Die Vision

img_1080

„und siehe, ICH mache alles neu“!

CHRISTUS  ist angekommen und hat die Herrschaft der Welt übernommen.
Der Jubel ist groß! ER lässt die Gnade walten und die Barmherzigkeit.

Wunder geschehen über Wunder

Nur ein GOTT wird verehrt, den GOTT der Liebe und des Lebens,
und die Wahrheit wird geschätzt und hochgehalten.

Die Menschen vereinigen sich, um  gemeinsam das Gute zu fördern.
Der Egoismus ist zurück getreten und die Liebe herrscht vor.
Es gibt keinen Mangel, jedem Bedürfnis wird Rechnung getragen.
Probleme die für den Menschen unlösbar sind, werden sanft
durch SEINE Liebe behoben. Des Menschen Gebrechen
heilen durch die Wunder der Liebe.

Grenzen werden geachtet und nicht mehr verteidigt,
dienen, um die Schönheit des Landes zu wahren.

Frieden erfüllt die Herzen und das Lachen ist zurückgekehrt.
Die Bedrängnis ist gewichen und die Harmonie ist da.

Eine Welt ist im Frieden!

img_1079

Mit den Augen der Liebe

SAM_7632

Eine geheilte Wahrnehmung

Die Heiligung erfolgt durch die Liebe, sie begnadigt unsere Sicht,
liegen die Lilien der Vergebung auf dem inneren Altar der Sühne.

Das Weltbild erfährt eine Umkehrung und die Wahrnehmung wird berichtigt:

Nun sehen wir die Welt mit den Augen der Liebe.
Die Konzepte des Bösen und der Schuld lösen sich auf und
stattdessen hören wir hinter allem den Ruf nach der Liebe erklingen.
Jeder wird als ein Bruder wahrgenommen und selbst das Kleinste
wird zu einem Wunder-geschehen.

Nichts geschah wirklich im Äußeren, die Welt ist wie sie ist.
Die Liebe ist eingetreten und begnadigte die Sicht!

SAM_3944

In dem Eins-Sein ruht der Frieden

Eine Welt im Frieden

Der Zusammenschluss aller Menschen zu einem Bündnis
des Friedens scheint Utopie zu sein und in weiter Ferne liegend.
Halten wir uns die Wahrheit vor Augen, dass die Einheit allem zugrunde liegt
und die Liebe, welches die Einheit ist, alles zusammenhält.
Sie ist die wahre Realität unseres Lebens
und hier ruht der Frieden.

Es gilt einzig zu erwachen!

Selbst das Geringste gehört zum großen Ganzen, es ist die Einheit
und unsere Bruderschaft. Hier liegt der Schritt zur Überwindung
indem wir uns verbinden.

Durch die Vergebung wird es möglich!

Jeder Regentropfen der hernieder fällt, erscheint vom anderen getrennt.
Für den Regenschauer als solches hat es keine Bedeutung.
Das Blatt am Baum hat sein Eigenleben, bleibt aber mit ihm verbunden.

Die Wahrnehmung ruhte auf der Trennung
und die Vergebung heilte die Sicht. Nun ist offensichtlich:

Die Trennung ist eine Illusion!

Endlich spiegelt die Welt den Frieden Gottes wieder!