dringt sie einmal ins Bewusstsein verändert sich alles im Menschen, allerdings kann es schockierend sein. Es ist nichts so wie es scheint, doch in der richtigen Perspektive gesehen kehrt die Dankbarkeit ein. Dem Menschen wird nichts genommen, außer dem trügerischen Schein und dafür gewinnt er die wahre Welt zurück. Ein Kampf fürwahr der sich vor den Augen abspielt und scheint absolut real. Die Gegensätze prallen aufeinander und die Spaltung wird überall sichtbar. Es die Spaltung im inneren des Menschen und die zu heilen durch die Liebe sind wir berufen.  

Jesus Worte:

Hier sind Pläne am Werk die sich nur schwerlich realisieren lassen. Sie verstoßen gegen den Schöpfungsplan und damit gegen das Leben, von der Liebe ganz zu schweigen. Hier geht es um die Interessen weniger die sich über jegliche Ethik und Moral hinwegsetzen und dem wird Einhalt geboten. Letzten Endes ernten sie was sie gesät haben und das liegt nicht in weiter Ferne. Die Siegel brechen auf und damit ihre Täuschungsmanöver, sie werden überführt. Die Nationen werden sie verklagen und fordern Gerechtigkeit ein und erhalten sie. Seid unbesorgt, vor allem die ihr in diesem Werke steht es aufzudecken, der Himmel bürgt für euren Schutz, denn deswegen seit ihr hier. Alles was dem Lichte dient wird stark gefördert und alles was dem Licht entgegenwirkt erfährt den Niedergang, so will es das Gesetz. Nun komme Ich zu dir mein Kind: Fürchte dich nicht, es gibt keinen Grund, du bist in Gottes Hand. Ich liebe dich und halte dich in inniger Umarmung!

Sei gesegnet mein Kind, Amen.

Des Menschen Wirklichkeit 2.5.2019

Der Traum Mensch-Sein!

Der Mensch erschafft sich seine Illusionen durch Gedanken und Gefühlen
und lebt den Traum der Trennung von seinem wahren Selbst.

Nur eine verhältnismäßig  geringe Anzahl der Menschen die heute die Erde bevölkern leben in der Harmonie mit sich und der Natur. Kleinere Gruppen die mehr oder weniger unerkannt bleiben und es dient ohne Zweifel zu ihrem Schutz. Ein Leben miteinander und nicht gegeneinander in der Achtung und Wertschätzung ohne einen Missbrauch oder Übervorteilung. Der Rest der Menschheit lebt in der Agonie und permanenter Angst um ihr klägliches Dasein. In einem unvorstellbaren Überlebenskampf verstrickt, stets auf ihre Vorteile bedacht ungeachtet des Schadens den sie anrichten durch ihre Denk und Handlungsweise. Das Leiden ist immens durch den ungeheuren  Druck in dem sie stehen und der ihnen den Frieden raubt. Wäre die unendliche Liebe nicht die sie trotz allem begleitet wäre der Planet Erde dem Untergang geweiht und die Spezi Mensch aus dem Schöpfungsplan getilgt. Doch dies ist nicht im Sinne des barmherzigen Schöpfers und der allumfassenden Liebe. Ist es doch gerade ER der im innersten des Menschen seine Wohnstatt errichtet hat und dies gibt dem Menschen allen Grund zur Hoffnung. Über einem Punkt gelangt der Mensch nicht hinaus und hier  kommt er zur Besinnung,  beginnt alles zu hinterfragen und sucht nach der Wahrheit. Es ist seine Umkehr von der äußeren Welt der Sinne zu dem Wahren in sich. Es ist ihm gegeben im Frieden zu leben, weil die Liebe in ihm ist, auch wenn um ihn der Unfrieden herrscht. Es ist ein Geistes-wandel der ihn befähigt und im eigentlichen Sinne ist er schon mitten drin  und mit ihm die gesamte Menschheit. Die Botschaft eines neuen Lebens und die seiner Wirklichkeit muss ihn erreichen und annehmbar sein und vor allem „sie muss wahr sein“! Die Welt wie der Mensch sie wahrnimmt wird vom Egoismus beherrscht und ein Schleier liegt über all dem wunderbarem. Der „normale Mensch“ ist sich dessen gar nicht bewusst, er ahnt nicht einmal ihre Existenz. Seine Wahrnehmung ist völlig verzerrt und allein auf seine Sinne beschränkt und er vergaß wer er ist. Das Bedeutsame, sie wurde erlernt und genau hier liegt die große Chance eines grundlegenden Wandels indem er neu sehen lernt und sich von der Liebe leiten lässt und somit ist sein Frieden in greifbarer Nähe. Die göttliche Liebe die ihn stets begleitet  nimmt ihm seine Träume nicht, sie erfüllt sie. Nur was ihn kränkt und am Erwachen hindert wird beseitigt. In der Gnade miteinander leben und ein Beispiel geben für all die verirrten Menschen die in ihrer verzweifelten Suche nach dem Frieden und dem Sinn des Lebens sich verloren haben in den unendlichen Dingen die ihnen Glück versprachen und es dann nicht hielten.   

Nehme die Hand die Dir die Liebe reicht und fürchte Dich nicht,
es ist Deine Heilung und Deine Rückkehr in den Frieden!

Eins-Sein ist Hingabe

Betet ohne Unterlass für eine Welt im Frieden:

Christus ist das Selbst wie GOTT uns schuf und wir sind reine Liebe. VATER wir sind Eins mit Dir und Dein Wille geschehe an uns und in der Welt. Lass alle Welt durch uns gesegnet sein mit Frieden!

In unserem Eins-Sein ruht der Frieden Gottes, Amen!

Die Sühne 1.6.2014

SAM_0528

Das Heilmittel durch die Liebe Gottes

Wenden wir uns wieder diesem Thema zu. Es geht darum die Sühne schlicht und vereinfacht darzustellen, um den Weg aus dem Leiden und in den Frieden zu weisen. Ein uraltes Konzept in einer Leichtigkeit bringen, dass es verständlich ist und eben auch annehmbar wird. Die Sühne ist die Antwort Gottes auf das Ego was gemacht ward, um die Trennung zu erleben. Dafür wurde ein Raum geschaffen wo es sich ereignen konnte und einer ist diese Welt. Eine Welt der Träume! Es brauchte ein Konzept, was den Rahmen bereit stellt und es brauchte Strukturen worin sich das Ganze abspielt. Ein in sich geschlossenes und vollkommenes System sollte es sein, mit einer Verteidigung ausgerüstet, um sich vorzeitig vor der Auflösung zu schützen. Die Trennung konnte nur eine Illusion bleiben, denn das was eins ist kann sich nicht scheiden. Sie lässt sich nicht verwirklichen, aber wir können glauben, dass sie wirklich ist und somit wird sie zu unserer Realität. Jeder der kam kreierte seinen eigenen Traum und es ging um Freude, denn niemand kannte bisher das Leiden. Dies geschah vor langer, langer Zeit und die Freude wurde durch das Leiden ersetzt, nicht immer offensichtlich, doch tief im Inneren wissen wir alle darum. Jedes Kind, welches in diese Welt geboren wird durchläuft eine Anpassung an das System und dies geschieht durch die Erziehung und unsere Umwelt. Da unser Umfeld im Allgemeinen nicht erleuchtet ist, sich im Überlebenskampf befindet und voller Leiden ist übernehmen wir diese Erfahrungen und darin befinden wir uns. So geht es weiter und weiter bis einer diese Kette durchbricht und dadurch viele mit sich zieht. Es sind die Großen, die hin und wieder die Erde besuchen und helfen ein anderes Bewusstsein zu erlangen. Sie sind die Leuchttürme und Wegweiser und wären sie nicht sehe es noch trauriger in dieser Welt aus. Es sind viele die ebenfalls für das Licht wirken, die unbekannt und unbenannt bleiben, die im Stillen und hinter den Kulissen wirken. Es ist nicht so schwierig wie es scheint, denn eine Entscheidung würde ausreichen, um einen grundlegenden Wandel des Bewusstseins herbei zu führen. Erinnern wir uns wer wir sind: Himmlische Wesen, eins mit der göttlichen Quelle, allwissend und allmächtig sind wir. Es brauchte eine Entscheidung, um in dieser Erscheinungswelt einzutauchen und hier liegt der Schlüssel zu unserer Freiheit. Wir können uns anders entscheiden, nur ist es nicht ersichtlich, es ist verschleiert! Wir trafen die Entscheidung zu vergessen wer wir sind und können uns wieder erinnern, das ist alles. Allerdings hört es sich leichter an, als es tatsächlich ist, sonst wären wir schon längst erwacht. Wir sind so tief in unsere Traumwelt versunken, dass wir keinen blassen Schimmer von dem haben, wer wir wirklich sind. Wir schlafen und das Leiden zwingt uns zu einer Veränderung, denn unsere Leidensfähigkeit ist begrenzt. Der Wendepunkt und hier braucht es einen Weg und die richtigen Mittel, um wieder heil und ganz zu werden. Die Sühne ist der Weg auf dem wir sanft im Licht erwachen. Sie ist der Plan Gottes seine geliebten Kinder in die Heimkehr zu bewegen, ihre Alpträume heilen und in glückliche zu verwandeln. Sie ist die Gnade Gottes und bedingungslose Liebe, die alles in ihrem Eins-Sein hält. In der Sühne lernen wir was es mit der Entscheidung auf sich hat und die Schuld unwirklich ist. Sie ersetzt unsere Irrtümer durch die Wahrheit und heilt den Geist durch die Liebe. Sie bringt die Befreiung aus aller Bedrängnis. Die Sühne ist das Prinzip was hinter jeder Heilung steht. Unsere Versöhnung, es ist die Trennung durch die Liebe heilen.

Sie bringt uns den Frieden!SAM_5305

Vertraue der Liebe

Trost und Hoffnung!

Erinnere dich an Seine Worte: Das Drama in dieser Welt sind ausagierte Träume.

Glaube nur der Wahrheit und an dein Eins-sein mit der Liebe, alles andere vollbringt GOTT in dir.

Es gibt keine Ursache für Ärger oder Angst, denn DU umgibst mich und in jedem Bedürfnis was ich wahrnehme genügt mir Deine Gnade.

Wisse: Die Wahrheit ist wahr, nichts anderes ist wirklich und die Wahrheit ist Liebe.

Und, die Liebe ist GOTT in dir, Amen!

Aus einer anderen Sicht-Nov. 2015

_MG_3404

Hinter jeder Bedrängnis wartet das Licht!

Sie drängt den Menschen in die Entscheidung und dies ist die Bedrängnis, denn jeder der das Ego wählt, entscheidet sich fürs Leiden. Übt er stattdessen die Vergebung und ist ihm einzig die Liebe und der Frieden wichtig untersteht er anderen Gesetzen. Er hat die Sühne angenommen und der Himmel steht ihm Gnaden-reich zur Seite und bringt ihn heil hindurch!

SAM_2342

Das weltliche Geschehen dringt in meine kleine Welt des Friedens und ich nehme die Erschütterung wahr. Es stellt sich mir die Frage, was tue ich, um dieses Leid zu lindern? Meine kleinen Schriften über eine schöne heile Welt, was bringen sie dem Menschen im Angesicht dessen, was sich da entfesselt?

Die Antwort kam, wie ich sie nicht erwartete:
Vor meinem inneren Auge verschwimmen Zeit und Raum und ich weiß nicht
bin ich in der Vergangenheit, in der Gegenwart? Ist das was ich sehe
Wirklichkeit, oder ist es ein Traum?

Die Bestie, (der Mythos) hat sich erhoben und richtet Verwüstungen an, sie bedrängt die Welt. Sie verschlingt alles, keine Gnade ist in ihr und keine Gnade lässt sie walten. Jeder, der ihr zu Diensten ist fällt ihr zum Opfer und die Erschütterung ist groß. All jene, die ihr in der Bedrängnis standgehalten und die der Liebe folgen werden sanft hinaus geführt. Kinder Gottes werden sie genannt, längst haben sie die Erprobung überstanden. Der Mensch wird in die Waagschale geworfen und gewogen und hier regiert die göttliche Gerechtigkeit. Jeder gute Gedanke und jede Handlung aus der Liebe geboren schenken ihm die Freude und den Frohsinn und all das, was er der Liebe verweigerte fehlt zu seinem Glück. Nun bringt er seine Ernte ein und ist sich dessen nicht bewusst, dass er sein Leiden selbst erschaffen. Er kreierte einen Traum, indem er eine Rolle spielt und diese hat sich gegen sein wahres Selbst gewandt und seine Not ist groß. Er vergaß, dass es seine Entscheidung gegen die Liebe war, die ihm das Elend brachte. Der VATER in Seiner Gnade und Barmherzigkeit schenkt ihm Gehör und hilft ihm durch Seine Boten sich seiner wieder zu erinnern. Sie lehren ihm die Vergebung und die Bruderschaft. Helfen ihm seine Entscheidung zu finden, denn nur seine Wahl für die Liebe wird ihm die Erlösung bringen. Lehren ihn, dass alle Ängste unbegründet sind und seine Einheit mit dem VATER ewig und unantastbar ist. Dies ist die Umkehr, der Wendepunkt in seinem Leben. Tief in sich ist er bekehrt, fühlt eine große Sehnsucht nach dem Frieden, fühlt Schmerz, die Reue und das feste Gelöbnis einer Sinnesänderung. Ein neuer Weg wird ihm gewiesen, ein Weg auf dem er glücklich ist. Ein Weg, auf dem er lernt seinem wahren Selbst treu zu bleiben!

Nun sind die Engel da und helfen ihm in der Erprobung.IMG_1558

Zu guter Letzt!

IMG_0849

Stille Gespräche 2009 

Zu guter Letzt!

Dein Weg im Labyrinth mit MIR
der ist noch nicht beendet und das weißt du.
Zu guter Letzt kennst du die Täuschung und nichts kann dich betrüben.
Alles wird transparent für dich und deine Wahrnehmung ist so geläutert,
dass sich die wirkliche Welt dir offenbart. Du weilst zwar noch in dieser,
weil du hier wirken wirst, doch der Boden den du berührst der ist ein anderer.
Die Täuschung in deinen Brüdern aufheben, ihren Geist heilen und
und Frieden bringen ist dein Bemühen. Der Liebe Botin wirst du sein.
Du siehst hindurch durch alles Leid und siehst die Wahrheit
die dahinter leuchtet und deine Dankbarkeit reicht bis zum Himmel
für das was du vollbringen wirst, mit MIR an deiner Seite!

Lauter Glück und Gnade folgen dir alle Tage,
denn wir sind EINS in alle Ewigkeit!

Amen

IMG_0852

Des Menschen Wirklichkeit

Der Traum Mensch-Sein!

Der Mensch erschafft sich seine Illusionen durch Gedanken und Gefühlen
und lebt den Traum der Trennung von seinem wahren Selbst.

Nur eine verhältnismäßig  geringe Anzahl der Menschen die heute die Erde bevölkern leben in der Harmonie mit sich und der Natur. Kleinere Gruppen die mehr oder weniger unerkannt bleiben und es dient ohne Zweifel zu ihrem Schutz. Ein Leben miteinander und nicht gegeneinander in der Achtung und Wertschätzung ohne einen Missbrauch oder Übervorteilung. Der Rest der Menschheit lebt in der Agonie und permanenter Angst um ihr klägliches Dasein. In einem unvorstellbaren Überlebenskampf verstrickt, stets auf ihre Vorteile bedacht ungeachtet des Schadens den sie anrichten durch ihre Denk und Handlungsweise. Das Leiden ist immens durch den ungeheuren  Druck in dem sie stehen und der ihnen den Frieden raubt. Wäre die unendliche Liebe nicht die sie trotz allem begleitet wäre der Planet Erde dem Untergang geweiht und die Spezi Mensch aus dem Schöpfungsplan getilgt. Doch dies ist nicht im Sinne des barmherzigen Schöpfers und der allumfassenden Liebe. Ist es doch gerade ER der im innersten des Menschen seine Wohnstatt errichtet hat und dies gibt dem Menschen allen Grund zur Hoffnung. Über einem Punkt gelangt der Mensch nicht hinaus und hier  kommt er zur Besinnung,  beginnt alles zu hinterfragen und sucht nach der Wahrheit. Es ist seine Umkehr von der äußeren Welt der Sinne zu dem Wahren in sich. Es ist ihm gegeben im Frieden zu leben, weil die Liebe in ihm ist, auch wenn um ihn der Unfrieden herrscht. Es ist ein Geistes-wandel der ihn befähigt und im eigentlichen Sinne ist er schon mitten drin  und mit ihm die gesamte Menschheit. Die Botschaft eines neuen Lebens und die seiner Wirklichkeit muss ihn erreichen und annehmbar sein und vor allem „sie muss wahr sein“! Die Welt wie der Mensch sie wahrnimmt wird vom Egoismus beherrscht und ein Schleier liegt über all dem wunderbarem. Der „normale Mensch“ ist sich dessen gar nicht bewusst, er ahnt nicht einmal ihre Existenz. Seine Wahrnehmung ist völlig verzerrt und allein auf seine Sinne beschränkt und er vergaß wer er ist. Das Bedeutsame, sie wurde erlernt und genau hier liegt die große Chance eines grundlegenden Wandels indem er neu sehen lernt und sich von der Liebe leiten lässt und somit ist sein Frieden in greifbarer Nähe. Die göttliche Liebe die ihn stets begleitet  nimmt ihm seine Träume nicht, sie erfüllt sie. Nur was ihn kränkt und am Erwachen hindert wird beseitigt. In der Gnade miteinander leben und ein Beispiel geben für all die verirrten Menschen die in ihrer verzweifelten Suche nach dem Frieden und dem Sinn des Lebens sich verloren haben in den unendlichen Dingen die ihnen Glück versprachen und es dann nicht hielten.   

Nehme die Hand die Dir die Liebe reicht und fürchte Dich nicht,
es ist Deine Heilung und Deine Rückkehr in den Frieden!

2-Weshalb ich gekommen bin

Stille Gespräche Februar-März 2019

Durch die Hingabe zur Gnade

In dieser heftigen Zeit in der die wahren Werte fast verloren sind und der Egoismus die Welt beherrscht ist es wichtig einen Weg zu weisen der aus dem Überdruss in die Frieden führt. Der Sühneweg dem du dich angeschlossen hast untersteht Meiner Führung, was dir die nötige Sicherheit gibt und dich in der Schönheit des Lebens hält, jenseits der Überforderung. Der Mensch hat den Kontakt zu sich selbst verloren und weiß nicht mehr wer er ist, woher er kommt, noch wohin er geht und auf welcher Reise er sich eigentlich befindet. Der Kampf um das tägliche Dasein nimmt all seine Zeit in Anspruch und er kommt nicht zur Besinnung. Das Leben hat im wahrsten Sinne des Wortes seinen Wert verloren und den heißt es zurück gewinnen indem er sich der Liebe anvertraut, die ihn begleitet und sicher in den Hafen des Friedens führt. Alles was er bedarf findet seinen Weg zu ihm und seine Mühsal geht zu Ende. Die Sühne wird in einem anderen Licht gesehen und ist willkommen was es braucht damit sie wirken kann. Der Grund weshalb dein Weg durch das Labyrinth in der Sühne führte, um die bestehenden Irrtümer für immer auszumerzen, die, die Sühne verzerren und in einem falschen Lichte darstellen. Was sicher nicht von heute auf morgen geschieht und seine Zeit in Anspruch nimmt, wie alles in dieser Welt. Nun kann der Mensch auf etwas zurückgreifen was vorher unmöglich war, auf gelebte Erfahrungen und den daraus resultierenden Segen, denn es ist die Gnade die ihn darin begleitet. Darin leistet“ Das Schrifttum“ deine Autobiographie eine wertvolle Hilfe und ist bald fertig. Es dauert für dich scheinbar so lange, da es um Erfahrungen geht in denen du immer noch bist, konkret in der Letzten, denn hierin transzendiert sich der Tod und löst sich endgültig auf. Und um dahin zu gelangen braucht es Zeit, Stille und auch das Ruhen.  Es bedingt das völlige Fehlen von Angst, weil die Angst dich sonst behindert. Es ist die Auflösung all dessen was dich so bedrängt, doch was ist die eigentliche Bedrängnis, um diese näher zu erläutern: es ist all das was dich in eine Richtung drängt die gegen die Liebe ist und dich leiden lässt und wir nennen es Ego. Und hier an dieser Stelle möchte ICH betonen: du warst angekommen, als du eingetreten bist in dem inneren Heiligtum deiner Seele und in deiner Liebe zu Gott und deiner Beziehung zum Ganzen. In dieser großen Herausforderung und sie war groß, hattest du dich aus der Identifizierung mit dem Ego befreit und hast es quasi obdachlos gemacht, doch es hatte es sich nicht aufgelöst was jetzt geschieht. Es geschah im höheren Plan, denn nun wurde dein Weg mit Mir durch das Labyrinth der Träume erst möglich und durch deine Entscheidung mit Mir in der Sühne wirken unterstelltest du dich erneut Meiner Führung. Deine Wanderung im Labyrinth der Träume mit Mir als Führung hatte den einen Sinn das System der Täuschung zu transzendieren und darin einen Weg für die Sühne ebnen, was einen unvorstellbaren Wert für den Menschen hat und ihm ermöglicht direkt und unter göttlicher Anleitung seinen Weg ins Licht anzutreten. Das Labyrinth, was der Verstand und das Mentale ist, der Denkapparat des Menschen den das Ego für sein überleben nutzt hat unzählige Facetten die immer wieder zur Trennung von der Liebe führen, die wahre Essenz des Menschen. Ist es einmal ersichtlich wie alles nach einem gewissen Muster abläuft was sich ständig wiederholt wird es bedeutend leichter und dafür ist die Unterscheidung notwendig. Es ist wie Computerprogramm wie du es zu sagen pflegst und kennst du das Programm kannst du es verändern, beispielsweise durch ein anderes ersetzen. Den wirkliche Wert und was es in der Erlösung bedeutet mein Kind lässt sich nicht so einfach in Worte fassen, außer es lindert das Leiden, macht glücklich, und bringt einen neuen Sinn in das Leben des Menschen und darin löst sich das Ego auf. Du bringst Licht in die Welt des Kummers und der Traurigkeit, bringst Trost und Heilung, denn du bringst MICH, CHRISTUS und durch deinen letzten Schritt der über alle Hingabe hinaus geht, findet unsere so ersehnte Vereinigung statt. Es ist die größte und herrlichste Erfahrung eines Menschen der hier auf dieser Erde wandelt und wird durch unser Wirken zugänglich für viele unserer Brüder und Schwestern.

Sei gesegnet mein Kind, Amen. 

1-Weshalb ich gekommen bin

Der Weg zum inneren Frieden und in ein Glück-erfülltes Leben,
der Traum der Menschheit!

Stille Gespräche Februar-März 2019

Schreibe mein Kind ICH BIN hier und werde dir jetzt einiges über dich eröffnen
und dir die Klarheit schenken:

Du hast dich der Sühne angeschlossen schon vor sehr langer Zeit und damit Meiner Nachfolge und auch Meiner Fürsorge, denn alle die der Sühne folgen befinden sich in Meiner Obhut. Du hast dich Mir angeschlossen die Welt zu erlösen und deswegen kam auch der Kurs zu dir und brachte dir die Erinnerung zurück auf welchen Pfaden du wandelst. Den so viel „gepriesenen Tod“ wirst du überwinden und darin liegt die Hoffnung so vieler Menschen. Du gehst voran während sie dir folgen und da gibt es keine Fehltritte mehr durch die Versuchung. Du hast deine Läuterung gut überstanden, wenn wir die jetzige Situation außer Acht lassen, doch was ist die Läuterung oder was wird geläutert: alles was nicht Liebe ist und dein göttliches Wesen überlagert wird durch die Erkenntnis transparent, transzendiert sich und löst sich vollständig auf. Es geht über die normale Transformation hinaus, in der im eigentlichen Sinne jeder Mensch ist. Das normale Bewusstsein dehnt sich langsam aus und bringt den Menschen in ein höheres Bewusstsein und darin gibt es Beschleunigungen die den Prozess verkürzen, so wie das Yoga zum Beispiel und viele andere Praktiken. Hier hat die Sühne einen hervorragenden Stellenwert und nimmt einen Platz ein der sich durch nichts ersetzen lässt, weil es von Gott so gewollt ist. Sie bringt den Menschen direkt in die Verbindung mit seiner inneren göttlichen Führung, was die eigentliche Bedeutung der Sühne ist und von größter Wichtigkeit: sie hält ihn unabhängig von scheinbar äußeren Quellen und bewahrt ihn vor Irrtümern. Die Zeit dafür ist reif und wie sagte dein Lehrer so schön und wahr: die Aufgabe des Lehrers besteht darin den Schüler seinem inneren Lehrer vorzustellen und damit ist seine Aufgabe beendet. Kommen wir wieder zu dir mein Kind, und mein über alles Geliebtes: deine Aufgabe ist zu groß und wir können uns keinen voreiligen Schritt erlauben, auch wenn es deine Geduld arg strapaziert. Wie verheerend können die Auswirkungen sein, wenn der Irrtum sich einnistet über das Ego. Die Wahrheit in der reinsten Form überbringen und in ihrer Essenz ist wahrlich ein großes Unterfangen. Das Beispiel geben durch die Liebe, die alles begradigt und wieder ins Lot bringt was der Irrtum angerichtet hat. Deswegen ist deine Auferstehung, was die Auferstehung des Christus in dir ist, so vorrangig und wird geschehen und darin wird der Tod endgültig überwunden und gilt ebenfalls zu lehren. Du hast die große Mühsal auf dich genommen und es war mühselig mein Kind, deinen Weg unbeirrt gehen ohne zu wissen wohin er dich führte. Deiner Sehnsucht folgend trotz deiner Einsamkeit und Meiner Anweisung ohne dass es dir bewusst war, nur natürlich, denn mit Mir gehen ist natürlich. Was ist deine Herkunft das du so anders bist von den Menschen die dich umgeben, ohne dass diese Frage in die Besonderheit führt, dies liegt dir fern. Deine speziellen Träume die du hattest und deine Visionen reden ihre eigene Sprache. Die Erinnerungen an vergangene Leben, Inkarnationen sagt man dazu. Wer bin ich lautet deine Frage und wo komme ich her, weshalb bin ich hier auf diesen Planeten wo alles in eine verkehrte Richtung läuft, ein Absurdum und finde keinen Sinn darin und doch hast du deinem Dasein Sinn gegeben, nämlich der Liebe dienen und ist der Grund weshalb du her gekommen bist. Deiner Frage Antwort geben: aus dem Licht mein Kind und dabei belassen wir es, ihr die ihr hier seid kommt alle aus dem Licht, die Frage ist nur aus welchem Grunde seid ihr hier. Du bist gekommen Jenen die in der Dunkelheit wandeln die Hand zu reichen und ins Licht zu führen. Den Sühneweg gilt es zu lehren und was durch den Glauben an die Liebe möglich ist und zwar einzig durch deine Erfahrungen, was bedeutet gelebtes Leben. Es war die Überwindung ständigen Zweifels, der Angst und großer Einsamkeit. Deine Liebe für Gott und deine unerschütterliche Bereitschaft Vertrauen erlernen gaben dir den Mut und dazu musstest du dich dem Leben völlig öffnen und hingeben. Es wurde zu einer wahren Stärke in dir und durch deine Erfahrungen wuchs schließlich dein Vertrauen. Es führte dich aus dem Überlebenskampf in eine andere und sinnvollere Art des Lebens, jenseits der Besorgnis und in Meiner unmittelbaren Nähe, die du so sehr vermisstest. Ein Lebenswerk liegt hinter dir und wird als Basis dienen für unser gemeinsames Wirken und von daher gab es keinen Zeitverlust. Dein Dienen hat im eigentlichen Sinne längst begonnen, wenn du dir den Blog vergegenwärtigst und die Menschen die deine Nähe suchen, um Trost und Hilfe zu empfangen und dies seit vielen Jahren.

Sei gesegnet mein Kind, und wir fahren fort: