Eine Heilsbotschaft

SAM_8521

Heil-Sein ist Heilig-Sein!

Liebe Freunde die ihr nach Heilung ruft, nach der Liebe und dem Frieden. Sucht sie dort wo ihr sie auch finden könnt und lasst euch nicht verleiten indem ihr euch ausschließlich auf die Symptome fixiert. Nur jene zu behandeln dient einzig der Verschleierung. Wendet euch der Ursache zu, wenn ihr wirklich Heilung erfahren wollt und nicht nur einen vorübergehenden Zustand der Genesung. Was nicht bedeutet, dass durch herkömmliche Methoden gewisse Symptome verschwinden und sich eine Besserung einstellt. Die Liebe wirkt durch alles, um dem Bedürfnis nach Heilung Rechnung zu tragen. Jedes Problem und jedwede Krankheit mit denen wir konfrontiert sind hat letztendlich ihre Ursache im Geist. Sie sind die Folgen einer Fehlentscheidung und eine Fehlentscheidung ist immer gegen die Liebe. Da Gott die Liebe ist richtet es sich gegen Ihn und so wurde die Liebe durch die Angst ersetzt. Die Angstvollen sind egozentrisch und suchen allein ihr überleben und somit stehen sie außerhalb der Einheit und der natürlichen Kommunikation mit der göttlichen Essenz. Als wir uns für den Egoismus entschieden, haben wir uns scheinbar von der Liebe getrennt und das hat unseren Geist gespalten. Das Gegensätzliche wurde möglich und seitdem leben wir in der Trennung. In dem einen Teil unseres Geistes weilt unsere göttliche Identität so wie Gott uns schuf, Christus und in dem anderen Teil weilen das Ego und die Illusion, jenes was wir erwählt haben zu sein. Das ist was wir in dieser Welt gelernt haben und weshalb wir gekommen sind. Genau hier haben wir die große Chance eine Veränderung herbeizuführen, indem wir unsere Wahl erneut treffen, denn es ist ein Geistes-wandel der die Heilung mit sich bringt. Es ist nichts Böses oder schlechtes hier in diese Welt zu kommen, um das Gegensätzliche zu erleben. Es geht um die Erfahrung in einer Welt von Zeit und Raum und es ist ein Abenteuer auf was wir uns da eingelassen haben. Wir stehen außerhalb jeglicher Beurteilung und diese Erfahrungen haben auf unser wahres Wesen keinen Einfluss. Wir werden niemals von der Schuld berührt, was immer wir auch glauben getan zu haben. Gott gab uns einen freien Willen und wird ihn niemals von uns zurückfordern und somit liegt es ganz bei uns welche Erfahrung wir erwählen. Die Trennung von unserer Lebens-Essenz, welches die Liebe ist, ist die Ursache allen Leidens und ist eine große und nicht zu unterschätzende Illusion. Unsere Welt, so wie wir sie wahrnehmen, beruht darauf und sie scheint völlig real zu sein. Überall sieht der gepeinigte Geist die Folgen seiner Entscheidung und zweifelt nicht, dass die Trennung von dem was wer über alles liebt und mit dem er eins ist, Wirklichkeit geworden ist. Für Gott existiert die Trennung nicht, weil Er das Leben in allem ist. Die Ursache allen Leidens wird von Seiner Liebe sanft beseitigt, wenn wir die Bedingungen herstellen. Dies geschieht ohne Verzögerung, geht es gerade darum Verzögerungen zu vermeiden, um rasch das Leiden zu lindern. Alles ruft nach Heilung, aber was sind die Bedingungen und was ist erforderlich, um in ein menschenwürdiges Dasein zu gelangen, welches frei von jeglicher Besorgnis und Mühsal ist. Herausgehoben aus aller Bedrängnis und im Frieden sein mit allem was ist und einem Herzen voller Liebe. Befreit von dem enormen Druck immer etwas tun zu müssen, um das Ego zu befriedigen und für alles zu zahlen. Es geht um viel mehr, als unsere Gebrechen zu heilen, es geht darum nie wieder Gebrechlich zu sein und die Ursache von allem Leiden zu beheben. Alles was unser Wohlbefinden stört gehört zur derselben und es ist unser Geburtsrecht, als ein Gotteskind, frei und glücklich zu sein. In einem Leben voller Freude, sanft geborgen und mit all dem was wir dazu benötigen, auch in dieser Welt ist es möglich. Die Entscheidung gegen die Liebe hat uns die Angst eingebracht und damit können wir uns nicht mehr frohen Herzens die Quelle der Heilung, die Gott ist, zuwenden und dies ist ein Dilemma. Die Angst vor Ihm ist so groß, dass wir Ihn sogar verleugnen, was die Atheisten machen. Im Extremfall schieben wir Ihm all das Elend zu, was wir mit unseren begrenzten Sinnen wahrnehmen, weil Er es scheinbar zulässt und somit hat die Angst die Türe zu Ihm verschlossen. Gott sieht Seine Kinder voller Liebe und so wie Er sie erschaffen hat und nicht wie wir uns selbst sehen. Er sieht die Bedrängnis und unsere Not und sagt zu jedem: Mein Kind, vergebe Dir und vergebe Deiner Welt und nehme meinen Willen für Dich an. Gott ist die Liebe in der ich mir vergebe, ist eine Gebetsformel die hilft alles Unharmonische im Inneren aufzulösen und die einen Raum schafft, indem sich etwas ereignen kann. Solange noch die geringste Schuld sichtbar ist fehlt es an der Vergebung und dies ist der Prüfstein! Die Angst vor Gott ist das einzige Hindernis was der Heilung im Wege steht und sie wird vergehen, wenn die Vergebung vollständig ist. Nun sind wir bereit Seinen Willen zu empfangen, der nur darauf wartet uns glücklich zu machen. Gott kann uns kein Glück schenken, wenn wir es ablehnen, aber es wartet auf uns. Die Vergebung befreit von dem Glauben an die Trennung und bringt uns die Gewissheit des Eins-Seins. Wir sind wie Kinder, die in Albträumen gefangen sind und die Angst vor dem Erwachen haben. Alles was vom Göttlichen zu uns kommt, geschieht sanft und liebevoll und ist unserem jeweiligen Verständnis angepasst, genauso wie es uns am meisten dient. Irgendwann entscheidet sich jedes Seiner Kinder für die Liebe und damit für Ihn, denn unsere Leidensfähigkeit ist begrenzt. Der Vater nähert sich keinem angstvollen Kinde, sondern wartet geduldig, bis seine Vergebung vollständig ist und es sich eine Begegnung mit Ihm wirklich ersehnt. Es scheint Zeit zu brauchen, bis wir alle dazu bereit sind. Was ist Zeit im Angesicht der Ewigkeit und Zeit ist eine Illusion.

Heil-Sein ist Heilig-Sein, Amen.

SAM_8524

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s