Die Quintessenz der Lehre

„von GOTT zu dir“

Eine kleine Welt die ausgesondert wurde um die Trennung zu erfahren.
Dann ward ein Wächter eingesetzt der uns in diesen Grenzen hält!

Ein Märchen?

Eine Existenz, ein Leben in unendlicher Vielfalt der Formen, Farben und Strukturen und alles vibriert oder sagen wir, schwingt in vollkommener Symbiose miteinander und bildet die Einheit mit der alles umfassenden Liebe Gottes. Der Mensch gab dem unfassbaren und unerklärlichen den Begriff GOTT, worunter jeder etwas anderes verstehen mag, was auch erlaubt ist. Der Mensch, als ein Teil dieser Existenz trat aus der Einheit durch den Verstand, der ihm gegeben wurde auf sein Verlangen ein individuelles Dasein zu führen, als ein separates Wesen so zu sagen. In seiner Ursprünglichkeit bleibt er jedoch auf ewig mit allem verbunden. In seinen Erfahrungen als Individuum erlebt er die Trennung, die durch den Verstand immer wieder erzeugt und aufrechterhalten wird durch einstudierte Glaubenssätze und die bestimmen seine Wahrnehmung. Es ist nicht leicht dem Verstande zu entkommen, weil da die Identifikation mit dem Ego ruht, was besagt: die Erfahrung des Getrennt-Seins. Genau hier findet die Veränderung statt indem die Konzepte der Trennung durch Konzepte der Liebe ersetzt werden, was dem Menschen Sicherheit gibt, sein Vertrauen stärkt und ihn sanft zurückführt in das Leben und in die Erkenntnis seiner immerwährenden Einheit mit GOTT.

Deine kleine Welt zerbricht und du erwachst und dann stellst du fest,
dass du der Großen angehörst. Die Situation in der du gegenwärtig dich befindest.

Alles Zwistigkeiten und nehmen wir das Wort „Uneinigkeit“ die in der menschlichen Gesellschaft herrschen dienen nur einem Zweck, die Einheit spalten und darin wird das weltliche System was auf den Strukturen der Trennung ruht stabil gehalten. Was kann stabil sein, wenn es auf einer Illusion gebaut und der kleinste Anstoß von der Wahrheit es ins Wanken bringt. Es ist sinnlos im äußeren nach der Lösung suchen, geschweige nach dem Frieden der nur in der Wahrheit zu finden ist. Es gibt einen Weg und den beschreiten wir gemeinsam mit der Garantie des Gelingens durch die Zusicherung Gottes. In dieser immensen Umwälzung die gerade stattfindet und in der eben diese alten Strukturen zerbrechen ist göttliche Hilfe nötig und du hast sie und nicht nur das, sie erwartet sehnsüchtig deine Zustimmung. Die Liebe ist immer an deiner Seite, auch wenn du es nicht wahrnimmst, doch sie bewusst annehmen und ihre Führung erkennen ist eine völlig andere Erfahrung. Es ist mit nichts anderem zu vergleichen was du bisher erlebt hast und bedeutet Lernen glücklich sein. Die Einheit wahren bringt den Frieden und das System löst sich auf und wird ersetzt durch die Liebe in der Fürsorge für jeden und für ein miteinander. Die Trennung ist und bleibt eine Illusion und in der Entscheidung für die Liebe was die Einheit ist muss sie vergehen. Himmlische Kräfte sorgen für den Ausgleich und lindern den Druck und die Angst, was dem Menschen Leiden bringt. Es gibt einen höheren Plan hinter allem und ein glücklicher Ausgang ist gewiss, weil das Wahre und die Liebe zum Vorschein kommen. Jeder Mensch ist gefordert und es gibt kein Entrinnen, er muss sich entscheiden. Keine Entscheidung ist auch eine Entscheidung und diejenigen die nicht in der Lage sind durch irgendwelche Gebrechen oder durch andere Gründe stehen ebenfalls in göttlichen Obhut, die weiß was das Beste für sie ist. Niemand fällt heraus und das Bedeutsame ist sich dessen bewusst werden, das Erwachen und darin liegt die Erkenntnis was wirklich lebenswert und auch lohnenswert ist zu erstreben. Es entsteht ein neuer Sinn für das Leben und der Frieden kehrt zurück. Achte auf deine Gedanken und höre was dein Herz dir sagt und sei dir sicher: alles was dich glücklich macht, dir Freude bereitet und was dich unbesorgt und hoffnungsfroh stimmt kommt aus der Liebe in dir, den Rest brauchen wir nicht erwähnen. Wie oft du auch daneben trittst ist unwichtig, ist deine Motivation für das Rechte wirst du es Erlangen. Im Anfang ist ein rein und rausgehen und mit jedem Male wird es klarer und auch verständlicher. Du erkennst die Abläufe durch die Unterscheidung und wirst sicherer wie ein Kind das Laufen lernt und sei wie ein Kind! Bitte um Führung und du wirst erkennen sie war immer da, nur nicht bewusst und dann stellt sich die Gewissheit ein: „Es gibt kein Problem, es gibt nur GOTT, denn du bist eins mit IHM“.

Sei gesegnet mein Kind, Amen.

3-Im Lichte der Wahrheit

„von GOTT zu dir“

Alles ist möglich dem der glaubt! Erschaffe eine neue Welt, Du hast die Macht dazu!

Eine Welt des Friedens!

Nun gehen wir etwas näher auf das Thema Programmierung ein, denn hier liegt ein großer Schritt in Richtung Frieden und in ein erfülltes Leben. Ein Gedanke dem Glauben geschenkt und mit einem starken Gefühl verbunden entfaltet sich zur Realität und wird des Menschen Wirklichkeit. Er erschafft sich Himmel und Hölle, steigt ein und aus und wechselt von einer Illusion in die andere. Genau an diesem Punkt ist die Schnittstelle wo die Unterscheidung wichtig ist zwischen der Wahrheit und dem Schein und wo sich der Weg in die Freiheit öffnet. Ein ungeahntes schöpferisches Potenzial liegt im Menschen wendet er das kommende Wissen bewusst an. Es ist das Wissen um eine positive Veränderung des Bewusstseins und das Erschaffen neuer Lebensumstände durch die Wahrheit, Gebete, Affirmationen und Mantras und wurde bereits zu jeder Zeit gelehrt und angewandt. Hier setzt der Mensch die große Schöpferkraft frei, die kein Gut und Böse kennt und stellt die Herausforderung dar sie im Sinne der Liebe anzuwenden. Denn sie wurde und wird ebenso bewusst zum Täuschen durch das Ego eingesetzt und kann in einer Massenhypnose ausarten mit verheerenden Folgen. Jeder Gedanke hat die Tendenz sich zu verwirklichen und kehrt früher oder später zum Denkenden zurück, beschert ihm Heil oder Unheil. Je nachdem welche Gedanken er hegt verwirklichen sich Träume, Illusionen werden an ihrem Platz gehalten die irgendwann vergehen oder sie spiegeln die ewige Wahrheit wieder durch die Liebe Gottes. Es ist nichts gegen Träume einzuwenden, wenn sie glücklich machen, dafür wurde diese Welt gemacht und glückliche Träume spiegeln den Himmel wieder. Worauf es in der jetzigen Zeit besonders ankommt, dass der Mensch seine Gedanken und seinen Geist bewusst auf die Wahrheit und die Liebe ausrichtet, das was er ist und um göttlichen Beistand bittet, was ihm die Angst nimmt. Göttliche Kräfte wirken zum Wohle des Menschen und mildern die Auswirkungen falscher oder sagen wir besser destruktiver Gedanken und schaffen ein Gleichgewicht, sonst wäre diese Welt schon nicht mehr. Der Mensch in seiner ihm von GOTT gegebenen Freiheit erschafft sich sein eigenes Schicksal und es gibt kein Entrinnen, bis er sich belehren lässt und achtsamer mit seinen Gedanken umgeht indem er lernt bewusst zu denken. Wird ihm diese Erkenntnis zuteil weiß er um seine Erlösung durch die Vergebung. Er sieht seine Irrtümer, lässt sie los und darin löst die Schuld auf und er wird frei. Den imaginären Feind gibt es nicht mehr, es war die Projektion der Schuld auf die Welt und auf seine Umstände. Die Liebe die ihn hütet und niemals verlässt weiß was er braucht und schenkt ihm genau die Lektionen die sein Erwachen fördern und ist die Bedeutung der Sühne. Sie lehrt ihn die Unterscheidung was ihm Frieden bringt und was ihm den Frieden raubt durch die Erfahrung. Die Lektionen bleiben sich immer gleich: die Entscheidung für den Frieden, die Liebe und für die Bruderschaft und darin ist die Vergebung eingebunden. Langsam lösen sich in ihm die Gegensätze auf und er wird milde in seinem Urteil. Er sieht sich selbst in jedem einzelnen und langsam steigt in ihm die Erkenntnis auf wer er wirklich ist, ein Kind Gottes. Der Mensch hat die Möglichkeit in unendlicher Weise seine Träume zu erleben und beginnt immer wieder neu. Ab einem gewissen Moment wendet er sich jedoch der Wahrheit zu, um dauerhaftes Glück zu finden. Der Augenblick ist gekommen in der Bereitschaft Illusionen los zu lassen und sich auf die wahren Werte zu besinnen. Wünsche treten in den Hintergrund und die Wahrheit steht an erster Stelle. Seine Gebete werden zur Hingabe an die Wahrheit, die Liebe und den Frieden. Nun geht es aufwärts und die Liebe führt ihn rasch aus der Bedrängnis in ein glückliches Leben und ersetzt seine Träume durch die Wahrheit der Liebe. Wir bleiben noch bei dem Thema und gehen konkreter auf die Anwendung ein.

Amen

Bild

Tagesbotschaft-3

„von GOTT zu dir“

Die Tagesbotschaften helfen den Geist auf die Wahrheit zu richten
und verbinden mit der Liebe. Sie schenken Frieden!
Haltet sie in den Gedanken wie ein Gebet und GOTT wirkt durch sie.

Der Segen Gottes ruhe auf Euch!

Tagesbotschaft:

„Heute umhüllt der Frieden Gottes mich
und ich vergesse alles außer Seine Liebe“!