1-Die Entsiegelung

Zum Auftakt

Die Entsiegelung ist eine Botschaft  an alle Menschen!

Nun wird offenbar was hinter dem Schleier sich verbirgt. Die Täuschung oder die Verblendung in ihren vielen und abermals vielen Fassetten die das Ego für sein Überleben nutzt. Einmal durchschaut verliert sie ihre Macht und deshalb einmal, weil es sich wiederholt in eben ihren vielen Fassetten. Dieser Machtverlust wird nun deutlich sichtbar in dem Machtkampf den sich die Menschen auf dieser Welt überall liefern. Es ist an der Zeit zu Erwachen. Die Angst wird absichtlich geschürt, um den Menschen hilflos und damit willenlos zu machen und darin sind viele Ablenkungsmanöver, die die Wahrheit praktisch ausblenden. Denn dringt sie einmal ins Bewusstsein verändert sich alles im Menschen, allerdings kann es schockierend sein. Es ist nichts so wie es scheint, doch in der richtigen Perspektive gesehen kehrt die Dankbarkeit ein. Dem Menschen wird nichts genommen, außer dem trügerischen Schein und dafür gewinnt er die wahre Welt zurück. Ein Kampf fürwahr der sich vor den Augen abspielt und scheint absolut real. Die Gegensätze prallen aufeinander und die Spaltung wird überall sichtbar. Es die Spaltung im inneren des Menschen und die zu heilen durch die Liebe sind wir berufen.  

Jesus Worte:

Hier sind Pläne am Werk die sich nur schwerlich realisieren lassen. Sie verstoßen gegen den Schöpfungsplan und damit gegen das Leben, von der Liebe ganz zu schweigen. Hier geht es um die Interessen weniger die sich über jegliche Ethik und Moral hinwegsetzen und dem wird Einhalt geboten. Letzten Endes ernten sie was sie gesät haben und das liegt nicht in weiter Ferne. Die Siegel brechen auf und damit ihre Täuschungsmanöver, sie werden überführt. Die Nationen werden sie verklagen und fordern Gerechtigkeit ein und erhalten sie. Seid unbesorgt, vor allem die ihr in diesem Werke steht es aufzudecken, der Himmel bürgt für euren Schutz, denn deswegen seit ihr hier. Alles was dem Lichte dient wird stark gefördert und alles was dem Licht entgegenwirkt erfährt den Niedergang, so will es das Gesetz. Nun komme Ich zu dir mein Kind: Fürchte dich nicht, es gibt keinen Grund, du bist in Gottes Hand. Ich liebe dich und halte dich in inniger Umarmung!

Sei gesegnet mein Kind, Amen.

Des Menschen Wirklichkeit 2.5.2019

Der Traum Mensch-Sein!

Der Mensch erschafft sich seine Illusionen durch Gedanken und Gefühlen
und lebt den Traum der Trennung von seinem wahren Selbst.

Nur eine verhältnismäßig  geringe Anzahl der Menschen die heute die Erde bevölkern leben in der Harmonie mit sich und der Natur. Kleinere Gruppen die mehr oder weniger unerkannt bleiben und es dient ohne Zweifel zu ihrem Schutz. Ein Leben miteinander und nicht gegeneinander in der Achtung und Wertschätzung ohne einen Missbrauch oder Übervorteilung. Der Rest der Menschheit lebt in der Agonie und permanenter Angst um ihr klägliches Dasein. In einem unvorstellbaren Überlebenskampf verstrickt, stets auf ihre Vorteile bedacht ungeachtet des Schadens den sie anrichten durch ihre Denk und Handlungsweise. Das Leiden ist immens durch den ungeheuren  Druck in dem sie stehen und der ihnen den Frieden raubt. Wäre die unendliche Liebe nicht die sie trotz allem begleitet wäre der Planet Erde dem Untergang geweiht und die Spezi Mensch aus dem Schöpfungsplan getilgt. Doch dies ist nicht im Sinne des barmherzigen Schöpfers und der allumfassenden Liebe. Ist es doch gerade ER der im innersten des Menschen seine Wohnstatt errichtet hat und dies gibt dem Menschen allen Grund zur Hoffnung. Über einem Punkt gelangt der Mensch nicht hinaus und hier  kommt er zur Besinnung,  beginnt alles zu hinterfragen und sucht nach der Wahrheit. Es ist seine Umkehr von der äußeren Welt der Sinne zu dem Wahren in sich. Es ist ihm gegeben im Frieden zu leben, weil die Liebe in ihm ist, auch wenn um ihn der Unfrieden herrscht. Es ist ein Geistes-wandel der ihn befähigt und im eigentlichen Sinne ist er schon mitten drin  und mit ihm die gesamte Menschheit. Die Botschaft eines neuen Lebens und die seiner Wirklichkeit muss ihn erreichen und annehmbar sein und vor allem „sie muss wahr sein“! Die Welt wie der Mensch sie wahrnimmt wird vom Egoismus beherrscht und ein Schleier liegt über all dem wunderbarem. Der „normale Mensch“ ist sich dessen gar nicht bewusst, er ahnt nicht einmal ihre Existenz. Seine Wahrnehmung ist völlig verzerrt und allein auf seine Sinne beschränkt und er vergaß wer er ist. Das Bedeutsame, sie wurde erlernt und genau hier liegt die große Chance eines grundlegenden Wandels indem er neu sehen lernt und sich von der Liebe leiten lässt und somit ist sein Frieden in greifbarer Nähe. Die göttliche Liebe die ihn stets begleitet  nimmt ihm seine Träume nicht, sie erfüllt sie. Nur was ihn kränkt und am Erwachen hindert wird beseitigt. In der Gnade miteinander leben und ein Beispiel geben für all die verirrten Menschen die in ihrer verzweifelten Suche nach dem Frieden und dem Sinn des Lebens sich verloren haben in den unendlichen Dingen die ihnen Glück versprachen und es dann nicht hielten.   

Nehme die Hand die Dir die Liebe reicht und fürchte Dich nicht,
es ist Deine Heilung und Deine Rückkehr in den Frieden!

persönliche Worte

Im Stillstand der Welt oder der stille Stand der Welt!

Von März bis Mitte Mai trat die große Stille ein, durch das was in der Welt geschah. Nie  zuvor habe ich sie so erlebt, vor allem bei den warmen Temperaturen. Für mich war es reine Gnade. Ich war allein mit der Natur, allein mit GOTT. Zutiefst hatte ich es mir ersehnt, denn was vorher hier die Stille war hat sich durch Menschen und Begebenheiten stark verändert. Tief tauchte ich ein in meinem Seelenraum ohne dass ich etwas tun musste, die Stille brachte mich hinein.  Fühlte Heiligkeit das ich nur flüstern konnte. Nichts tun müssen, wollen oder streben, nur Dasein, atmen, lauschen was es mir zu sagen hatte. Leere, Fülle gleichermaßen. 6 Wochen verbrachte ich darin und dann langsam wurde mir bewusst, dass eine neue Situation entstand und ich mich darin anpasste. Die Stille blieb konstant, nun nahm ich gewahr was auf mich zukam, spürte die Bedrängnis die sich erhoben hatte, den Aufschrei der Menschen und fühlte ihre Not. Verspürte Druck und wollte irgendwas tun, helfen ihre Not zu lindern und danke GOTT, Er half mir und wahrte mich im Frieden. Sagte: ich vergeude meine Zeit im Nichtstun, denn selbst das Internet war stillgelegt, nur das Handy funktionierte noch, doch  musste ich fast über einen Kilometer dafür laufen. Die Liebe antwortete: du vergeudest keine Zeit mein Kind, du brauchst sie und ich verstand. Etwas später schrieb ich meinen ersten Beitrag über das Handy „Vertraue der Liebe“, und wollte dem entgegentreten.  Kurz danach veröffentlichte ich zwei weitere Beiträge die schon gespeichert waren. Nun kamen nach und nach Informationen die ich integrieren musste und ich konnte es nicht fassen. Ich sah, hörte und es entstand eine Vorstellung in mir und kurze Zeit danach wurde es bestätigt. ER hätte es mir nicht sagen können, weil es meinen Rahmen sprengte. Ich sah die Wahrheit hinter all dem Wirrwarr und gleichzeitig schaute ich die Ursache und dank der Liebe sah ich das Positive: das Erwachen, auch wenn es schmerzhaft ist und was ganz wichtig für mich war, einen glorreichen Ausgang. Immer wieder kamen mir die Tränen in dem Mitgefühl,  ein ungeheurer Stress hatte mich erfasst und immer noch bin ich in der Erschütterung. Versuchte Kontakte herzustellen mit Menschen die ich im Geiste sah, und die die Möglichkeiten hatten es nachzuprüfen, aber es war nicht möglich. Was geschah: genau diese Menschen gaben mir die Antwort indem sie selber darauf kamen und es nach außen brachten. Nun wurde klar, dass ich in dem Zeitgeschehen eingeschaltet war und bin.  ER lenkte meine Aufmerksamkeit auf das was ich wissen sollte und hilft mir in der Bewältigung.  Mein Integrationsprozess und die Anpassung an mein Wirken mit IHM, Jesus, der für die unendliche Liebe und dem heiligen Willen Gottes steht. ER gab mir Gedanken und Titel was es zu schreiben gilt und eines kristallisierte sich dabei heraus: „der Kreis der Sühne“. Es gibt den Kreis schon so lange wie es die Sühne gibt, sagte ER, nur ist es den Menschen bis jetzt nicht bewusst oder geläufig, weil die Sühne so verzerrt und in einem falschen Lichte dargestellt. All das braucht seine Zeit und doch beginnen wir, sagt ER. Der Kreis der Sühne, was er bedeutet: sich dem anvertrauen was in meinen Schriften steht:“ die Heilige Gegenwart ist GOTT im Menschen“ oder wie wir es auch benennen. So weisen alle Beiträge darauf hin und wie wir lernen sie zu hören kommt nun. Ich lege es in Seine heiligen Hände und es wird  den Titel tragen“ von GOTT zu dir“. Die Unterscheidung ist nun das Wichtigste, was uns Sicherheit und einen Halt gibt, angesichts dessen was sich da vor unseren Augen abspielt. Das Wesentliche jedoch sind eure eigenen Erfahrungen und langsam kommt bei mir die Freude auf. Ihr lernt GOTT in euch zu hören wie es mir vergönnt, der euch aus der Bedrängnis in den Frieden führt, zurück in die Harmonie des Seins.  Teilt es mit anderen, vor allem wenn ihr in der Erfahrung steht, die  braucht es damit es überzeugend ist. Nach und nach bringen wir gemeinsam die  Menschen in den heiligen Kreis der Sühne und damit in den ersehnten Frieden.

Die Sühne, das Allheilmittel durch die Liebe Gottes

Die Sühne 1.6.2014

SAM_0528

Das Heilmittel durch die Liebe Gottes

Wenden wir uns wieder diesem Thema zu. Es geht darum die Sühne schlicht und vereinfacht darzustellen, um den Weg aus dem Leiden und in den Frieden zu weisen. Ein uraltes Konzept in einer Leichtigkeit bringen, dass es verständlich ist und eben auch annehmbar wird. Die Sühne ist die Antwort Gottes auf das Ego was gemacht ward, um die Trennung zu erleben. Dafür wurde ein Raum geschaffen wo es sich ereignen konnte und einer ist diese Welt. Eine Welt der Träume! Es brauchte ein Konzept, was den Rahmen bereit stellt und es brauchte Strukturen worin sich das Ganze abspielt. Ein in sich geschlossenes und vollkommenes System sollte es sein, mit einer Verteidigung ausgerüstet, um sich vorzeitig vor der Auflösung zu schützen. Die Trennung konnte nur eine Illusion bleiben, denn das was eins ist kann sich nicht scheiden. Sie lässt sich nicht verwirklichen, aber wir können glauben, dass sie wirklich ist und somit wird sie zu unserer Realität. Jeder der kam kreierte seinen eigenen Traum und es ging um Freude, denn niemand kannte bisher das Leiden. Dies geschah vor langer, langer Zeit und die Freude wurde durch das Leiden ersetzt, nicht immer offensichtlich, doch tief im Inneren wissen wir alle darum. Jedes Kind, welches in diese Welt geboren wird durchläuft eine Anpassung an das System und dies geschieht durch die Erziehung und unsere Umwelt. Da unser Umfeld im Allgemeinen nicht erleuchtet ist, sich im Überlebenskampf befindet und voller Leiden ist übernehmen wir diese Erfahrungen und darin befinden wir uns. So geht es weiter und weiter bis einer diese Kette durchbricht und dadurch viele mit sich zieht. Es sind die Großen, die hin und wieder die Erde besuchen und helfen ein anderes Bewusstsein zu erlangen. Sie sind die Leuchttürme und Wegweiser und wären sie nicht sehe es noch trauriger in dieser Welt aus. Es sind viele die ebenfalls für das Licht wirken, die unbekannt und unbenannt bleiben, die im Stillen und hinter den Kulissen wirken. Es ist nicht so schwierig wie es scheint, denn eine Entscheidung würde ausreichen, um einen grundlegenden Wandel des Bewusstseins herbei zu führen. Erinnern wir uns wer wir sind: Himmlische Wesen, eins mit der göttlichen Quelle, allwissend und allmächtig sind wir. Es brauchte eine Entscheidung, um in dieser Erscheinungswelt einzutauchen und hier liegt der Schlüssel zu unserer Freiheit. Wir können uns anders entscheiden, nur ist es nicht ersichtlich, es ist verschleiert! Wir trafen die Entscheidung zu vergessen wer wir sind und können uns wieder erinnern, das ist alles. Allerdings hört es sich leichter an, als es tatsächlich ist, sonst wären wir schon längst erwacht. Wir sind so tief in unsere Traumwelt versunken, dass wir keinen blassen Schimmer von dem haben, wer wir wirklich sind. Wir schlafen und das Leiden zwingt uns zu einer Veränderung, denn unsere Leidensfähigkeit ist begrenzt. Der Wendepunkt und hier braucht es einen Weg und die richtigen Mittel, um wieder heil und ganz zu werden. Die Sühne ist der Weg auf dem wir sanft im Licht erwachen. Sie ist der Plan Gottes seine geliebten Kinder in die Heimkehr zu bewegen, ihre Alpträume heilen und in glückliche zu verwandeln. Sie ist die Gnade Gottes und bedingungslose Liebe, die alles in ihrem Eins-Sein hält. In der Sühne lernen wir was es mit der Entscheidung auf sich hat und die Schuld unwirklich ist. Sie ersetzt unsere Irrtümer durch die Wahrheit und heilt den Geist durch die Liebe. Sie bringt die Befreiung aus aller Bedrängnis. Die Sühne ist das Prinzip was hinter jeder Heilung steht. Unsere Versöhnung, es ist die Trennung durch die Liebe heilen.

Sie bringt uns den Frieden!SAM_5305

Vertraue der Liebe

Trost und Hoffnung!

Erinnere dich an Seine Worte: Das Drama in dieser Welt sind ausagierte Träume.

Glaube nur der Wahrheit und an dein Eins-sein mit der Liebe, alles andere vollbringt GOTT in dir.

Es gibt keine Ursache für Ärger oder Angst, denn DU umgibst mich und in jedem Bedürfnis was ich wahrnehme genügt mir Deine Gnade.

Wisse: Die Wahrheit ist wahr, nichts anderes ist wirklich und die Wahrheit ist Liebe.

Und, die Liebe ist GOTT in dir, Amen!

Wie im inneren so im außen!

Alles wendet sich zum Guten!

Der Traum ist der fundamentale Irrtum Gott ließe sich von seiner Schöpfung trennen und daraus resultiert das Leid und Elend was den Menschen bisher heimsuchte. Es ist die Verleugnung der Wahrheit und das Eins-Sein, die Trennung von der Liebe und des Lebens. Welche Auswirkungen es hat spiegelt sich im menschlichen Leben wie auch im weltlichen Geschehen wieder. Wichtig ist die Deutung des Geschehens durch die Liebe damit der Mensch versteht was vor sich geht und in dem Verstehen vergeht die Angst.  Es wird nie eine Trennung von GOTT geben, weil sich die Einheit nicht spalten lässt. Es wäre die Auflösung Gottes, das Leben würde durch den Tod besiegt und die gesamte Schöpfung dem Untergang geweiht. Ist dies glaubhaft? Das besagt, die Korrektur des Irrtums findet im Menschen selber statt durch den Heiligen Geist, seiner von Gott gegebenen Führung.  Die Wahrheit lässt sich nur annehmen oder zurückweisen, aber niemals verzerren. Der Mensch kann es nur in Dankbarkeit akzeptieren, denn hier ruhen sein Frieden und ein begnadetes Leben. Die Wahrheit lässt sich auf jeden Umstand der aus dem Irrtum kommt anwenden und ist die Basis für Wunder. Es bedingt die Unterscheidung indem der Mensch lernt seine innere Heiligkeit wahrzunehmen die ihn schließlich vom Irrtum befreit. Es ist die Rückkehr in ein harmonisches Leben und die Liebe schützt ihn vor allem Ungemach. Er kehrt der Angst den Rücken, denn wo die Liebe angenommen wird ist Angst unmöglich. Es ist letztendlich ganz einfach, wenn wir das Grundprinzip der Täuschung verstehen worauf der Irrtum sich gegründet hat und das legen wir gemeinsam offen. Es ist wie ein Spiel mit neuen Regeln und hier genießt der Mensch den göttlichen Beistand und ihre Führung, wenn er sich dafür entscheidet!

Nun stelle sich jeder hier die Frage: Lässt sich der Irrtum nicht viel leichter beheben, anstatt den mühsamen Weg der Krankheit gehen oder diesen verheerenden Überlebenskampf führen gegen alles und jeden?

Wer hier die Wahrheit sieht, weiß wo seine Kraft und Stärke liegt!

Seid gesegnet in der Liebe Christi!

Der Traum?! – Nov.2015

SAM_9793

Der Mythos, ein Mysterium?

In Sagenhaftem und Legenden ist der Mythos eingewoben. Scheinbar Märchenhaft zieht es durch alle Zeiten und bewegt Gemüter. Es ist ein Mysterium, wenn wir nicht sehen, sind unsere Augen jedoch geöffnet tritt es klar zu Tage! Es ist die Täuschung, die Verblendung in ihrer Wirkungsweise, die den Gottessohn in die Verirrung führte. Sie bezieht ihre Macht allein durch seinen Glauben, den er ihr so bereitwillig schenkt und schenkte. Von da an bewegt er sich in eine Welt der Träume, der Schlaf ist über ihn gekommen! Er zollt Tribut, denn sie hält ihn von der Liebe fern und verwirrt den Geist. Der Schmerz seiner Verlassenheit ist groß und er ist jenseits allen Friedens. In seiner Ohnmacht und im Zorn wendet er sich gegen seine Brüder, die so heilig sind wie er, in der Hoffnung die Erlösung da zu finden. In Wahrheit ruft er einzig nur nach Liebe! Er verdient Mitgefühl und vor allem braucht er unsere Liebe. Gewähren wir ihm alle Hilfe die er bereit ist in seinem Leiden anzunehmen. Beweisen wir ihm dass die Liebe stärker ist, als jede Verurteilung. Helfen wir ihm in der Vergebung und lehren wir unser Eins-Sein durch das Beispiel, denn darin werden wir, so wie auch er heil und ganz gemacht. So wirken das göttliche Gesetz des Ausgleichs und der Harmonie. Es ist die Sühne in ihrer Anwendung, unsere Heilung und es ist die Erlösung aus dem Traum des Getrennt-seins!

Es ist unser Erwachen im Licht!

SAM_4089

Aus einer anderen Sicht-Nov. 2015

_MG_3404

Hinter jeder Bedrängnis wartet das Licht!

Sie drängt den Menschen in die Entscheidung und dies ist die Bedrängnis, denn jeder der das Ego wählt, entscheidet sich fürs Leiden. Übt er stattdessen die Vergebung und ist ihm einzig die Liebe und der Frieden wichtig untersteht er anderen Gesetzen. Er hat die Sühne angenommen und der Himmel steht ihm Gnaden-reich zur Seite und bringt ihn heil hindurch!

SAM_2342

Das weltliche Geschehen dringt in meine kleine Welt des Friedens und ich nehme die Erschütterung wahr. Es stellt sich mir die Frage, was tue ich, um dieses Leid zu lindern? Meine kleinen Schriften über eine schöne heile Welt, was bringen sie dem Menschen im Angesicht dessen, was sich da entfesselt?

Die Antwort kam, wie ich sie nicht erwartete:
Vor meinem inneren Auge verschwimmen Zeit und Raum und ich weiß nicht
bin ich in der Vergangenheit, in der Gegenwart? Ist das was ich sehe
Wirklichkeit, oder ist es ein Traum?

Die Bestie, (der Mythos) hat sich erhoben und richtet Verwüstungen an, sie bedrängt die Welt. Sie verschlingt alles, keine Gnade ist in ihr und keine Gnade lässt sie walten. Jeder, der ihr zu Diensten ist fällt ihr zum Opfer und die Erschütterung ist groß. All jene, die ihr in der Bedrängnis standgehalten und die der Liebe folgen werden sanft hinaus geführt. Kinder Gottes werden sie genannt, längst haben sie die Erprobung überstanden. Der Mensch wird in die Waagschale geworfen und gewogen und hier regiert die göttliche Gerechtigkeit. Jeder gute Gedanke und jede Handlung aus der Liebe geboren schenken ihm die Freude und den Frohsinn und all das, was er der Liebe verweigerte fehlt zu seinem Glück. Nun bringt er seine Ernte ein und ist sich dessen nicht bewusst, dass er sein Leiden selbst erschaffen. Er kreierte einen Traum, indem er eine Rolle spielt und diese hat sich gegen sein wahres Selbst gewandt und seine Not ist groß. Er vergaß, dass es seine Entscheidung gegen die Liebe war, die ihm das Elend brachte. Der VATER in Seiner Gnade und Barmherzigkeit schenkt ihm Gehör und hilft ihm durch Seine Boten sich seiner wieder zu erinnern. Sie lehren ihm die Vergebung und die Bruderschaft. Helfen ihm seine Entscheidung zu finden, denn nur seine Wahl für die Liebe wird ihm die Erlösung bringen. Lehren ihn, dass alle Ängste unbegründet sind und seine Einheit mit dem VATER ewig und unantastbar ist. Dies ist die Umkehr, der Wendepunkt in seinem Leben. Tief in sich ist er bekehrt, fühlt eine große Sehnsucht nach dem Frieden, fühlt Schmerz, die Reue und das feste Gelöbnis einer Sinnesänderung. Ein neuer Weg wird ihm gewiesen, ein Weg auf dem er glücklich ist. Ein Weg, auf dem er lernt seinem wahren Selbst treu zu bleiben!

Nun sind die Engel da und helfen ihm in der Erprobung.IMG_1558

3-Der Heilsplan Gottes

Liebende Worte zum Abschluss

Die Umkehrung von der Illusion zur Wahrheit ist nicht so schwierig wie es scheint. Was es braucht ist Geduld, Ausdauer, die Hingabe an Deine Heilige Führung und vergessen wir nicht die Akzeptanz, denn sie entmachtet die Illusion. In dem Moment wo Du die Unterscheidung lernst beginnt Dein Erwachen. Die Voraussetzung für Dein Lernen das Du verstehst oder begreifst, dass Du Nichts weißt, und all Dein  erlerntes Dich behindert statt zu fördern. Das Lernen dieser Welt dient einzig ihrer Aufrechterhaltung auf Kosten des Friedens und den gewinnen wir zurück. Die Illusionen an sich sind nichts, doch die wahre Wirklichkeit dieser Welt birgt alles, vor allem Freude und eine unvergleichbare Schönheit. Die Wahrnehmung wird erlernt und in der Unterscheidung wird die Sichtweise neu ausgerichtet und das Ergebnis ist umwerfend. Es sind Konzepte, Strukturen die der Wahrnehmung zugrunde liegen und diese werden ersetzt durch die Konzepte der Liebe, immer Deiner Situation und Deinem Verständnis angepasst, um Dich nicht zu überfordern. Es sind noch viel mehr Geschenke die Dich hier erwarten, doch vor allem Deine Mühsal geht zu Ende. Das Drama was sich in der Welt abspielt sind ausagierte Träume und haben keine Realität, doch sie beeinflussen Deine Wirklichkeit und bedeutet Leiden. Kannst Du die Wahrheit von den Illusionen trennen lässt Du Dich nicht mehr täuschen, dann hast Du die Basis für den Frieden. In Stille lösen sich die Illusionen auf und Deine Welt ist wieder schön und freundlich. Du erkennst Deine eigene Wirklichkeit. Keine Kritik ist mehr in Dir und keine Angst, denn Du verstehst und jedem Menschen dem Du begegnest schenkst Du Frieden. Die Liebe dehnt sich aus in Dir und verbindet Dich mit Deinem Bruder und hält Euch sanft mit sich vereint.

Sei gesegnet mein Kind und ich liebe Dich, Amen.

2-Der Heilsplan Gottes

Ohne Angst leben

Es gibt keine Ursache für Ärger oder Angst, denn DU umgibst mich,
und in jedem Bedürfnis was ich wahrnehme genügt mir Deine Gnade.

Der kleinste Schritt in diese Richtung wird gefördert durch Erfahrung, damit sein Mut sich mehre und er Vertrauen fasst. Und bittet er um die Linderung oder Heilung seiner Leiden wird er es erhalten, weil er sich an die Wahrheit wandte. Hat der Mensch es doch gelernt sich an das Äußere zu wenden, an den Traum was das Scheinselbst ist, um Hilfe zu empfangen und so wandelt er von einem zum andern und keine Lösung ist in Sicht, dabei liegt die Lösung tief in ihm. Immer muss er etwas zu tun, um Heilung zu erlangen und für jede Hilfe die er in Anspruch nimmt muss er zahlen. Wendet er sich mit seinem Herzen an die Wahrheit und bittet aufrichtig um Hilfe wie ein Kind wird er sie empfangen. Der große Schritt in eine andere Gesinnung und ich kann Euch versichern, dies allein ist schon Erlösung. Er muss nichts tun und gerade jedes Tun wollen vereitelt alles, weil es besagt er kann die Veränderung selbst herbei führen was er nicht kann, sonst hätte er es längst getan. Sollte es etwas geben was er tun kann wird er es wissen und die Situationen fügen sich wie durch Wunder. Es ist kein untätig sein wie viele glauben mögen, es ist ein Akt von höchster Tätigkeit in dem Bewusstsein die Liebe weiß was er zu seinem Wohlbefinden braucht. Wie Jesus es tat, ER bat nicht um etwas, sondern dankte dass ER es hatte. Es ist die Umkehrung von all dem was der Mensch in seiner Mühsal lernte und aus dem egozentrierten System kommt, der Täuschung. Braucht er eine Arbeit wird er sie erhalten und benötigt er einen Arzt wird er den richtigen finden ohne das er Zeit verliert. Die Heilige Gegenwart nutzt alles was das tägliche Leben des Menschen leicht und fröhlich macht und was den Frieden wahrt. Lebe in dieser Welt doch gehöre nicht dazu, was besagt: nutze alles zum Wohle und mit Achtung ohne Dich daran zu binden. Es werden keine Götzen erschaffen indem man die Kräfte den Dingen zuspricht, sondern dem EINEN der alles erschaffen hat und durch alle Dinge wirkt. Der Mensch lebt keine Abstinenz, sondern die Erfüllung in der Dankbarkeit für die Geschenke die das Leben für ihn bereithält. Die wahre Entsagung ist die Entsagung des Falschen, dem Scheinselbst und ist ein Segen für den Menschen. Ein Leben im Natürlichen und im Frieden und alles wessen er bedarf findet seinen Weg zu ihm durch sein Vertrauen das der Himmel für ihn sorge, der VATER hütet ihn.

Er weiß, es gibt kein Problem, es gibt nur GOTT.
Was als Problem erscheint wird durch Seine Liebe sanft berichtigt.

Amen