Im Lichte der Wahrheit

Das Konzept der Dualität

Eine kleine Welt die ausgesondert wurde, um die Trennung zu erfahren.
Dann ward ein Wächter eingesetzt, Der uns in diesen Grenzen hält.

Ein Märchen?

Wir stehen unter der Herrschaft eines grausamen Tyrannen, der uns in einer vollständigen Versklavung hält. Er will die alleinige Herrschaft und um sie zu erreichen ist er bereit den Gottessohn zu töten. Seinen willigen Sklaven bleibt dies am Ende ihres Dienstes nicht erspart. Jede Lichtfunke oder alles was aus der Wahrheit zu uns kommt wird regelrecht und mit Vehemenz hinausgeschleudert. Er verzerrt und verdreht alles Gute, bis es zu seinen Gunsten spricht und für ihn nutzbar geworden ist. Und wenn wir mit ihm identisch sind, findet kein Licht Einlass, denn er lässt es nicht zu, es würde ihn auf der Stelle vernichten. Er kreiert alle Probleme mit denen wir konfrontiert sind, und um sich selbst zu entfalten ist er bereit alles und jeden zu opfern, auch das, was nicht zu opfern ist. Er entbehrt jeglicher Liebe und jegliches Mitgefühl ist ihm fremd, er ist grausam in der Tat. Öde und grau ist sein Reich und freudlos sind seine Bundesgenossen. Er wird als ein Gott verehrt und das, was die Lust und das scheinbar Böse ist, sind dies die Grenzen unserer Gefangenschaft? Ist deshalb ihr überschreiten verboten und wird mit dem Tode oder der ewigen „Verdammnis“ bestraft? Ist es die Wahrheit oder ein Traum?

Ist es mein Traum?

Diesen Text schrieb ich vor circa 10 Jahren und das Geschriebene spiegelt den „Traum“ wieder. Auf meinem Wege durch das Labyrinth der Träume wurde es eine Realität und darin bewege ich mich mit dem göttlichen Geliebten an meiner Seite. Ging es darum einen Weg hindurch zu bahnen um die Heimkehr des Menschen in den Frieden zu erleichtern. Doch was ist das Labyrinth der Träume? “Es ist das Täuschungssystem was das Ego für sein Überleben nutzt. Die Matrix auf der die Scheinwelt aufgebaut ist mit ihren abermals vielen Fassetten. Die wirkliche Welt in ihrer unbeschreiblichen Schönheit liegt wohl geschützt darunter verborgen und die heben wir nun gemeinsam ans Licht durch die Unterscheidung. Der Mensch steht an der Schwelle des Erwachens und es dringendst notwendig dieses Thema auszuleuchten und darin löst sich die Angst auf. Ich lege es in die Hände der Liebe, damit es die richtige Form annimmt und dadurch annehmbar und ebenso hilfreich ist, sonst nützt es niemanden. Das weltliche Geschehen spiegelt uns im wahrsten Sinne des Wortes den ewigen Konflikt zwischen Gut und Böse wieder seitdem der Mensch aus dem Paradies vertrieben wurde. In der wahren Sicht gesehen, im Lichte der Wahrheit, gewinnt der Mensch das verlorene Paradies zurück.

Erst wenn der falsche Mythos gefallen ist, indem es durchschaut wird,
kehrt der Frieden für immer in die menschlichen Herzen ein.

Das Paradies, was ist es und wo ist es?

Das Paradies ist ein himmlischer Zustand indem es keinen Konflikt mehr gibt, nur eine innige Verbundenheit mit allem was ist. Das Konzept des Bösen hat sich endgültig aufgelöst und stattdessen ist die Liebe allgegenwärtig. Die Wahrnehmung geheiligt, die Sicht begnadet, wir sehen mit den Augen der Liebe und sagen:

Mein Geist ruht in der Wahrheit und mein Herz in der Liebe,
ich ruhe in GOTT und habe unendlichen Frieden!

Amen

Des Menschen Wirklichkeit 2.5.2019

Der Traum Mensch-Sein!

Der Mensch erschafft sich seine Illusionen durch Gedanken und Gefühlen
und lebt den Traum der Trennung von seinem wahren Selbst.

Nur eine verhältnismäßig  geringe Anzahl der Menschen die heute die Erde bevölkern leben in der Harmonie mit sich und der Natur. Kleinere Gruppen die mehr oder weniger unerkannt bleiben und es dient ohne Zweifel zu ihrem Schutz. Ein Leben miteinander und nicht gegeneinander in der Achtung und Wertschätzung ohne einen Missbrauch oder Übervorteilung. Der Rest der Menschheit lebt in der Agonie und permanenter Angst um ihr klägliches Dasein. In einem unvorstellbaren Überlebenskampf verstrickt, stets auf ihre Vorteile bedacht ungeachtet des Schadens den sie anrichten durch ihre Denk und Handlungsweise. Das Leiden ist immens durch den ungeheuren  Druck in dem sie stehen und der ihnen den Frieden raubt. Wäre die unendliche Liebe nicht die sie trotz allem begleitet wäre der Planet Erde dem Untergang geweiht und die Spezi Mensch aus dem Schöpfungsplan getilgt. Doch dies ist nicht im Sinne des barmherzigen Schöpfers und der allumfassenden Liebe. Ist es doch gerade ER der im innersten des Menschen seine Wohnstatt errichtet hat und dies gibt dem Menschen allen Grund zur Hoffnung. Über einem Punkt gelangt der Mensch nicht hinaus und hier  kommt er zur Besinnung,  beginnt alles zu hinterfragen und sucht nach der Wahrheit. Es ist seine Umkehr von der äußeren Welt der Sinne zu dem Wahren in sich. Es ist ihm gegeben im Frieden zu leben, weil die Liebe in ihm ist, auch wenn um ihn der Unfrieden herrscht. Es ist ein Geistes-wandel der ihn befähigt und im eigentlichen Sinne ist er schon mitten drin  und mit ihm die gesamte Menschheit. Die Botschaft eines neuen Lebens und die seiner Wirklichkeit muss ihn erreichen und annehmbar sein und vor allem „sie muss wahr sein“! Die Welt wie der Mensch sie wahrnimmt wird vom Egoismus beherrscht und ein Schleier liegt über all dem wunderbarem. Der „normale Mensch“ ist sich dessen gar nicht bewusst, er ahnt nicht einmal ihre Existenz. Seine Wahrnehmung ist völlig verzerrt und allein auf seine Sinne beschränkt und er vergaß wer er ist. Das Bedeutsame, sie wurde erlernt und genau hier liegt die große Chance eines grundlegenden Wandels indem er neu sehen lernt und sich von der Liebe leiten lässt und somit ist sein Frieden in greifbarer Nähe. Die göttliche Liebe die ihn stets begleitet  nimmt ihm seine Träume nicht, sie erfüllt sie. Nur was ihn kränkt und am Erwachen hindert wird beseitigt. In der Gnade miteinander leben und ein Beispiel geben für all die verirrten Menschen die in ihrer verzweifelten Suche nach dem Frieden und dem Sinn des Lebens sich verloren haben in den unendlichen Dingen die ihnen Glück versprachen und es dann nicht hielten.   

Nehme die Hand die Dir die Liebe reicht und fürchte Dich nicht,
es ist Deine Heilung und Deine Rückkehr in den Frieden!

Die Erlösungslehre

Die Rückführung des Menschen in den Frieden.

In der Reflexion über das was geschieht und wie der Mensch handelt kam mir folgendes und in einer Kurzfassung möchte ich sie mit euch teilen. In den weiteren Beiträgen die eben hierauf aufbauen widme ich mich der Unterscheidung, die ich schon im Februar ankündigte und die aktuelle Situation bietet sich hervorragend dafür. Viel ist geschehen in den letzten Monaten und das Weltbild was der Mensch bis dahin hatte ist sicher gehörig ins Wanken geraten. Ich schrieb bereits über den Umbruch, allerdings hatte ich keine Vorstellung in welcher Weise er sich präsentiert. Lest nochmals die Beitrage „Die Entschleierung“ Mai 2018. Aus meiner jetzigen Sicht weisen alle Beiträge auf das aktuelle Geschehen in der Welt und weisen den Weg zum inneren Frieden.  

Die Geschichte des Menschen

Der Gottessohn identifiziert sich mit dem Ego, mit dem Körper, den Gefühlen und mit seiner äußeren Welt und darin schläft er den Schlaf des Vergessens. Die Loslösung aus seinen Identifizierungen befreit den Christus in ihm und ist Gott, weil sie eins sind und ist die Transformation, die große Herausforderung,  die sich irgendwann jedem Menschen stellt. Ein wahrer Läuterungsprozess und wird ermöglicht durch die Heilige Gegenwart in ihm, folgt er ihrer Führung und ist die wahre Bedeutung der Sühne.  Seine Erlösung ist gewiss, weil sich die Sühne nicht verzerren lässt oder unerwartet gegen ihn wendet, denn sie präsentiert den Heiligen Willen Gottes. Die Widerstände die das Ego dem entgegen setzt, um seiner Auflösung zu entrinnen sind die Symptome in ihrer Vielfalt und nicht leicht zu bewältigen, werden jedoch durch seine göttliche Führung gemildert. Es lässt sich viel mehr darüber sagen, aber nicht an dieser Stelle. Den Christus in sich hervorbringen ist das Höchste was der Mensch in seinem irdischen Leben erreichen wird. Es bedeutet Licht in die Welt der Verwirrung bringen und fördert gleichzeitig das globale Erwachen. Es ist seine Erlösung  indem er wieder mit der Liebe verbunden wird und damit mit seinem Ursprung, „GOTT“. Er erwacht zu seiner wahren göttlichen Identität und sein Geist kehrt  zurück in die Einheit mit seinem Schöpfer. Es ist die Lehre und das Konzept der Erlösung was ich vermittle und in dessen Auftrag ich stehe und was ich lebe.  An sich ist es uralt ist und wurde bereits zu jeder Zeit gelehrt, jedoch der jeweiligen Situation angepasst ohne sie zu verzerren. Das Wesentliche worauf es hierbei ankommt ist die Milderung des Leidens, die Versöhnung der Gegensätze im Menschen und die sanfte Rückführung in den Frieden jenseits der Überforderung. Ein glückliches Leben wird gefördert mit allem was es dazu braucht ohne große Anstrengung. Wir heilen uns und damit heilen wir die Welt und bringen den Frieden durch die Sühne. Dafür lohnt es sich zu leben! Dafür lohnt es zu wirken! Und dafür lohnte sich jede Mühsal! Es ist der Schlüssel für jedes Problem, weil jedes Problem aus einer falschen Wahrnehmung entsteht. Die Identifikation mit dem Ego bringt die Illusion der Trennung hervor, vom Leben, von der Liebe und damit von GOTT. Was die Sühne in Wirklichkeit bedeutet ist so umfassend und grandios, so unfassbar für das menschliche Verstehen, dass es sich nicht ausdrücken lässt. In meinen Worten ausgedrückt: es bedingt die völlige Umkehrung von allem was wir als normal erachten und was wir gelernt haben. Diese Welt des Kummers und der Zwietracht lösen sich auf und offenbart ihr wahres Gesicht: “Heiligkeit und Schönheit“. Mensch verändere dich selbst  und deine Welt verändert sich.

Eine Welt im Frieden!

Die Essenz der Sühne 18.08.2015

SAM_0084

Wenn Herzen sich verbinden singen die Engel ein Loblied,
und der Himmel lächelt sanft auf sie. Es ist die Rückkehr in den Frieden!

SAM_9565

Widmen wir uns der Essenz und gehen wir gleich in die Praxis über:

Die Entscheidung für die Liebe und den Frieden heilen die Illusion der Trennung und lösen das Ego auf! Es ist die Wahl für die Bruderschaft! Christus wird angenommen und das Ego erfährt seinen Niedergang. Gute Gedanken und jede Handlung aus dem Herzen geboren schaffen ein positives Potenzial und tragen zum Erwachen des Menschen bei. Wir transformieren und erschauen eine neue Welt. Eine Welt im Frieden! Jeder Mensch trägt die Folgen seiner Gedanken und Handlungen. Ob er sich dessen bewusst ist oder nicht, er bestimmt sein Schicksal und nur ihm ist es gegeben es zu verändern. Ihm wird die Vergebung gereicht, die ihn rasch aus dem Leiden führt, wenn er sie annimmt. Es gilt einzig sein Erwachen zu fördern und ihm helfen sich zu erinnern, wer er wahrhaftig ist. Ihm seine Freiheit näher bringen und die Rückkehr in den Frieden erleichtern. Jeder Mensch trägt in sich die Möglichkeit die Harmonie zu fördern, und die Wahl für die Liebe bringt den Frieden mit sich. Je mehr Menschen sich darin verbinden, umso schneller und machtvoller tritt die friedvolle Veränderung herbei. Nur durch die Akzeptanz, Geduld und die Toleranz und das Aufgeben vom Urteilen wird es erreicht, weil es die Basis für den inneren Frieden ist. Nach langen Zeiten kehrt Christus in die Herzen der Menschen ein und mit Ihm die sehr ersehnte Liebe! Heilung und Wohlbefinden sind die natürliche Folge. Alles erfährt eine Umkehrung zum Guten und zum Schönen. Die Harmonie ist wieder hergestellt. Die Lektion wurde verstanden, indem bewusst wird, was ihm die Wahl für das Ego einbrachte. Durch seine göttliche Führung lernt er die Vergebung und während er Ihr vertrauensvoll folgt nimmt er die Sühne an. Sie lehrt ihn die Unterscheidung und bringt ihm die Wahrheit nah und indem er sich für die Liebe entscheidet, kommt ihm die Erkenntnis: Nichts geschah wirklich, alles fand in seinem Geiste statt, nur der Schlaf war über ihn gekommen. Er ist und bleibt wie Gott ihn schuf! Still leuchtet das Licht auf dem heiligen Altar der Sühne. Sanft ist der geliebte Sohn aus dem Traum der Trennung erwacht!

Der Wille Gottes ist vollbracht! Amen

SAM_3421

3-Der Heilsplan Gottes

Liebende Worte zum Abschluss

Die Umkehrung von der Illusion zur Wahrheit ist nicht so schwierig wie es scheint. Was es braucht ist Geduld, Ausdauer, die Hingabe an Deine Heilige Führung und vergessen wir nicht die Akzeptanz, denn sie entmachtet die Illusion. In dem Moment wo Du die Unterscheidung lernst beginnt Dein Erwachen. Die Voraussetzung für Dein Lernen das Du verstehst oder begreifst, dass Du Nichts weißt, und all Dein  erlerntes Dich behindert statt zu fördern. Das Lernen dieser Welt dient einzig ihrer Aufrechterhaltung auf Kosten des Friedens und den gewinnen wir zurück. Die Illusionen an sich sind nichts, doch die wahre Wirklichkeit dieser Welt birgt alles, vor allem Freude und eine unvergleichbare Schönheit. Die Wahrnehmung wird erlernt und in der Unterscheidung wird die Sichtweise neu ausgerichtet und das Ergebnis ist umwerfend. Es sind Konzepte, Strukturen die der Wahrnehmung zugrunde liegen und diese werden ersetzt durch die Konzepte der Liebe, immer Deiner Situation und Deinem Verständnis angepasst, um Dich nicht zu überfordern. Es sind noch viel mehr Geschenke die Dich hier erwarten, doch vor allem Deine Mühsal geht zu Ende. Das Drama was sich in der Welt abspielt sind ausagierte Träume und haben keine Realität, doch sie beeinflussen Deine Wirklichkeit und bedeutet Leiden. Kannst Du die Wahrheit von den Illusionen trennen lässt Du Dich nicht mehr täuschen, dann hast Du die Basis für den Frieden. In Stille lösen sich die Illusionen auf und Deine Welt ist wieder schön und freundlich. Du erkennst Deine eigene Wirklichkeit. Keine Kritik ist mehr in Dir und keine Angst, denn Du verstehst und jedem Menschen dem Du begegnest schenkst Du Frieden. Die Liebe dehnt sich aus in Dir und verbindet Dich mit Deinem Bruder und hält Euch sanft mit sich vereint.

Sei gesegnet mein Kind und ich liebe Dich, Amen.

1-Der Heilsplan Gottes

Die Sühne, der Erlösungsweg des Menschen :

Es gibt kein Problem, es gibt nur GOTT!
Folge nur der Liebe und Du wirst sehen, dass es die Wahrheit ist.

Es ist dringender denn je das sich der Mensch daran erinnert dass die Erlösung aus jeder Bedrängnis in ihm selber ruht. Eine Entscheidung brachte ihm sein Dilemma und eine Entscheidung erlöst ihn daraus, nur ist es für ihn verschleiert. Der Mensch ist ein Geschöpf Gottes oder wir können sagen, er ist ein Teil Gottes und ihn an seine Einheit mit IHM erinnern ist unser Bestreben. Er hat sich zu etwas gemacht, was seiner wahren Natur zuwider läuft und sein Leiden ist immens. Er wurde nicht darin allein gelassen, auch wenn es so erscheint. Die Liebe ist an seiner Seite um ihm zu helfen, doch muss er sich für sie entscheiden. Was danach folgt entzieht sich seinem Einfluss und kann es nur in Dankbarkeit akzeptieren. Es sind zwei Wege die ihm offenstehen und hier entscheidet er. Es ist der Wendepunkt in seinem Leben und die Unterscheidung der wir uns jetzt widmen zeigt auf zwischen was er sich entscheidet und ist die Basis für seinen Fortschritt in den Frieden. Hier und nur hier liegt sein freier Wille aufbewahrt und es gibt nichts was sich dem entgegensetzen kann. Es muss ihm bewusst werden wo seine Erlösung liegt, damit er es für sich nutzen kann. Zwischen einer Illusion oder einer anderen sich entscheiden macht keinen Sinn und bleibt sich gleich und ist reine Zeitvergeudung. Da möchte ich noch hinzufügen: jede Entscheidung für die Liebe bringt ihn vorwärts und auch Frieden und bedingt im eigentlichen Sinne schon die Unterscheidung. Hier stellt sich nun die Frage: warum die Unterscheidung lernen, wenn die Entscheidung für die Liebe ausreicht? Die Antwort lautet: der Begriff Liebe wurde durch das Täuschungssystem was das Ego für sein Überleben nutzt, um seiner Auflösung zu entrinnen derartig verzerrt, das es den Menschen  in die Irre führt. Die Unterscheidung bleibt sich immer gleich und wiederholt sich in unendlich vielen Varianten und dies macht es zum Schluss so einfach. Die wahre Entscheidung für die Liebe ist sich seiner Heiligen Führung anvertrauen und darin entsagt er dem Scheinselbst und diese Erkenntnis muss er erlangen. Leuchtet es ihm ein wandelt er nicht mehr im ungewissen, denn Täuschung ist bei IHR  unmöglich. Sie allein lehrt ihm die Unterscheidung was die Wahrheit ist in seinem Geist und was der Traum. Was wir hier vermitteln ist:“ SIE in sich wahrnehmen“. Sie hält ihn unabhängig von äußeren Quellen und minimiert dadurch seine Irrtümer was weniger Leiden bedeutet und führt ihn heil durch alle Missgeschicke. An dieser Stelle möchte ich erwähnen, es gibt keine Befreiung von dem was geschehen muss. In jeder Bedrängnis lernt der Mensch die Akzeptanz und Hingabe und geht aus allem gestärkt hervor. Hier erwartet ihn die große Herausforderung indem er seiner Heiligen Führung treu bleibt und nicht der Versuchung nachgibt sein Heil anders wo zu suchen. Es ist ihm gestattet sich anders zu entscheiden ohne dass die Gnade von ihm weicht. Wie oft er dem Irrtum folgt ist unbedeutend, stets bleibt ihm die Möglichkeit der Rückkehr und der Irrtum wird für ihn zum Segen, weil es Lernerfahrungen sind. Vor allem wenn er sieht wie leicht und sanft die Liebe alles wieder ins rechte Licht rückt. Es ist wie bei kleinen Kindern die lernen und die Geduld der Liebe ist unendlich. Es gibt keine Urteile gegen den Menschen oder seiner Entscheidung, warum sollte es, der Himmlische Vater gab ihm einen freien Willen und deswegen ist es so wichtig das er erkennt wo seine Macht und Freiheit liegt damit er sie zurückerobert.  Nur weil er vergaß wer er ist bedarf er eine Hilfestellung und hier steht die Gnade ihm zur Seite damit er sich erinnere. Wer es versteht sieht die Größe und die allumfassende Liebe Gottes dahinter. So lernt er in jeder Situation seiner Heiligen Führung folgen und darin nimmt er die Sühne an was ihre wahre Bedeutung ist. Er steht in der Gnade und die Liebe Gottes trägt ihn durch alle Hindernisse

Zurück in den Ozean der Liebe

Die Sühne ist der Weg der Gottkindschaft.
Hier vertraut sich der Mensch seiner Heiligen Führung an,
die ihn sanft aus dem Leiden in den Frieden führt. Sie lehrt ihm
die Unterscheidung was die Wahrheit ist und was der Traum im Geist.
Die Liebe kehrt in zu ihm zurück und Er erwacht und er wird sagen:
Mein Geist ruht in der Wahrheit und mein Herz in der Liebe.
Ich ruhe in GOTT und habe unendlichen Frieden!

Amen

GOTT segnet Dich!

Persönliche Worte an die Geliebten:

Alles was nicht Liebe ist hat keine Wirklichkeit, es ist der Traum der Trennung, darum: ERWACHE! Die Erlösung ist nicht für das was oder wer Du bist, denn dies braucht keine Erlösung! Sie ist für das was Du glaubst zu sein:

Der Traum aus dem Du nun erwachst!

Es ist mir eine Herzensangelegenheit in der kommenden Zeit  näher darauf eingehen was im obigen Text geschrieben steht und mich ausschließlich diesem Thema widmen. Und ich bin mir sicher es wird Dir in allen Bereichen Deines Lebens helfen. Über die Entscheidung habe ich schon ausführlich geschrieben und nun richten wir unser Augenmerk auf die Unterscheidung,  damit das Leben wieder leicht und fröhlich wird. Hier an dieser Stelle möchte ich die Beiträge „Die Stimme der Wahrheit“ und „Die Liebesgabe“ hervorheben, die eigentlich in sich identisch sind und darum geht es. Die Stimme der Wahrheit ist die Heilige Gegenwart im Menschen, die ihn sicher in den Hafen des Friedens führt und ihr schenken wir unsere ganze Achtsamkeit. Hier und nur hier ruht unsere Erlösung aus jeder Bedrängnis. Welchen Namen wir ihr geben bleibt jedem selbst überlassen und ist höchst persönlich. Willst  Du Dich unserer Reise anschließen, bist Du herzlichst willkommen und, es ist eine Entscheidung. Im folgenden Beitrag: „ GOTT hütet Dich“, werde ich es näher erläutern und nach einer kurzen Pause werde ich damit beginnen und ins Detail gehen. Außerdem möchte ich von Zeit zu Zeit einige Erlebnisse mit IHM einflechten, um zu verdeutlichen was alles möglich wird vertrauen wir der Liebe. Sie hält uns sanft in ihren Armen geborgen, nimmt uns jegliche Angst, klärt unseren Geist und hilft uns in der Unterscheidung was die Wahrheit in uns ist und wir erkennen wer wir sind und unsere Beziehung zum Ganzen. Es ist die wahre Bedeutung der Sühne, ist reine Gnade und die grenzenlose Liebe vom Schöpfer der uns nach Seinem Ebenbild erschaffen hat. Diese Verbindung in sich spüren, leben, hören und alle Verzweiflung endet. Wir fühlen uns nicht mehr verlassen, einsam, sondern geborgen und aufgehoben, denn wir sind eingebettet in etwas was sich nicht beschreiben lässt, wohl aber fühlen, denn wir sind fühlende Wesen. Haben wir es in uns wieder erkannt, erleben wir es bewusst und es beginnt etwas völlig Neues: es ist ein Abenteuer im Vergleich zu dem was wir im Alltäglichen  erleben. Unser Dasein bekommt wieder einen Sinn und die Trostlosigkeit nimmt ihr Ende. Wir hören sie in gewissen Momenten wie die Inspiration, doch erleben wir es  meistens nur flüchtig. Es bewusst erleben und ausdehnen, bis die Verbindung konstant bleibt, ist der eigentliche Erwachungsprozess und hier lernen wir die Unterscheidung. Die  Wahrnehmung verändert sich und darin unser Weltbild. Wir spüren Frieden und unsere Augen öffnen sich für die Wahrheit, wir sind wieder im Kontakt mit der Wirklichkeit. Die Heilige Gegenwart schenkt Dir Gewissheit, dass Du in ihren Armen sicher aufgehoben bist und Du wirst erkennen, dass sie immer da war, Du hast sie nur nicht wahrgenommen. Es sind persönliche Erfahrungen und jeder Mensch erlebt es auf seine eigene Weise und seinem Verständnis angepasst. Von daher sei ganz unbesorgt, die Liebe weiß mit Dir zu reden und was Du brauchst, um zu verstehen. Kein Mensch kann uns dies geben, nur die unendliche Liebe die in jedem von uns ist, und hier werden wir wie die  Kinder, Kinder Gottes und das Himmelreich ist nah. GOTT segnet Dich!

Aus dem Kurs in Wundern:

Die Wahrheit ist wahr.
Nichts anderes ist von Belang, nichts anderes ist wirklich
und alles Übrige ist nicht vorhanden.
Lass MICH für dich die eine Unterscheidung treffen,
die du nicht treffen kannst, aber erlernen musst.
Dein Glaube an nichts täuscht dich. Schenke MIR deinen Glauben
und ICH werde ihn sanft an den heiligen Ort legen wo er hingehört.
Dort wirst du keine Täuschung finden, sondern nur die einfache Wahrheit.
Und du wirst sie lieben, weil du sie verstehen wirst.

Amen

Des Menschen Wirklichkeit

Der Traum Mensch-Sein!

Der Mensch erschafft sich seine Illusionen durch Gedanken und Gefühlen
und lebt den Traum der Trennung von seinem wahren Selbst.

Nur eine verhältnismäßig  geringe Anzahl der Menschen die heute die Erde bevölkern leben in der Harmonie mit sich und der Natur. Kleinere Gruppen die mehr oder weniger unerkannt bleiben und es dient ohne Zweifel zu ihrem Schutz. Ein Leben miteinander und nicht gegeneinander in der Achtung und Wertschätzung ohne einen Missbrauch oder Übervorteilung. Der Rest der Menschheit lebt in der Agonie und permanenter Angst um ihr klägliches Dasein. In einem unvorstellbaren Überlebenskampf verstrickt, stets auf ihre Vorteile bedacht ungeachtet des Schadens den sie anrichten durch ihre Denk und Handlungsweise. Das Leiden ist immens durch den ungeheuren  Druck in dem sie stehen und der ihnen den Frieden raubt. Wäre die unendliche Liebe nicht die sie trotz allem begleitet wäre der Planet Erde dem Untergang geweiht und die Spezi Mensch aus dem Schöpfungsplan getilgt. Doch dies ist nicht im Sinne des barmherzigen Schöpfers und der allumfassenden Liebe. Ist es doch gerade ER der im innersten des Menschen seine Wohnstatt errichtet hat und dies gibt dem Menschen allen Grund zur Hoffnung. Über einem Punkt gelangt der Mensch nicht hinaus und hier  kommt er zur Besinnung,  beginnt alles zu hinterfragen und sucht nach der Wahrheit. Es ist seine Umkehr von der äußeren Welt der Sinne zu dem Wahren in sich. Es ist ihm gegeben im Frieden zu leben, weil die Liebe in ihm ist, auch wenn um ihn der Unfrieden herrscht. Es ist ein Geistes-wandel der ihn befähigt und im eigentlichen Sinne ist er schon mitten drin  und mit ihm die gesamte Menschheit. Die Botschaft eines neuen Lebens und die seiner Wirklichkeit muss ihn erreichen und annehmbar sein und vor allem „sie muss wahr sein“! Die Welt wie der Mensch sie wahrnimmt wird vom Egoismus beherrscht und ein Schleier liegt über all dem wunderbarem. Der „normale Mensch“ ist sich dessen gar nicht bewusst, er ahnt nicht einmal ihre Existenz. Seine Wahrnehmung ist völlig verzerrt und allein auf seine Sinne beschränkt und er vergaß wer er ist. Das Bedeutsame, sie wurde erlernt und genau hier liegt die große Chance eines grundlegenden Wandels indem er neu sehen lernt und sich von der Liebe leiten lässt und somit ist sein Frieden in greifbarer Nähe. Die göttliche Liebe die ihn stets begleitet  nimmt ihm seine Träume nicht, sie erfüllt sie. Nur was ihn kränkt und am Erwachen hindert wird beseitigt. In der Gnade miteinander leben und ein Beispiel geben für all die verirrten Menschen die in ihrer verzweifelten Suche nach dem Frieden und dem Sinn des Lebens sich verloren haben in den unendlichen Dingen die ihnen Glück versprachen und es dann nicht hielten.   

Nehme die Hand die Dir die Liebe reicht und fürchte Dich nicht,
es ist Deine Heilung und Deine Rückkehr in den Frieden!

Der Schlüssel

Liebende Worte an dich.

ICH BIN an deiner Seite auf deine Bitte hin,
und führe dich durch jedes Hindernis und halte dich im Frieden.

Schließe auf die Himmelstür, der Schlüssel liegt in deinen Händen.
Er wurde dir zu diesem Sinn und Zweck gegeben.
Eintreten musst du schon selbst!

Sei gesegnet mein Kind, Amen.

4-Zurück in die Einheit

Das Resümee:

Der Weg zum ewigen Frieden.

Jeder Mensch strebt seiner Erleuchtung entgegen, ob er es weiß oder nicht und ist seine heilige Bestimmung und seine Rückkehr in die Einheit mit Gott dem Vater. In der letzten Instanz muss jeder Mensch durch den Graben der Illusion, den wir das Labyrinth bezeichnen und der Weg führt mitten hindurch. Trotz aller Vorbereitung ist es nicht leicht, mit einer Wegbeschreibung jedoch viel einfacher und das ist nun gegeben. Die Liebe Gottes begleitet ihn und hier liegt der Garant für sein Gelingen. Wohlweislich wird er geschützt, bis er die nötige Reife hat und erst dann öffnet sich ihm die Pforte. Hoch erhobenen Hauptes schreitet er hindurch und stellt sich der großen Herausforderung, die Illusion der Trennung von seinem göttlichen Selbst Christus zu transzendieren. Letztendlich ist es ganz einfach: eine Entscheidung brachte ihm sein Dilemma und seine Entscheidung erlöst ihn daraus. Ersetzt er die Konzepte der Trennung durch die Wahrheit der Liebe indem er seine göttliche Führung annimmt und damit die Sühne lösen sich seine Alpträume auf und er wird frei. Das Ego transzendiert sich, wird unerwünscht und schließlich gänzlich abgelegt. Es sind noch nicht alle bereit ihre Träume aufzugeben und diejenigen die voller Lebenslust und Abenteuer ihre Welt genießen und erkunden wollen werden ebenso gefördert. Hier geht es um keine Religion, sondern um die Wahrheit und das Glücklich-Sein, das Geburtsrecht eines jeden Menschen. Es geht um den Frieden, die Freude und ein frohes Erwachen. Alles und jedes hat seine Zeit und so reift der Mensch in sein großes ICH hinein. Die Sühne ist für alle und bringt dem Menschen nur Glück und Segen. Unmerklich gleitet die Welt in den Himmel, der Plan der Sühne.

Wir transformieren und erschauen eine neue Welt:

Eine Welt im Frieden!