In aller Stille

IMG_3871

Der Ausgang

Still kam ich hier an diesem Ort und in aller Stille
vollbrachte ich das Werk, denn ich blieb unerkannt.

Still öffnet sich die Türe und in aller Stille
gehe ich hinaus, um mit IHM zu wirken
für eine Welt im Frieden.

In aller Stille bleibt allein mein Segen
und in der Erinnerung:

Die Legende

IMG_5738

Die Legende

sam_0377

Der schlafende Gottessohn auf seiner Reise ins Erwachen

Der egozentrische Mensch kämpft ums reine Überleben auf Kosten des Anderen, bis hin zur letzten Konsequenz. Er vergaß seine hohe Herkunft und ist jenseits der Liebe, die Harmonie ist fern und der Frieden scheint unerreichbar. Sein Leiden ist unvorstellbar und zwingt ihn zur Veränderung, denn seine Leidensfähigkeit ist begrenzt. Die Sühne wird ihm gereicht, die Antwort Gottes, um ihn in die Harmonie zurückzuführen. Er sühnt indem er sie annimmt und bereitwillig seiner Heiligen Führung folgt, die ihn sicher in den Hafen des Friedens führt. Die Liebe steht ihm sanft zur Seite und hilft ihm indem er sich erinnert und die Vergebung seiner selbst nimmt ihm die Last, die er zu tragen hatte. Nun steht er dem Ego gegenüber, dem er seine Macht und Freiheit gab und fordert sie zurück. Diese Rückforderung ist gleichzeitig die größte Herausforderung die er zu meistern hat. Das Ego stellt sich ihm entgegen und fordert ihn zum Kampf. Ein Absurdum schlechthin, wenn man die Tatsache bedenkt, dass er das Ego für sich wirklich machte und dieses sich ihm im Kampf nun gegenüberstellt, um seine Existenz zu wahren. Was er jetzt erlebt stellt alles von ihm erlebte bei weitem in den Schatten. Er lüftet den Schleier, denn das was gegen ihn so brutal zu Felde zieht kann nicht er selber sein. Er steht der Wahrheit gegenüber! Er sieht den Menschen in der Verblendung. Sieht die Täuschung und ihre Wirkungsweise und wie sehr er und der Mensch darin gefangen sind. Seine Erschütterung ist unfassbar und darin löst sich seine Identifikation auf, er weiß nicht mehr wer er ist. Keine Vorstellungen über sich und seiner Welt sind mehr vorhanden. Nichts ist geblieben, als nur ein leerer Raum. Der Rückschritt zu dem Ego bliebe offen, doch dieser ist ihm nicht gegeben, der Tod wäre vorzuziehen. Es gibt kein Zurück, seine Welt existiert nicht mehr und er muss hindurch. Nach dem die große Erschütterung etwas abgeklungen, sucht er in sich selbst zu finden. Tief in sich ist er versunken und in tiefster Stille öffnet ihm die Gnade das Tor zu seinem Seelenraum. Hier, im inneren Heiligtum der Seele ruhen seine größte Schätze, das wahre Verständnis seiner heiligen Beziehung zum Ganzen und die tiefe innige Liebe zu GOTT, seinem VATER. Hier findet er all die Gewissheit, die er braucht, um seinen weiteren Weg zu meistern. Der GRÖSSTE ist an seiner Seite,  ihn zu stärken und zu trösten. JENER, der sich selbst der Sühne hingegeben, um die Menschheit zu erlösen. 

Das Mysterium erwartet ihn und gibt ihm die Erlaubnis einzutreten.
Seine Wanderung im Labyrinth der Träume kann beginnen.

sam_0378

Heil-Sein

img_0359

Die Liebenden

Die Seele ist und bleibt für immer eins mit ihrem Schöpfer,
und in ihrem Eins-Sein ist ihr Heil-Sein.

Die Sühne führt direkt in die Erkenntnis:

Die Trennung ist eine Illusion 

Die Liebe  Gottes hält die Seele sanft umfangen, 
bis sie still in IHM erwacht.

Heil-Sein ist Glückselig sein!

img_0376

Ein Abschied

IMG_4828

Die Stille naht und mit ihr die Zeitlosigkeit.

Der Sommer nimmt Abschied, die Temperatur ist mild,
und der lang ersehnte Regen fällt. Alles atmet auf,
wie von einer großen Last befreit.

IMG_4760-2

Die wahre Stille liegt nicht in dem Lautlosen,
sie ist in der Loslösung eingebettet. Gedanken und Gefühle schweigen
und der Geist nimmt Abstand von dem körperlichen Geschehen.

Er kehrt zurück in die Zeitlosigkeit der Stille!

IMG_4827-2

Vom Irrtum zur Wahrheit

IMG_8305

Die Bedeutung: „Sühnen“

Die Vergebung ist für jene die dem Irrtum folgen statt der Liebe.

In der Tat folgen viele unserer Brüder und Schwestern dem Irrtum, denn sie schlafen für die Wahrheit. Sie erwecken ist das Ziel, ihnen die Entscheidung näher bringen und lehren, dass die Sühne reine Liebe ist. Wer wird der Sühne folgen, wenn sie mit Schuld und Strafe gleichgesetzt? Wo ist der Ausweg aus dem Leiden? Und, können Schlafende überhaupt sündigen? Sie können Albträume haben fürwahr und die Schuld ist einer. Angst ist ein schlechter Ratgeber und die Schuld macht ängstlich. Die Schuld ist das Konzept des Ego, um seinem Dasein Beständigkeit zu geben und folgst du seiner Führung wirst du dich schuldig fühlen. Es trennt dich von der Liebe und daraus resultiert dein Leiden, bis du dich erneut entscheidest welcher Führung du dich anvertraust. Die Schuld lässt dich nicht erkennen wer du bist und um dich deiner wieder zu erinnern ist die Vergebung unerlässlich. Du bist reine Liebe, vollkommen wie dich dein Vater schuf und diese Erinnerung löst das Ego auf. Nun weißt du was die Schuld bedeutet! Sühnen ist nicht leiden, sondern die Aufhebung des Leidens durch den Heiligen Geist, indem er dich sanft wieder mit der Liebe versöhnt. ER allein sühnt den einen Irrtum aus dem alles Leiden stammt: die Illusion der Trennung von Gott und von der Liebe durch die Schuld. Er hebt ihn durch die Wahrheit auf, die beweist, dass du nie gesündigt hast. Ist nur ein Teil der Schöpfung schuldig, wäre Gott mitschuldig. Ist das glaubhaft? Der Schöpfer bleibt in seiner Herrlichkeit für immer eins mit seiner Schöpfung, die genauso herrlich ist wie er. Der Mensch kann jedoch an Schuld und Sünde glauben und durch seinen Glauben sind sie für ihn wirklich. So macht er seine Illusionen und dafür ist die Sühne!

Sei gesegnet mein Kind, Amen.

IMG_8302

In schlichten Worten

IMG_3651

In der Erinnerung liegt das Glück.

Der Mensch, der für sich das Ego wählt, entscheidet sich für Leiden.
Er hat sein wahres Selbst durch eine Illusion ersetzt und die Traurigkeit ist groß.
Sie hält ihn von der Liebe fern und verschleiert seine Sicht. Er vergisst!

Der Frieden scheint unerreichbar.

Nur eine Entscheidung liegt zwischen ihm und seinem Glück
und seine Vergebung bringt ihn in die Harmonie zurück.

Hilft ihm sich seiner zu erinnern
und in dieser Erinnerung liegt sein wahres Glück!

IMG_3648-2

Im inneren Heiligtum

SAM_9600

Die Heiligung

Die ersehnte Heiligung vollzieht sich in tiefer Stille, im inneren Heiligtum der Seele. Ist die Seele hier eingetreten hat sie ihre Gewissheit gefunden. Sie erkennt sich und ihre heilige Beziehung zum Ganzen. Die Erinnerung liegt hier aufbewahrt und keine Täuschung findet Einlass. Nun beginnt die große Verwandlung und ist nicht mehr aufzuhalten. Die Loslösung wird vollbracht und das Ego transzendiert sich. Damit löst sich das Band, was sie an dem Rad der Wiedergeburt gebunden hat. Die Welt, die Scheinbare, verliert jegliche Bedeutung. Kein Streben und Begehren ist mehr vorhanden. Es war die Spiegelung der Trennung, der Schleier oder der Schatten, den das Ego auf den Geist warf. Im inneren Heiligtum ruft die Seele einzig nach ihrem Schöpfer. Im heiligen Augenblick der Gnade sind die Liebenden sich für einen letzten Seufzer gegenüber, um dann für immer eins zu sein. Es ist die Heiligung, die Auferstehung und die Wiederherstellung durch die Liebe. Nun wird alles im Licht gesehen, ist transparent geworden und keine Schatten trüben mehr den Geist. Der Körper erholt sich von der Last, die er zu tragen hatte. Die Reise durch diese Welt der Träume neigt sich ihrem glorreichen Ende.

Ein frohes und gesegnetes Osterfest,
im Sinne der Liebe und im Lichte der Wahrheit.

SAM_9896-2

Die Ankunft

SAM_8157

Die Ankunft Christi ist sich Seiner zu erinnern!

Am Ende des langen Weges durch diese Welt der Träume findet jeder zu seiner wahren Identität zurück, so wie Gott ihn schuf, Christus. Sie war nie verloren, wohl blieb sie für ihn unerkannt. Die Erinnerung selbst ruhte jedoch stets in ihm verborgen. In dem letzten Abschnitt auf dem Weg in den ewigen Frieden, ist einzig das Vertrauen in die Göttliche Führung wichtig und die Hingabe an den Heiligen Willen Gottes. Nun kann die Erinnerung ungehindert in den Geist einkehren und die Ankunft Christi ist gewiss. Die folgenden Worte aus dem Kurs, in einem Gebet dargebracht, sind ein Geschenk. Sie künden die Wahrheit über Dich, wie auch über mich. Kommen aus der Liebe und helfen Dir Dich zu erinnern, wie auch ich mich erinnerte, denn wir teilen uns dieselbe Identität und darin sind wir Eins!

SAM_6100

Was bin ich?

„Ich bin Gottes Sohn
Vollständig und geheilt und ganz,
leuchtend in der Widerspiegelung SEINER Liebe.
In mir wird SEINE Schöpfung geheiligt und ihr ewiges Leben garantiert.
In mir ist die Liebe vollkommen, die Angst unmöglich und die Freude
ohne Gegenteil begründet worden. Ich bin das heilige Zuhause von
GOTT SELBST. Ich bin der Himmel in dem SEINE Liebe wohnt.
Ich bin SEINE Heilige Sündenlosigkeit Selbst, denn
in meiner Reinheit wohnt SEINE Eigene.“

SAM_5894

What am I?

„I am God´s Son,
Complete and healed and whole,
shining in the reflection of His Love.
In me is His creation sanctified and guaranteed eternal life.
In me is love perfected, fear impossible, and joy established without opposite.
I am the holy home of God Himself. I am the Heaven where His Love resides.
I am His holy Sinlessness Itself, for in my purity abides His Own.”

SAM_0232

Die Heilige Gegenwart

SAM_6979

Suchen wir sie nicht in dem Vergangenen, noch warten wir auf sie in der Zukunft, sie ruht im ewigen Jetzt. Manchmal erhaschen wir einen Blick und wie fühlen wir uns danach gesegnet, voller Freude sind wir und empor gehoben. Wir können nicht lange darin verbleiben, das Alltägliche Geschehen holt uns rasch zurück und der wunderschöne Augenblick verblasst und bleibt wie ein winziger Traum nur in unserer Erinnerung zurück. Diese heiligen Momente rufen uns zur Heimkehr. Es sind nicht die herrlichen Sonnen Untergänge an sich oder die Blüten vom Lichte durchflutet. Es ist die Heiligkeit die hindurch leuchtet, die uns so tief berührt und im Herzen die Sehnsucht wachruft nach dem was unaussprechlich ist. Andächtig sind wir und in der Dankbarkeit, fühlen uns mit der Liebe verbunden. Es ist unser herrliches Eins-Sein und es ist wunderbar!

Wir sind für einen Atemzug in die Ewigkeit zurückgekehrt!

SAM_0789